Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)

General questions

Die Benutzerführungs-Sprache kann bei GPS-Tracks.com eingestellt werden. Falls Cookies in Deinem Browser erlaubt sind, wird die gewählte Sprache gespeichert.

Standardmässig wird die vom Internet-Browser als priorisierte Inhalts-Sprache ausgewählt. Beim Firefox-Browser ist das auch bei deutschem Betriebssystem "Englisch".
Ändern: [Menü] - [Einstellungen] - [Inhalt] - [Sprachen wählen]: Setzte "Deutsch" an erste Stelle.

Starte gegebenenfalls den Firefox-Browser neu.
Wir erhalten immer wieder E-Mails mit der Bitte, GPS-Tracks.com in anderen Farben darzustellen. Das übrigens in der gleichen Regelmässigkeit wie beim alten (blauen) Design. Wir könnten nun die Farben anpassen - damit wäre einigen Personen geholfen - dafür hätten wiederum andere Personen mit den neuen Farben Leseprobleme.

Zu diesem Thema gibt es jedoch einen ganz anderen - personalisierten Lösungsansatz: Beinahe jeder Internet-Browser bietet die Möglichkeit von sogenannten Browser-Erweiterungen (oder Browser Add-Ons). Darunter gibt es auch Browser-Erweiterungen, die die Farben jeder Website ändern kann. Für das genannte Thema genau das Richtige Hilfsmittel.

Für den Chrome-Browser ist aus unserer Sicht beispielsweise die Browser-Erweiterung «Colorblinding» besonders nützlich: es ist einfach zu bedienen und funktioniert mit GPS-Tracks.com äusserst effizient:
Chrom-Erweiterung Colorblinding
Bei der Marschzeitberechnung halten wir uns an die Empfehlungen und der Formel der Schweizer Wanderwege.

In folgender Excel-Datei findest Du die entsprechenden Formeln. Voraussetzung ist allerdings beinahe ein «Informatiker-Studium» um das Excel interpretieren zu können: Download Excel-Datei Marschzeitenberechnung

Bei selbst angelegten Touren kannst Du die automatisch berechnete Marschzeit mit Deinen Erfahrungswerten überschreiben. «Analog» ist manchmal immer noch besser... ;-)

Fahrzeitberechnungen bei Fahrradtouren basieren auf folgenden Annahmen: 20 km pro Stunde plus 750 Höhenmeter pro Stunde.
Bei Mountainbiketouren nutzen wir Erfahrungswerte. Es werden die Länge, Höhenmeter im Aufstieg und die Schwierigkeit (MTB) der Tour berücksichtigt.
Ja, Du kannst die XXL-Karten in einem eigenen Browser-Tab öffnen:
  • Fahre dazu mit der Maus über den Karten-Link (z.B. [XXL-Topo-Karte] oder [Karten --> Mountainbike-Touren], ...).

  • Klicke mit der rechten (!) Maustaste auf den Karten-Link.

  • Im nun erscheinenden Popup-Menü kannst Du [Link in neuem Tab öffnen] wählen.

  • Jetzt öffnet sich die gewählte Karte in einem neuen Browser-Tab und kann Bildschirm füllend und ohne Rand genutzt werden.
    Beachte Folgendes:
  • Gesucht wird primär in den redaktionell erstellten Touren. Falls Du in den User-Touren suchen möchtest, wechsle im Menü zu den User-Touren und rufe dort nochmals «Suchen» auf.

