Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Die heutige Etappe ist etwas kürzer als die gestrige, und zusätzlich haben auch die Steigungs-Höhenmeter massiv abgenommen. Wir wandern dabei «bergwärts» dem Rhein entlang gegen Süden, allerdings meist nicht in der Talsohle, sondern entlang der westlichen Flanke des Rheintales auf aussichtreichen Wegen.
Damit folgen wir auch historischen Gepflogenheiten, denn der «Bündner Rhein» vom Zusammenfluss des Vorderrhein und des Hinterrhein bei Reichenau war bis zum Bodensee ein Gebirgsfluss, der praktisch die ganze Talsohle für sich beanspruchte, wie auch viele andere Flüsse. Die Talsohle war dadurch eine Auenlandschaft mit Kiesbänken und Inseln, und die Landkarten hätte man nach jedem Hochwasser neu zeichnen können. Die Handelswege wurden deshalb damals zwangsläufig entlang den Hängen und auf den Bergrücken angelegt. Dies änderte sich hier im Rheintal mit der Rheinkorrektur (1860-1890). Der Rhein wurde kanalisiert, die Auen verschwanden und es entstanden grosse Flächen, die für Landwirtschaft, Industrie und Wohngebiete und eben auch Verkehrswege genutzt wurden.
Wir wandern auf der Westseite des Rheins, auf der Ostseite liegt Österreich, respektive Vorarlberg. Dies ändert sich wenn wir auf der Höhe von Lienz sind, dann beginnt auf der anderen Rheinseite das «Fürstentum Liechtenstein», einer der kleinsten Staaten in Europa. Unser Etappenort Schaan liegt in Liechtenstein, wir werden den Rhein aber erst gegen das Ende der heutigen Etappe überqueren.


Hinweis(e)

Die «Via Francisca» wird auch als «Strasse der Kaiser», als «Route des Hl. Kolumban» oder als «Via Francisca del Lucomagno» bezeichnet. Sie führt von Konstanz über den Lukmanier und das Tessin bei Ponte Tresa an die Grenze zu Italien. Weiter führt sie durch die Lombardei bis sie in Pavia auf die Via Francigena trifft. Diese beiden Wege bilden somit eine direkte Verbindung nach Rom für Pilger aus dem Raum Bayern und der Ostschweiz. Die Via Francisca ermöglicht auch eine Verbindung südlich der Alpen westwärts nach Santiago über den Col de Montgenèvre und Arles.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Francisca: St. Gallen - Rüthi SG
Vorgängeretappe: Vorarlberger-Ast: Rankweil - Eggerstanden
Vorgängeretappe: Jerusalemweg: Eggerstanden - Rankweil
Anschlussetappe: Via Francisca: Schaan - Maienfeld


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Rüthi SG - Tobelbach - Plona - Furnis - Oberloo - Littewand - Lienz - Unterstein - Obweg - Sennwald - Lögert - Chnorren - Ägeten - Frümsen - Wislen - Huebbach - Sax - Gasenzenbach - Gasenzen - Gams - Simmi - Grabs - Studen - Schloss Werdenberg - Buchs SG - Rhein - Schaan


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2016)

5745

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2803

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
11

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
17

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B08301)

Erste Publikation: Donnerstag, 27. Oktober 2016

Letzte Aktualisierung: Montag, 21. November 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 28.1 km | Zeitbedarf: 7½ h
Aufstieg: 524 m | Abstieg: 442 m
Höchster Punkt: 652 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Partnerinfos

Wahnsinn in Saas-Fee!

Drucken, Daten

Siehe auch