Vai alla pagina iniziale Guida ai percorsi gratuita contenente oltre 7500 percorsi GPS e overlay di mappe (MTB, alpinismo, sci, transalpinismo, motociclismo, escursionismo, ciclismo, mountain bike, ecc.)
Blick auf Schmitten und Dörfji

Blick auf Schmitten und Dörfji

Blick vom Panoramaweg auf Davos Platz

Blick vom Panoramaweg auf Davos Platz

Restaurant Schatzalp

Restaurant Schatzalp

Strelaalp

Strelaalp

Enziane auf dem Strelaberg

Enziane auf dem Strelaberg

Strelapass und Gross-Schiahorn

Strelapass und Gross-Schiahorn

Steg über Hauptertällibach

Steg über Hauptertällibach

Berghaus «Heimeli» bei Jatz

Berghaus «Heimeli» bei Jatz

Kirche mit Wehrturm in Langwies

Kirche mit Wehrturm in Langwies

Descrizione del percorso

Diese Bergetappe ist konditionell anspruchsvoll und führt uns aus der «Landschaft Davos» über den Strela-Pass hinüber nach Langwies ins Schanfigg. Diesen Weg benutzten schon die Walser im 14. Jh., um von Davos aus das Schanfigg mit Langwies und Arosa zu besiedeln.
Bis zur Schatzalp verläuft der Weg im Wald, dann öffnet sich der Blick und wir finden uns in einem Gebiet, das von Wintersportlern als Skigebiet geschätzt wird und im Sommer dann eben von Wanderfreunden. Oberhalb der Strelaalp dreht der Weg westwärts, und wir haben zu unserer Rechten das Chlein- und das Gross-Schiahorn als Fixpunkte, dazwischen das Schiatobel mit dem Schiabach. der Strelapass schliesslich liegt im Sattel zwischen Gross Schiahorn und Strela und das Bergrestaurant ist Sommer und Winter geöffnet.
Auf dem Pass öffnet sich der Blick über das Haupter Tälli hinüber zum Haupter Horn und nordwärts zur Weissfluh, und wir beginnen den steilen, felsigen Abstieg hinunter zum Hauptertälli Bach, dem entlang wir dann flacher bis Langwies wandern, vielleicht aber erst nach einem Fussbad. Unser Begleiter ändert dann seinen Namen in «Sapüner Bach», fliesst kurz vor Langwies in den Fondeier Bach und als solcher unterhalb von Langwies in die Plessur.


Indicazioni

Der Graubündenweg, auf Romanisch Via Son Giachen, führt vom Val Müstair und vom Südtirol her kommende Pilger durch den Kanton Graubünden und zum Schluss auch den Kanton Uri zum «Weg Innerschweiz», auf den er bei Seelisberg/Oberdorf ob dem Vieraldstättersee stösst. Der zum Teil recht alpine Wanderweg (bis Amsteg signaliert als Regionalroute 43, dann 77) ist naturgemäss auf einigen Abschnitten erst gegen den Sommer hin begehbar.


Altre tappe

Vorgängeretappe: Graubündenweg: Dürrboden - Davos-Dorf
Anschlussetappe: Graubündenweg: Langwies - Tschiertschen


Crea una recensione sul percorso

Quanto saresti stato contento se avessi ricevuto un consiglio o un suggerimento su un percorso o su una zona?

Sii la prima persona che scrive una recensione su questo percorso! La creazione di una recensione richiede 3 minuti e permette di dare un valore a un percorso per aiutare gli altri.



Luoghi situati lungo il percorso: Davos Dorf - Thomas Mann Weg - Schatzalp - Strelaalp - Strelapass - Hauptertällibach - Jatz - Dörfji - Eggen - Langwies


Webcams

Indicatori degli ultimi 12 mesi (da Dezember 2016)

2123

Visto da

Visualizzazione degli elenchi (senza cartina geografica) del percorso insieme ad altri
2650

Richiami dei percorsi dettagliati

Visualizzazione di informazioni dettagliate del percorso (ad es. questa pagina)
98

Percorsi eseguiti

Informazioni sul foglio del percorso
37

Informazioni sul dispositivo mobile

Con l'app GPS-Tracks per iPhone o Android

Indice di popolarità

Rispetto a tutti gli altri Itinerarios di pellegrinaggio nella regione Graubünden

Cronologia del percorso (B03596)

Prima pubblicazione: Mittwoch, 16. Dezember 2009

Ultimo aggiornamento: Mittwoch, 17. Juni 2015

Percorso pubblicato da: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Caratteristiche tour

Distanza: 14.1 km | Tempo richiesto: 5 h
Promozione: 839 m | Discesa: 1016 m
Punto più alto: 2349 mslm.

Informazioni Partner

Wahnsinn in Saas-Fee!

Stampa, dati

Vedere anche

Mehr zum Jakobsweg Graubünden: »