  • Die Textsuche bezieht sich auf ein Land. Das Land kann in den Filtereinstellungen geändert werden, wenn die Suchresultate angezeigt werden.
  • Jede Tour erscheint auf GPS-Tracks und vielen weiteren Partner-Websites. Jedes Mal, wenn eine Tour im Detail angeklickt wird, zählen wir diese Aufrufe. Die Popularität ist die Bewertung (zwischen 0 und 5) der Anzahl Aufrufe pro Gebiet (Kanton, Bundesland) und Tourenart der letzten 12 Monate.
    Nein, aus zeitlichen Gründen bieten wir keine GPS-Schulungen mehr an. Wir haben jedoch unsere Dokumentation erweitert.
    Nutze den Mac Firefox-Browser. Dieser kann das besser. Alternativ: Du kannst die Datei manuell umbenennen - lösche das .xml am Schluss des Dateinamens, dann wird die Datei zu .gpx
    Grundsätzlich sind wir ein Online-Tourenführer mit redaktionell aufbereiteten Touren, die grösstenteils von unseren bezahlenden Kunden (Tourismusorganisationen, Verbände, Buchautoren, ...) in Auftrag gegeben werden. Wir haben ein Team aus Mitarbeiter/innen, die die Touren nach unseren strengen Qualitätsstandards prüfen und entsprechend aufarbeiten. Wir möchten uns in diesem Punkt klar von reinen Tourentauschbörsen abheben. Unser Angebot sichert Dir einen möglichst hohen Standard der Daten und unterstützt die Übersichtlichkeit an Touren und Varianten in einem Gebiet.

    Wir möchten Dir und einer breiten Öffentlichkeit unsere Technologien aber nicht vorenthalten und haben aus diesem Grund die User-Touren geschaffen. Hier findet man so manches Juwel aber auch - sagen wir mal - «nicht Juwel». Wir können in diesem Bereich nur grob Filtern und keinesfalls unseren oben genannten Standard gewährleisten. Aus diesem Grund sind die Bereiche getrennt.

    Du findest Deine selbst veröffentlichen Touren in der Kategorie «User-Touren»
    Hier einige Checkpunkte:
    - Cookies müssen aktiviert sein (das ist die Browser-Standardeinstellung). Wenn diese Einstellungen geändert wurden, funktioniert GPS-Tracks.com nur teilweise.
    - Rufe GPS-Tracks.com als http://www.GPS-Tracks.com und nicht als https://www.GPS-Tracks.com auf (ohne s aufrufen).
    - Falls alles nichts hilft, probiere es mit einem anderen Internet-Browser oder einem anderen Computer.

    General questions relating to the GPS-Tracks app

    Nutze dazu die Backupmöglichkeiten Deines Smartphones:
    1. Komplettes Backup (sichern) des alten Smartphones.
    2. Komplettes Restore (zurück laden) der Daten auf das neue Smartphone.
    Informiere Dich betreffend der Backup/Restore Funktionen Deines Smartphones in den Unterlagen des Gerätes oder direkt bei Deinem Smartphonehersteller (Wichtige Infos zum Kartenbackup bei Apple-Geräten). Einige Gerätehersteller bieten auch eine selektive Übertragung von Apps vom alten zum neuen Gerät an.

    Weiter:
    - Bei Swisstopo-Karten müssen auf jeden Fall die Benutzerdaten in der App hinterlegt sein (im alten und im neuen Handy), sonst kann nicht auf die Karten zugegriffen werden.
    - Bei Android kann aktuell bei gewissen Herstellern / Geräten nicht mehr auf SD-Karten-Verzeichnisse zugegriffen werden, die in anderen (älteren) Android-Smartphones erstellt wurden. Diese Tendenz nimmt beim Android-Betriebssystem zu...

    Alternativ: Nutze unser Flatrate-Abo. Damit kannst Du die aktuellste verfügbare Version der Karten und Overlays für ganze Regionen direkt ab unseren Servern beziehen.
    In gewissen Konstellationen werden die SwissTopo 1:100'000 und 1:200'000 Karten nicht mehr ab dem internen Speicher des Smartphones gelesen. Es handelt sich dabei um ein Kompatibilitäts-Thema.

    Lösung: Die Karten neu ab unseren Servern laden. Bei einem Massendownload (Flatrate) über alle Massstäbe werden ausschliesslich nicht vorhandene Karten bezogen. Die Zeitdauer für den Download dürfte sich also in Grenzen halten.

    Mit diesem Vorgehen ist das Problem gelöst, das westlich von Thun in gewissen Fällen keine SwissTopo 1:100'000 und 1:200'000 Karten angezeigt werden. Zudem bekommst Du mit dem Download automatisch die neuste Ausgabe der Karten geliefert.

