Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Anfahrt
mit der Bahn:
Bis Hauptbahnhof Wittlich-Wengerohr. Von hier mit Bus nach Wittlich Zentraler Omnibus Bahnhof (ZOB) oder mit dem Rad Richtung Wittlich über den Maare Mosel Radweg (MMR) zum ZOB.
mit dem Pkw:
Anfahrt nach Wittlich über A 1/48. Abfahrt Wittlich Mitte, oder A 60 Abfahrt Wittlich West dann L 141, Richtung Zentrum bis zum gebührenfreien Parkplatz Viehmarkt.

Ab hier zum Startpunkt über ZOB Richtung Innenstadt zum kleinen Vorplatz der Kreissparkasse gegenüber der Post.

Die erste Winterrunde mit dem Bike im neuen Jahr führt mich vom beschriebenen Startpunkt durch die Neustraße über den Markt zum Lieserpfad der am Rand der Unterstadt verläuft. Diesem nach rechts folgend erreiche ich die in Winterruhe verharrende Bastenmühle. Ich überquere hier die Brücke und fahre über die Wiese zum Radweg in Richtung Plein. Beim Landhaus Huwer unterhalb des Kalmatersberg biege ich rechts auf den Wittlicher Rundwanderweg Nr.7 ab. Ich folge dem breiten Forstweg bis zum Rand des Maare Mosel Radwegs. Der unscheinbare Linksabzweig geht in den schönen „Unkensteintrail“ über. Nach dem ich die Straße überquert habe leitet mich ein anfangs übler Forstweg unterhalb des alten Bahnviaduktes zum Atterbach beim Haus St. Anton und dem ehemaligen Forellenstübchen. Ab hier geht es stets bergan und die Trägheit der Winterwochen wird bestraft bis ich den höchsten Punkt Nahe der Höhenlage „Auf der Staudt“ erkurbelt habe. Durchatmend fahre ich auf dem Weg A4 und der Nr.33 in die Gemarkung Petersbüsch. Tiefe, festgefrorene Fahrrinnen von Arbeitsfahrzeugen erschweren die Abfahrt um „Benkert“ und „Koop“ bevor ich Flußbach erreiche. Ich bewege mich am oberen Ortsrand vorbei, umfahre den Reichelberg bis ich vor der Autobahn die Talsohle des Pfaffenbaches in Richtung Sportplatz Flußbach verlasse. Hier oben habe ich einen herrlichen Panoramablick auf die eigentlich sanften Eifelhügel, die mir heute jedoch alles abverlangten. Weiter geht es - schließlich ist es kalt und die Sonne macht auch gleich Feierabend. Durch den Wald kurbele ich über den Galgenberg auf den Ortsteil Lüxem zu. Ein kurzer Trail stürzt sich in den Ort. Ich nehme noch den schönen Fußweg mit, der entlang des Sterenbaches angelegt ist, bevor ich über den Rollkopf noch den Afferberg bezwinge. Auf seinem Trailnetz surfe ich hinab, über die Koblenzer Straße in das Wohngebiet am Quetschenberg und rolle locker über den MMR zurück zum Ausgangspunkt. Auf den 25 Kilometern habe ich doch tatsächlich knapp 600 Höhenmeter in zwei Stunden bewältigt – ein guter Anfang für 2009.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Wittlich, Plein, Flußbach, Lüxem, Wittlich


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

230

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
49

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
0

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
1

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Rheinland-Pfalz

Geschichte der Tour (E00586)

Erste Publikation: Samstag, 31. Januar 2009

Letzte Aktualisierung: Samstag, 31. Januar 2009

Tour publiziert von: Markus Bee

Tourencharakter

Distanz: 24.7 km | Zeitbedarf: 2¼ h
Aufstieg: 667 m | Abstieg: 667 m
Höchster Punkt: 437 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Drucken, Daten