Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Knifflige Trails

Knifflige Trails

Atemberaubende Aussicht

Atemberaubende Aussicht

@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
Variante A

Variante A

Tourenbeschreibung

Knifflige Trails und atemberaubende Aussichten lassen das Bikerherz höher schlagen.

Vom Tourismus- und Sportzentrum in Davos Platz führt die Route Richtung Davos Dorf auf der Talstrasse. Auf der Höhe des Hotels Cresta zweigst du links ab und beginnst mit dem Aufstieg zur Schatzalp. Dieser führt zuerst über Asphalt, überquert die Promenade und wird nachdem du die letzten Häuser erreicht hast, zur breiten Fahrstrasse.
Von der Schatzalp führt der Fahrweg weiter zum Strelapass, wird aber zunehmend steiler und die Steine lockerer.
Auf dem Strelapass angekommen biegst du ab in den Panoramaweg. Dieser führt dich hoch über Davos (Achtung zum Teil abschüssig, nur für Schwindelfreie) hinüber zum Höhenweg und weiter über die Parsennhütte auf den Gotschnagrat.
Vom Gotschnagrat folgt ein sehr schwieriger Trail hinunter zur Schwarzseealp. Nur für sehr gute Biker geeignet. Von der Schwarzseealp geht es in leichtem Auf und Ab weiter zum Gotschnaboden. Einige Geröllfelder werden auf diesem Trail gequert und schaffen eine tolle Atmosphäre.
Auf dem Gotschnaboden angekommen führt ein weiterer Singletrail wieder zurück Richtung Wolfgangpass und anschliessend auf dem Radweg zurück nach Davos.


Variante(n)

Variante A: Vom Weissfluhjoch führt eine rasante Abfahrt durch das Hauptertäli über den Felsenweg zum Strelapass.
Variante B: Der lange Aufstieg von Davos auf den Strelapass kann mit der Parsennbahn zurückgelegt werden.


Hinweis(e)

An-/Abreise mit dem öffentlichen Verkehr:
Mit dem Zug (RhB) bis Davos Platz, kurze Fahrt mit dem Bike zum Tourismus- und Sportzentrum Davos (Ausgangspunkt)

Signalisierung:
Durchgehend als Route 332 ausgeschildert, Ausgangspunkt Tourismus- und Sportzentrum Davos.

Vorsicht:
Nur für sehr gute Biker geeignet.
Der Panoramaweg ist auch bei Wanderern sehr beliebt, bitte Tour frühmorgens oder abends einplanen!

Jahreszeit: Juni - Oktober

Bike-Help-Points:
Bikeshop Corona, +41 81 413 44 12
Ivan’s Velo Sport Davos, +41 81 413 39 09
Metz – 2Radfachgeschäft, +41 81 413 51 32

Einkehrmöglichkeiten:
Schatzalp, Parsennhütte, Gotschnagrat, Wolfgang

Informationen für Biker:
Alle 6 Bergbahnen in Davos Klosters sowie die Rhätische Bahn transportieren Mountainbiker. Mit der Davos Klosters Inclusive Karte ist die Bergfahrt sowie die Bahnfahrt zwischen Filisur und Klosters Dorf für den Biker kostenlos.
Für den Transport des Bikes wird eine Gebühr von CHF 10.00 / Tag oder CHF 5.00 / Fahrt bei den Bergbahnen Davos Klosters erhoben. Die Schatzalpbahn berechnet CHF 4.00 / Fahrt für den Biketransport. Bei der Rhätischen Bahn kostet der Biketransport CHF 18.00 (ohne Halbtax) / CHF 12.00 (Halbtax) pro Tag oder bei Kurzstrecken den Preis eines Personenbillets.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Fantastische Runde zwischen den bekannten Berggipfeln. Ohne Probleme mit dem Garmin nach Angaben von GPS-Tracks.com zu verfolgen. Die Variante A sollte unbedingt gewählt werden, bietet sie doch landschaftlich wie fahrtechnisch ein Vielfaches der nromalen Strecke. Man schlängelt sich in die Höhe und gelangt danach auf einen seitlich steil abfallenden Höhenweg mit atemberaubender Aussicht über Davos. Der Trail hinüber zum Strelapass über die Alp Schiawang ist von erster Güte und durchwegs im Sattel fahrbar. Eine einzige Pracht und man juchzt mit den Murmeltieren um die Wette. An einer Stelle hat der harte Winter einen Steg zerstört, man kann aber problemlos daran vorbei passieren. Da wir noch kurz vor Saisoneröffnung unterwegs waren, hatten die Bahnen noch keine Wanderer ausgespuckt...Danach kämpft man sich entlang eines schwindligen Trail teils durch kleine Galerien, unterspülte Weglein hinauf zur Wasserscheide beim Weissfluhjoch. Wegen noch ziemlich vielen Schneefeldern gabs tüchtig nasse Füsse, ebenso hinab zur Parsennhütte galt es mehrheitlich am Anfang durch den Schnee zu schieben. In Davos zurück ist man danach dann rasch.
    Tendenz: Interessante Tour durch die, durch diverse Bahnen erschlossene Bergwelt. Bei schönem Wetter in der Saison bestimmt einige Wanderer zu erwarten. Technisch fast immer flüssige Trails S1 (vgl. Link)