    Karten-Einträge mit (old) oder 0 Kacheln können gelöscht werden.
  • Karten im Umkreis von ca. 10 km oder alle Karten zu einer Tour für den Offline-Gebrauch beziehen ist bei der GPS-Tracks-App eine Grundfunktion und somit kostenlos und ohne Registrierung möglich. So gespeicherte Karten bleiben im Gerät zur weiteren Offline-Verwendung erhalten.

  • Grössere Mengen an Karten (z.B. die gesamte Schweiz in allen Massstäben) kannst Du mit der GPS-Tracks-App Flatrate-Abo beziehen (CHF 39 / Jahr). Das Beste: Nach Ablauf des Flatrate-Abos kannst Du die Karten auf dem entsprechenden Handy kostenlos weiter verwenden oder per eigenem Backup/Restore auf Dein neues Smartphone übertragen und weiter verwenden.

  • Der Download der gesamten Schweiz (mit Flatrate-Abo) ist in acht praktische Sektoren aufgeteilt, damit Dein Smartphone nicht mit unnötigen Daten überfüllt wird. Du kannst mit dem Flatrate-Abo jederzeit zusätzlich benötigte Sektoren dazuladen.

  • Mit der GPS-Tracks App kannst Du die offiziellen Topo-Karten von Deutschland kostenlos und zur Offlineverwendung auf Dein Smartphone laden.

  • Mit der GPS-Tracks App kannst Du die weltweiten Opentopo-Maps (basierend auf Openstreetmaps) für den Offlinegebrauch auf Dein Smartphone laden. Du kannst die App somit weltweit einsetzen.

  • Zudem: Mit der GPS-Tracks-App bekommst Du eine riesige Funktionsvielfalt und Möglichkeiten sowie ein unübertroffenes Angebot an Touren und Zusatzebenen (u.A. Schweiz-Mobil Layer). Dabei bleibt die Bedienung immer einfach und übersichtlich. Siehe auch...
    Vielleicht kennst Du Dropbox, Google-Drive, Evernote, Spotify oder ähnliche Produkte. Allen gemeinsam ist, dass Daten von verschiedenen Computern untereinander automatisch synchronisiert und parallel aktuell gehalten werden. Mit der neusten Version der GPS-Tracks-App, erhältst Du einen solchen Dienst auch für Deine Touren. Damit Dein Budget nicht übermässig strapaziert wird und Du immer die volle Kontrolle hast, erfolgt die Synchronisation nur per Knopfdruck. Folgende Möglichkeiten stehen Dir zur Verfügung:
  • Ein Knopfdruck genügt und alle Touren und POIs im Gerät werden in der GPS-Tracks.com Cloud gespeichert (kostenloser Account notwendig) oder von der Cloud geladen / synchronisiert.

  • Aufgezeichnete Touren können auf GPS-Tracks.com weiter bearbeitet werden.

  • Neutouren, die auf GPS-Tracks.com erstellt wurden (Tourenplanung), werden automatisch aufs Handy geladen.

  • Touren und POIs können neu in Touren- und POI-Sammlungen (Ordner) strukturiert werden.

  • Ideal auch bei einem Handywechsel: Nach der Synchronisation stehen Dir sämtliche Touren und POIs mit einem Knopfdruck auf dem neuen Gerät wieder zur Verfügung.


  • Hier geht es zur Video-Anleitung
    Die Verbreitung der Windows-Phones ist im Moment leider noch zu klein, so dass sich das für uns lohnen würde. Wir beobachten den Markt allerdings ganz genau …
    Der Downloadvorgang kann beliebig oft wiederholt werden. Folgende Checkpunkte für eine Wiederholung des Vorgangs:
    Neuste Version der App installiert?
    Genügend freier Speicher im Gerät checken.
    Gerät komplett durchstarten (herunterfahren und wieder hochfahren).
    WiFi-Verbindung sicher stellen (ist besser als Internetverbindung via Handy).
    Downloadvorgang wiederholen (mit dem gleichen Freischaltcode).
    Unter [Menü] [Grundkarten] [Karten anzeigen / löschen] kann kontrolliert werden, ob von der gewünschten Karte Kacheln im Handy gespeichert wurden.
    Rufen Sie die Karte unter [Menü] [Grundkarten][Hallwag Kümmerly + Frey] --> [Ihre Karte] mehrfach auf.
    Bei hartnäckigen Fällen oben stehendes Vorgehen mehrfach wiederholen.

