Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Wakkerdorf Vrin

Wakkerdorf Vrin

Puzzatsch

Puzzatsch

Unterhalb des Pass Diesrut

Unterhalb des Pass Diesrut

Pass Diesrut

Pass Diesrut

Greina Ebene

Greina Ebene

Greina Ebene

Greina Ebene

Capanna Scaletta

Capanna Scaletta

Tourenbeschreibung

Die Drei-Tages-Tour durch die Greina bis zum Lukmanierpass ist etwas für Naturgeniesser und Wanderfans im besten Sinn. Sie durchwandern zwei Kulturen in zwei Kantonen, vom rätoromanischen in den italienischen Sprachraum, und erleben die Natur ganz besonders intensiv.

Gutes Schuhwerk wird empfohlen, denn das Gelände mit Bergpfaden, Flur- und Waldwegen, Bachüberquerungen und Steilhängen, ist sehr vielseitig. Einzelne Abschnitte müssen auf Hartbelag zurückgelegt werden. Prächtige Ausblicke auf die Bergwelt und Naturerlebnis erster Güte charakterisieren den Wanderweg.

1. Etappe: Vrin - Capanna Scaletta
Von Vrin nach Puzzatsch geht es vorwiegend auf einer Asphaltstrasse, durch Walsersiedlungen und an prachtvollen Kapellen vorbei. Alternativ können Sie von Vrin mit dem Bus alpin bis Puzzatsch fahren (3.9 km, nur im Sommer, Fahrplan beachten). Ein gut markierter Pfad führt von Puzzatsch hinauf auf den Pass Diesrut. Hier öffnet sich der Blick auf die weite Ebene der Greina mit dem mäandrierenden Rein da Sumvitg. Nach einem kurzen Abstieg durchwandern Sie die ganze Plaun la Greina mit ihren zahlreichen Sümpfen, ausgedehnten Schafweiden und imposanten Bergkulissen bis zum Passo della Greina. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten bis zur Capanna Scaletta.

2. Etappe: Capanna Scaletta - Capanna Bovarina
Auf einem schmalen, teils steilen und im Zickzack angelegten Pfad geht es hinunter in den Talkessel Pian Geirett. Bis zur Häusergruppe von Daigra bewegt man sich vorwiegend auf Alpweiden und zwischen Alpenerlen-Gebüsch. Der Weg ist gut markiert und meidet so weit wie möglich die asphaltierte Alp- und Waldstrasse, ist aber teilweise etwas steil. Von Daigra geht es nur noch mässig steil durch Fichten- und Auenwald hinunter nach Campo. Alternativ können Sie von Pian Geirett bis Campo mit dem Bus Alpin fahren (6,9 km, nur im Sommer, Fahrplan beachten). Von Campo aus geht es auf einem gut markierten Weg, vorerst steil, nachher etwas gemächlicher und zuletzt nochmals steil hinauf zur Capanna Bovarina. Die Strecke verläuft durch hochmontanen Fichtenwald, über Maiensässwiesen und am Schluss durch Lärchenwald mit beigemischten Fichten. Im Herbst, wenn sich die Nadeln der Lärchen gelb verfärben, ist der oberste Abschnitt landschaftlich besonders attraktiv.

3. Etappe: Capanna Bovarina - Lukmanierpass
Ein nicht allzu steiler Aufstieg, durch Alpweiden und vorbei an der Alpe di Bovarina, führt auf den Passo di Gana Negra. Auf den Weiden ist der Weg nicht durchgehend gut markiert und erfordert entsprechende Aufmerksamkeit. Weiter oben verläuft er auf und neben einem schmalen Band mit Rauhwackefelsen. Höhepunkt dieser Tour sind zweifellos die kulissenartig in der Landschaft liegenden runden Felsblöcke aus schwarzen Ton- und Kalkglimmerschiefern der Coroi-Serie (Jura). Diese Blöcke stammen aus meist älteren Felsabbrüchen vom Pizzo del Corvo und sind mehr oder weniger stark verwittert. Der höchste Punkt des Passes ist in der Karte nicht genau definiert, weil sich der Übergang über eine flache Mulde erstreckt. Der Abstieg verläuft zuerst sanft, dann steil durch Alpweiden hinunter auf den Lukmanierpass. Unterhalb Foppa di Negra erhält man einen guten Einblick in das Vallone di Casaccia mit den bizarren Dolomit- und Rauhwackeformationen. Grossartig ist ebenfalls die Aussicht in die Valle Santa Maria mit den Arven- und Bergföhrenwäldern und den Moorlandschaften von nationaler Bedeutung. Ab Hospezi Santa Maria kann das Postauto nach Olivone oder nach Disentis genommen werden.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten: Vrin, Capanna Scaletta SAT, Campo Blenio, Capanna Bovarina UTOE, Hospezi Santa Maria

Öffentlicher Verkehr:
• Postauto Ilanz - Vrin, Bus Alpin Vrin-Puzzatsch.
• Bus Alpin Pian Geirètt-Campo Blenio, Autolinee Bleniesi ab Campo Blenio
• Postauto ab Hospezi Santa Maria nach Disentis oder nach Olivone


Hinweis(e)

Ideale Jahreszeit: Juni - Oktober


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Vrin - Puzzatsch - Pass Diesrut - Plaun la Greina - Passo della Greina - Capanna Scaletta SAT - Pian Geirètt - Daigra - Campo Blenio - Ronco di Gualdo - Capanna Bovarina UTOE - Alpe di Bovarina - Passo di Gana Negra - Foppa di Negra - Lukmanierpass


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juni 2016)

3799

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
6262

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
493

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
103

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B02822)

Erste Publikation: Freitag, 30. Juli 2010

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 8. Juni 2017

Tour publiziert von: Presented by www.surselva.info

Tourencharakter

Distanz: 37.5 km | Zeitbedarf: 14 h
Aufstieg: 2544 m | Abstieg: 2079 m
Höchster Punkt: 2434 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Surselva Tourismus AG
Info Val Lumnezia
Palius 32 D
CH-7144 Vella
Tel.: 0041 81 931 18 58
E-Mail: vallumnezia@surselva.info
Internet: www.surselva.info

Capanna Scaletta
Tel: 0041 91 872 26 28
E-Mail: info@buei.ch
Internet: www:facebook.com/capannascaletta

Capanna Bovarina
Tel: 0041 91 872 15 29
E-Mail: capannabovarina@gmail.com
Internet: www.capannabovarina.ch
Bus alpin: »