Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)
Popular bike tour through high-Alpine terrain

Popular bike tour through high-Alpine terrain

Dischma

Dischma

Dürrboden

Dürrboden

Scalettapass

Scalettapass

To the Alp Funtauna

To the Alp Funtauna

To the Keschhütte (hut)

To the Keschhütte (hut)

To the Keschhütte (hut)

To the Keschhütte (hut)

View from the Keschhütte (hut)

View from the Keschhütte (hut)

View from the Keschhütte (hut) to Piz Kesch

View from the Keschhütte (hut) to Piz Kesch

Tour description

Popular bike tour through high-Alpine terrain. Ideal as a great two-day tour with overnight stay in the Keschütte (hut).

From Davos you ride through the beautiful Dischmatal valley to Dürrboden and the start of the in parts very steep ascent to the Scalettapass via the old mule trail. The trail is 80 or 90% rideable for skilled bikers. The descent to Funtauna alp is pretty tricky in parts and will demand all your biking skill. You ride through the high Val Funtauna valley up to the Keschhütte, mainly on a good single track that becomes very steep on the final section.
The modern SAC hut even has beds with duvets and makes an inviting place to stay. After enjoying the magnificent glacier and mountain panorama, you make a superb downhill run through the Val Tours valley to Bergün. As you return to Davos from Filisur, crossing the 80m-high Wiesener viaduct and traversing through the Zügenschlucht gorge provide the final fabulous highlights.


Variants

Variante A: The tour is ideal as a great two-day tour with an overnight stay in the Keschhütte (hut).
Variante B: For the last section you can load your bike onto the train and return to Davos from Filisur by Rhaetian Railway.


Note(s)

Arrival/departure by public transport:
By train (Rhaetian Railway) to Davos Platz, short bike ride to the Tourism and Sport Centre in Davos (departure point)

Signalisation:
Continuously signposted as Route 339, departure point Tourism and Sport Centre Davos.

Caution:
This tour leads primarily over Alpine terrain and should only be tackled by experienced bikers!

Time of year: July – October

Bike help points:
Bikeshop Corona, +41 81 413 44 12
Ivan’s Velo Sport Davos, +41 81 413 39 09
Metz – 2Radfachgeschäft, +41 81 413 51 32

Sightseeing attractions:
Val Tuors, Bergün, Wiesner viaduct, Zügenschlucht gorge

Refreshments available:
Dischmatal, Dürrboden, Kesch Hut, Bergün, Filisur, Wiesen station

Information for bikers:
All six Davos Klosters mountain rail & cableways and the Rhaetian Railway transport mountain bikers. Mountain ascents, as well as the train trip between Filisur and Klosters Dorf are free for bikers holding a Davos Klosters Inclusive Card.
Davos Klosters mountain rail & cableways charge CHF 10.00 / day or CHF 5.00 / trip to transport bikes. The Schatzalp funicular charges CHF 4.00 / trip for bike transport. Rhaetian Railway bike transport costs CHF 18.00 (without half-fare card) / CHF 12.00 (with half-fare card) per day or the price of a passenger ticket on short sections.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Wir sind die Tour in 2 Tagen mit Übernachtung in der Keschhütte gefahren (1. Tag 25,4 Km, 1400 Hm, 2. Tag 46.5 Km, 872 Hm). Der Aufstieg zum Scalettapass wäre technisch sicher zu 90% fahrbar, wir haben aber vorwiegend gestossen, da der grösste Teil zum Fahren zu steil war und fanden uns dabei in bester Gesellschaft. Der erste Teil der Abfahrt ist, wie schon beschrieben, ein Wechsel von Fahren und Schieben. Die untere Häfte der Abfahrt zur Alp Funtauna fährt sich dann recht flüssig. Die Weiterfahrt zur Keschhütte führt zuerst relativ flach ins Val Funtauna. Der Weg wird aber immer steiler und verblockter, sodass wir 250 Hm unter der Keschhütte das Bike wieder schoben. Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir die wunderbare Aussicht zum Porchabella-Gletscher und Piz Kesch geniessen. Die Abfahrt vom folgenden Tag war zuerst rutschig, ruppig und steil (auf 4 Km 600 Hm vernichtet), aber grösstenteils fahrbar. Kurz vor Chants beginnt eine einfache Schotterstrasse, welche durch das Val Tuors bis nach Bergün führt. Die Weiterfahrt nach Filisur und der anschliessende Aufstieg sind relativ einfach, Einige Kilometer vor Wiesen-Station beginnt dann aber ein schwierig zu fahrender, von groben Wurzeln durchzogener Wanderweg. Nach Überquerung des eindrücklichen Wiesener-Viaduktes und dem langschaftlich beeindruckenden Weg durch die Zügenschlucht folgte eine langweilige Rückfahrt über die Hauptstrasse von Monstein-Station bis Davos
    Tendency: Ca. die Hälfte der Höhenmeter von Davos bis zur Keschhütte haben wie schiebend zurückgelegt. Es lohnt sich Fall, die Tour als Zweitagestour zu planen und den Aufenthalt in der Keschhütte zu geniessen.
    Special: Die Route 339 verläuft neu auf der linken Talseite von Bergün nach Filisur, zusammen mit der regionalen Route Nr. 90, Graubünden-Bike. Alle bisherigen Tracks für diesen Abschnitt sind deshalb falsch. Auf dem Wanderweg zwischen Filisur und Wiesenstation sowie in der Zügenschlucht lohnt sich ein Halt, um die Orchideenvielfalt zu bewundern.