  • Wir haben die Tour in umgekehrter Richtung mit Start in Klosters gefahren. Als Starthilfe diente die Gotschnabahn, welche uns bis zum Gotschnagrat hinauf brachte. Hoppla, da oben hiess es sich warm anziehen, war es doch gerade mal -2° warm!! Dafür waren wir raus aus dem Hochnebel in einer wunderbaren felsigen Landschaft. Die Wege waren alle bis auf ein paar Meter vor dem Weissfluhjoch schneefrei. Bis da hoch gab es aber ein paar steile Rampen auf schwarzem Gestein zu bewältigen. Vom Weissfluhjoch runter zum Strelapass fährt man einem alten Skiweg in den Felsen entlang. Vom Strelapass lohnt sich der Abstecher auf einem herrlichen Höhenweg mit kaum noch Steigung zur Latschüelfurgga . Ab da gehts nur noch runter auf herrlichen Trails über Wiesen und durch Wälder bis nach Davos. Nach dem Wolfgangpass dem Bikeweg nach Klosters folgen.
    Tendenz: Die Wege sind wegen dem Schnee in der Höhe zum teil recht nass, aber nicht matschig. Der Rest der Trails in bestem Zustand und erstaunlich trocken.

  • Ist ne schöne Tour mit wahnsinns Aussicht. Zwischen Schatzalp und Stelapass haben wir die Bikes ein paar Meter hoch geschoben. der Aufstieg zur Parsennhütte gestaltete sich zum Teil etwas schwierig, weil der Boden vom ganzen Schmelzwasser ziemlich aufgeweicht war. Die Abfahrt ab Parsenn ist (wenn kein Schnee liegt wie bei uns zum Teil) wieder befahrbar. Wir werden demnächst noch die Variante A erproben.

  • Sehr schöne Tour, vor allem die Variante a ist absolut empfehlenswert. Die Abfahrt von der Wasserscheide zur Parsennhütte ist momentan kaum fahrbar (Tiefer Morast durch herumfahrende Bulldozer) ev. alternative Abfahrt zurück zum Strelapass und dann zur Schatzalp und nach Davos. Oder bis zum nächsten Sommer warten.



Orte an der Route: Davos - Schatzalp - Strelapass - Panoramaweg - Parsennhütte - Gotschnagrat - Schwarzseealp - Gotschnaboden - Wolfgang - Davos


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

11388

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5043

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
351

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
181

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (000120)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Montag, 2. März 2015

Tour publiziert von: Presented by www.davos.ch

Tourencharakter

Distanz: 33.2 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 1130 m | Abstieg: 1130 m
Höchster Punkt: 2350 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten

Siehe auch

Destination Davos Klosters
Davos Destinations-Organisation (Genossenschaft)
Talstrasse 41
CH-7270 Davos Platz
Tel: +41(0)81 415 21 21
E-Mail: info@davos.ch
Internet: www.davos.ch

Informationen für Biker: www.bike-davos.ch und www.bike-klosters.ch