    Für Supportanfragen bitte immer Screenshots von folgenden drei Stück Bildschirmansichten mitsenden:
    - [Menü] [Grundkarten] [Karten anzeigen / löschen]
    --> Screenshot-Anzeige so wählen, dass Ihre Karte sichtbar ist.
    - [Menü] [Einstellungen] [Infos]
    --> 1. Screenshot: Screenshot-Anzeige so wählen, dass die Versions-Nummer aufgeführt ist.
    --> 2. Screenshot: Screenshot-Anzeige so wählen, dass "Rights for locally installed maps" zuoberst steht.
    Nein, das ist auch gar nicht notwendig, weil Du in der GPS-Tracks-App die SwissTopo-Karten für den Offline-Gebrauch kostenlos bekommst (im Umfang von Tagestouren). Selbst beziehen wir unser Kartenmaterial ebenfalls bei den Landestopografischen Ämter (z.B. SwissTopo) - das Kartenmaterial ist also identisch.
    Lege auf GPS-Tracks.com unter [MyGPS-Tracks] eine neue Tour an und importiere die GPX-Daten (innerhalb [Weg/Track/POIs]).

    Ab nun kannst Du im Smartphone unter [Menü] [Meine Touren-Sammlung] Dein Smartphone [Synchronisieren] und Deine Tour abrufen. Im Smartphone müssen natürlich Deine GPS-Tracks.com Anmeldedaten (Benutzername / Passwort) hinterlegt sein [Menü] [Einstellungen] [Login GPS-Tracks.com].

    Mehr zum Tourenplaner und Touren synchronisieren erfährst Du auch in den Videos zu Beginn dieser Hilfe-Seite.

    Questions on the GPS-Tracks app for iPhone/iPad

    Nach dem Update auf iOS 10 können die Karten nicht korrekt positioniert werden. Sie springen viel zu weit.
    Wir sind am beheben des Problems - Update folgt.
    Wir haben Hinweise erhalten, dass es iPhone-Nutzer gibt, die nach dem Update auf Version 2.02 Probleme mit dem iTunes-Backup hatten. Im Folgenden ein Link mit dem Problembeschrieb und dem Lösungsansatz:
    http://www.apfeltalk.de/community/threads/backup-fehler-verbindung-wurde-getrennt.480704
    Es gibt verschiedene Ansatzpunkte:
    1. Unter [Menü] (Zahnrad), [Einstellungen], [Für Experten] muss die Min. Standortgenauigkeit auf [Cell] stehen. Damit wird auch z.B. im Wohnhaus eine Position angezeigt.

    2. Für die App «GPS-Tracks» wurde der GPS-Empfang im iPhone deaktiviert. Bitte folgendes überprüfen (das Vorgehen kann je nach OS-Version abweichen): im iPhone vom App-Bildschirm ausgehend [Einstellungen], [Datenschutz], [Ortungsdienste] wählen. Hier muss bei der App «GPS-Tracks» der Schalter auf «Immer» stehen.

    3. Als letzte Möglichkeit, kann «GPS-Tracks» in den Grundzustand zurück gestellt werden (ohne Karten- und Tourenverlust). Gehe folgendermassen vor: im iPhone vom App-Bildschirm ausgehend [Einstellungen], [GPS-Tracks], [Zurücksetzen] wählen. Beim nächsten Start von «GPS-Tracks» werden die Grundeinstellungen genutzt. Der GPS-Tracks.com Account und weitere personifizierte Einstellungen müssen bei diesem Vorgehen wieder neu eingegeben werden.
    Es gibt folgende Möglichkeiten:
    1. Im iPhone unter [Menü] (Zahnrad), [Karten], [Karten löschen] erhälst Du vor dem eigentlichen Löschen eine Auflistung, von welchen Massstäben und in welcher Menge sich Karten auf dem iPhone befinden. Perimeter sind hier allerdings keine aufgeführt.

    2. Schalte im iPhone unter [Menü] (Zahnrad), [Einstellungen], [Karte] --> [Daten ab Internet laden] aus. Danach werden nur noch gespeicherte Karten gezeigt. Andere Flächen bleiben weiss.