    Comment GPS-Tracks.com: Wir haben die Route von Bergün nach Filisur dem gelieferten Track von Markus Rast angepasst. Danke für den Hinweis! 2. Aug. 2010 gps-tracks.com

  • Wir sind von Filisur gestartet und das empfehle ich allen, die nicht am Schluss noch durchs Landwassertal fahren wollen. Nach einer rasanten Abfahrt nochmals 1-2 Stunden Bergfahrt ist nicht so berauschend. Landschaftlich sehr schöne Tour. Dischmatal bis Dürrboden kein Problem. Ab Dürrboden technisch anspruchsvoll und vor allem der letzte Teil nur von Profis fahrbar. Ansonsten muss mit ca. 200 Höhenmetern schieben gerechnet werden. Bei uns hatte es schon ersten Schnee, somit aussichtslos auf Fahrbarkeit. Runter ist es zuerst ein Wechsel von fahren und laufen, dann folgt eine fahrbare restliche Abfahrt nach Alp Funtauna. Von da bis zur Keschhütte ist anfangs wieder alles passabel fahrbar. Zum Ende wirds zu steil und technisch sehr schwierig. Von der Keschhütte nach Bergün ist alles gut fahrbar, auch wenn es rüttelt und schüttelt. Empfehlung: Bremsen VOR der Tour entlüften/einstellen...
    Tendency: Eher von Bergün/Filisur

  • Fantastische Tour, auch von Filisur rsp. Tiefencastel aus. Die Trails sind schon zu perfekt und bieten wenig technische Schwierigkeiten. Die dünne Luft und die Länge der Tour lassen aber schon öfter einmal absteigen. Die letzten 200 HM vor der Keschhütte musste ich schieben. Varianten: - ich musste von Tiefencastel aus starten, da das Wetter am Morgen noch sehr unsicher war. Die 3 km Singletrail lohnen sich. - Ausgangs Zügenschlucht nach Monstein hoch und SAM-Höhenweg benutzen. Ist allemal interessanter als die Hauptstrasse. - Abfahrt von der Kesch auf dem Wanderweg und nicht auf Hüttenzufahrt.
    Tendency: Vermutlich hat es bereits runtergeschneit. Der Trail im Dischmatal ist einfacher, wenn das Vieh abgetrieben und die vielen Zäune abgeräumt sind.
    Special: Der Piz Kesch hat sich hartnäckig hinter einer Wolke versteckt. Ich werd das Ganze nochmal machen ;-)



Places along the route: Davos - Dürrboden - Scalettapass - Alp Funtauna - Keschhütte (hut) SAC - Chants - Bergün - Filisur - Wiesen station - Zügenschlucht gorge - Davos


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

7213

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
6408

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
283

Completions

References to the tour sheet
152

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Graubünden region

Tour history (B00175)

First published: Mittwoch, 18. Mai 2005

Last updated: Freitag, 15. August 2014

Tour published by: Presented by www.davos.ch

Tour characteristics

Distance: 69.5 km | Time requirement: 9 h
Ascent: 2271 m | Descent: 2271 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung!: 1801 m
Highest point: 2628 m.a.s.l.

Difficulty S2

Printing, information

See also

Destination Davos Klosters
Davos Destinations-Organisation (Genossenschaft)
Talstrasse 41
CH-7270 Davos Platz
Tel: +41(0)81 415 21 21
E-Mail: info@davos.ch
Internet: www.davos.ch

Information for bikers: www.bike-davos.ch und www.bike-klosters.ch

Keschhütte (hut) SAC:
Tel: +41 (0)81 407 11 34)
Internet: www.sac-davos.ch