Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Auf dem Schauenberg thronte einst eine Burg

Auf dem Schauenberg thronte einst eine Burg

Wie verzaubert: Der Weiher im Farenbachtobel

Wie verzaubert: Der Weiher im Farenbachtobel

Lauschig: Die Wirtschaft Guhwilmühle

Lauschig: Die Wirtschaft Guhwilmühle

Der altehrwürdige Gasthof Gyrenbad

Der altehrwürdige Gasthof Gyrenbad

Kupper's Hoflädeli, Elgg

Kupper's Hoflädeli, Elgg

Metzgerei Würmli AG, Elgg

Metzgerei Würmli AG, Elgg

Restaurant Schloss-Schenke, Elgg

Restaurant Schloss-Schenke, Elgg

Dorfmetzgerei Brunner, Turbenthal

Dorfmetzgerei Brunner, Turbenthal

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Elgg folgen wir der Bahnhofstrasse Richtung Farenbachtobel. Einen ersten Halt verlangt Kupper`s Hoflädeli, mit seinem kleinen, aber feinen Sortiment an Obst, Beeren und hausgemachten Produkten.
Wenig später verzweigt sich der Wanderweg. Wir wandern links über die pittoreske Elgger Altstadt zur Guwilmüli. In der Metzgerei Würmli können wir uns mit einem 5-Liber-Proviant eindecken, bevor wir das ausserhalb des Städtchens gelegene Schloss erreichen. Es befindet sich in Privatbesitz, doch beherbergt die Zehntenscheune jetzt das Restaurant Schlossschenke. Einkehren können Hungrige auch wenig später in der Wirtschaft zur Guwilmüli am Ende des Farenbachtobels. Seit die Mühle 1910 ihren Betrieb einstellte und das prächtige Riegelhaus zur Gaststätte wurde, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Eleganz der Belle Epoque trifft hier auf den rustikalen Charme des Bauernhauses und schafft so ein ganz einmaliges Ambiente. Dazu gibt’s währschafte Gerichte mit Fleisch und Forellen vom eigenen Hof. Schleckmäulern sei der hausgemachte Kirschengugelhopf empfohlen – Wanderer erhalten ihn natürlich für einen 5-Liber.
Gestärkt geht es nun an den Aufstieg. Er führt über Wald und Wiesen über Scheunberg (Schümberg) auf den Schauenberg, wo eine Feuerstelle und eine wunderbare Sicht auf die Alpen und die ehemalige Vulkanregion Hegau warten. Ein geschichtsträchtiger Ort, auch wenn heute nur noch ein paar Mauerreste und eine Infotafel an die bewegte Vergangenheit der einstigen Burg erinnern.
Über Schwändi, ein friedlicher kleiner Weiler mit vielen Tieren, gelangen wir zum Girenbad, wo gleich zwei kulinarische Genussstätten warten: Zum einen der Hof der Familie Fuster, wo in der Räucherkammer hauseigene Fleischspezialitäten verarbeitet und im Hofladen verkauft werden. Zum anderen befindet sich hier der historische Gasthof Gyrenbad, der seine Gäste mit einer frischen, saisonalen Küche aus regionalen Spezialitäten verwöhnt. Ursprünglich als Badekurort gegründet, fühlen sich heutige Besucher des Gasthofs dank der sorgfältigen Restaurierung in dessen Blütezeit um die Jahrhundertwende versetzt.
Der Abstieg nach Turbenthal führt über einen kurzen, aber steilen Waldweg. Unten angekommen folgen wir entweder dem Wanderweg durch das Quartier bis zum Bahnhof, oder bleiben für einen letzten kulinarischen Zwischenhalt auf der Girenbadstrasse. Wo sie in die Tösstalstrasse mündet, halten wir uns links und kommen so auf dem Weg zum Bahnhof an der Dorfmetzgerei Brunner und am Ehriker Beck vorbei, die ihren Kunden feine Produkte aus der Region anbieten.


Variante(n)

Variante A: Rechts via das lauschige Farenbachtobel bis zur Guwilmüli


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Elgg - Sennhof - Schauenberg - Girenbad - Turbenthal


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

4017

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3438

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
283

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
239

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B05142)

Erste Publikation: Mittwoch, 29. Februar 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 10. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.zuerioberland-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 10.8 km | Zeitbedarf: 3 h
Aufstieg: 428 m | Abstieg: 386 m
Höchster Punkt: 890 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
CH- 8494 Bauma
Tel.: +41 (0)52 396 50 99
E-Mail: tourismus@zuerioberland.ch
Internet: www.zuerioberland-tourismus.ch