    Bei kostenlosen Karten empfehlen wir, die Karten für spezifische Projekte zu beziehen und dann nach Gebrauch wieder zu löschen. So stellt man sicher, dass immer möglichst aktuelle Karten im Handy geladen sind.

    Questions on the GPS-Tracks app for Android

    Unter [Einstellungen][Karte][Karte im Querformat] kann die Karte generell im Querformat angezeigt werden. Bei Android Version kleiner 2.4 funktioniert das nicht. Falls die Funktion trotzdem gewählt wird, muss die App neu installiert werden (lokal gespeicherte Touren sowie persönliche Einstellungen gehen verloren; bezogene Karten sind nach der Hinterlegung des Benutzernamen / Passworts ohne Neuinstallation verfügbar), weil im Querformat nur ein schwarzer Bildschirm erscheint. Wir werden diesen Fehler im nächsten Update beheben.
    In den [Einstellungen] [Allgemeine Einstellungen] kann der Speicher- und Zugriffsort der Karten gewählt werden.

    Normalerweise soll der Speicherort aus der Liste gewählt werden. Bei einigen Android-Geräten erkennen wir SD-Cards nicht automatisch. Aus diesem Grund kann im Textfeld manuell ein Speicherort eingegeben werden. Solange der Eintrag mit roter Farbe hinterlegt ist, ist die Eingabe ungültig - respekive auf den entsprechenden Ort kann nicht zugegriffen werden. Es muss also beispielsweise immer eine SD-Card eingelegt sein, um dessen Speicherort an dieser Stelle hinterlegen zu können.
    Beispiel Samsung Galaxy S3: /mnt/extSdCard

    Beim Ändern des Speicherortes werden keine Karten verschoben oder gelöscht: sie verbleiben am ursprünglichen Ort. Der Zugriff auf den neuen Speicherort gilt ab dem Zeitpunkt, ab dem er geändert wird (anzeigen / lesen / schreiben / löschen ... der Karten). Auf den alten Speicherort wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr Zugegriffen. Selbstverständlich kann der alte Speicherort jederzeit wieder unter [Einstellungen] [Allgemeine Einstellungen] angewählt werden. Wenn es dort noch Karten hat, werden diese wieder angezeigt.

    Questions on the tour cloud, creating your own tours

    Bei Deiner privaten Tour kannst Du die Funktion [Veröffentlichte] anwählen und kommst so zur Bearbeitung der veröffentlichten Tour. Hier kannst Du die veröffentlichte Tour mit der Funktion [Tour löschen] löschen.

    Beachte, dass eine private Tour nur einmal veröffentlicht werden kann. Auch wenn die veröffentlichte Tour gelöscht wird, kann die private Tour nicht nochmals veröffentlicht werden.
    Speichere bei der Tour den Wegverlauf als Gpx-Datei auf Deinen Computer. Danach eröffne eine neue [Eigene, private Tour] und importiere bei der Weg-Bearbeitung die Gpx-Datei. So hast Du sehr schnell den Wegverlauf einer bestehenden Tour kopiert und kannst diesen nun nach Deinen Wünschen ändern und anpassen.

    No answer found — send the GPS-Tracks.com team your question here

    Send us your questions or suggestions. Please make your questions as specific as possible and provide clear examples for your question.

    About us

    Chrigel
    Chrigel Steiner
    Biker, Fotograf, Alpinist, Inhaber GPS-Tracks.com.
    Patrick
    Patrick Müller
    Wanderer und leidenschaftlicher Karten-Fan, Verkauf und Projektbetreuung.
    Christine
    Christine Gretzmeier
    Skifahren, Wandern, Tourenredaktion
    Tanja
    Tanja Mäusli
    Fahrradfahren, Badminton, Wandern, Tourenredaktion
    Mario
    Mario Buchwalder
    Pilgerwegspezialist, Tourenredaktion

    Hall of Fame

    Monika Schuler
    Nicole Winkler
    Edi Amrhein
    Martina Meier
    Christine Forrer
    Verena Ulrich
    Andy Schäublin
    Ulrich S.Fleischmann
    Pius Jäger