Vai alla pagina iniziale.

Descrizione del percorso

Bei dieser Tour gehen wir das ganze sehr komfortabel an, indem wir die ersten 700 Höhenmeter mit der Gondelbahn «Hörnliexpress» überwinden. So kommen wir bequem zum Ausgangspunkt auf rund 2'500 Meter. Bevor wir starten haben wir die Möglichkeit, in der bewirteten Hörnlihütte eine erste Stärkung einzunehmen.
Wer sofort starten will, hat als Eröffnung gleich einen Abstieg ins Urdental vor sich. Der Weg ist sehr schmal aber problemlos zu gehen; eng wird es höchstens, wenn Mountain Biker zur selben Zeit das gleiche vorhaben. Nach dem ersten Abstieg verläuft der Weg dann ein schönes Stück relativ flach und ausser niederstieligen Alpenpflanzen ist das Gebiet relativ vegetationsarm. Nach rund 30 Minuten folgt dann ein kurzer, ruppiger Aufstieg zum Urdenfürggli. Wir haben nun einen wunderbaren Blick nach Lenzerheide, den Heidsee und die umliegenden Berge. Leider müssen wir die soeben geleisteten Höhenmeter gleich wieder abgeben, fällt der Weg doch jäh ab, um anschliessend konstant leicht steigend, das Gredigsfürggli zu erreichen. Dieser markante Einschnitt eröffnet uns einen schönen Blick ins Quellgebiet der Plessur und zum kleinen «Totseeli».
Wir halten nun rechts in Richtung der Lawinengalerie und erreichen schon bald das Totälpli mit dem Sessellift, welcher allerdings nur im Winter in Betrieb ist. Noch haben wir rund 200 Höhenmeter zu meistern bis wir den Gipfel vom Parpaner Rothorn erreichen und die überwältigende Aussicht geniessen können. Da unsere Wanderung zurück nach Arosa führt, haben wir jetzt bis zum Gredigsfürggli das selbe Wegstück zu gehen. Dananch wird das Gelände steiler und bis wir den Aelplisee erreichen steigen wir 460 Höhenmeter ab, dabei laufen wir über wunderschöne Alpweiden mit einer unglaublichen Vielfalt an Alpenblumen. Nach dem Aelplisee folgt nochmals ein kurzes steiles Stück mit einem Drahtseil als Geländer, bevor wir dann das Gebiet der Arven mit seinen unzähligen Quellen erreichen und weiter zum Schwellisee absteigen. Inzwischen sind wir rund 1000 Höhenmeter tiefer als der Gipfel vom Parpaner Rothorn, und schätzen den relativ flachen Wegverlauf bis ins Dorf Arosa.


Varianti

Variante A: Es besteht die Möglichkeit, anstatt nach Arosa zurückzukehren, vor dem Parpaner Rothorn nach Lenzerheide oder Valbella abzusteigen. Eine andere Variante wäre ein Abstieg vom Parpaner Rothorn über die Alp Scharmoin nach Lenzerheide.


Crea una recensione sul percorso

Quanto saresti stato contento se avessi ricevuto un consiglio o un suggerimento su un percorso o su una zona?

Sii la prima persona che scrive una recensione su questo percorso! La creazione di una recensione richiede 3 minuti e permette di dare un valore a un percorso per aiutare gli altri.



Luoghi situati lungo il percorso: Urdental - Urdenfürggli - Gredigsfürggli - Galerien - Parpaner Rothorn - Aelplisee - Arven - Schwellisee


Webcams

Indicatori degli ultimi 12 mesi (da September 2017)

2213

Visto da

Visualizzazione degli elenchi (senza cartina geografica) del percorso insieme ad altri
3755

Richiami dei percorsi dettagliati

Visualizzazione di informazioni dettagliate del percorso (ad es. questa pagina)
33

Percorsi eseguiti

Informazioni sul foglio del percorso
84

Informazioni sul dispositivo mobile

Con l'app GPS-Tracks per iPhone o Android

Indice di popolarità

Rispetto a tutti gli altri Escursioni a piedi nella regione Graubünden

Cronologia del percorso (B00359)

Prima pubblicazione: Dienstag, 23. August 2005

Ultimo aggiornamento: Mittwoch, 9. April 2014

Percorso pubblicato da: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Caratteristiche tour

Distanza: 15.6 km | Tempo richiesto: 6 h
Promozione: 439 m | Discesa: 439 m
Punto più alto: 2865 mslm.

Stampa, dati