Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Avers

Avers

Innerferrera

Innerferrera

Valle di Lei Brücke

Valle di Lei Brücke

Avers-Juf

Avers-Juf

Stausee Valle di Lei

Stausee Valle di Lei

@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die Etappe beginnt beim Dorfplatz in Innerferrera. Folgen Sie der Strasse bis zur Brücke der Kantonsstrasse und nehmen Sie die linke Strasse hinab zum Ragn da Ferrera. Anschliessend überqueren Sie die Holz-Betonbrücke und biegen links ab. Beim Abstellplatz vorbei geht’s weiter zum Tunnel, welcher durch die Felspartie «Mut d’Avers» führt. Danach wandern Sie auf schmalem Fussweg durch den Wald und über eine kleine Brücke. Bei der PostAuto-Haltestelle «Abzweigung Val digl Uors» unterhalb der Kantonsstrasse gehen Sie über die Brücke des Val digl Uors und parallel zur Kantonsstrasse weiter bis zum Tunnelportal. Hier beginnt eines der spektakulärsten Teilstücke der alten Averserstrasse, die Starlerastrecke und der Valle di Lei Stutz. Es ist eine historische Strasse mit vielen Naturstein-Kunstbauten und der imposanten Natursteinbrücke direkt bei der Landesgrenze über den Reno di Lei. Nach der Valle di Lei-Brücke geht‘s steil hinauf. Weiter durch den Bleikawald bis Campsut, auf der linken Talseite bis Finstera Stägg und über die betonierte Brücke auf dem Wiesengelände und auf Resten des alten Säumerweges nach Cröt.

Am südlichen Ende von Cröt überqueren Sie den Averser Rhein und verlassen die Strasse. Links des Averser Rheins zwischen Cröt und der Letzibrücke führt der Weg weiter, vorbei an drei Kehren der Kantonsstrasse. Überqueren Sie nun die gut erhaltene Crester Rheinbrücke und zwei weitere historische Stein-Bogen-Brücken, genannt Furra. Auf gegenüberliegender Talseite sind mit Feldstecher die imposanten Lawinenverbauungen aus Natursteinmauern oberhalb des Letziwaldes erkennbar. Weiter geht’s auf der Kantonsstrasse nach Cresta.

Anschliessend folgen Sie von Cröt dem Wanderweg zwischen der Kantonsstrasse und dem Averser Rhein bis zur ersten Kurve in Pürt. Hier erfolgt der Wechsel auf den Fussweg bis zur Wasserfassung. Danach nehmen Sie den Höhenweg rechts hinauf bis zum Weiler «Am Bach» und überqueren oberhalb der Häuser abermals eine kleine Brücke. Auf dem Fussweg folgen Sie dem Weg bis zur Kantonsstrasse beim Hof «Bim Hus». Auf der Kantonsstrasse geht‘s 1 km taleinwärts bis nach Juppa. Anschliessend geht's rechts hinunter in Richtung Weiler Loretschhus und Murmeltierlehrpfad, vorbei an Park- und Kinderspielplatz sowie Feuerstelle. Nachdem Sie die Juferrhein-Brücke überquert haben und danach links aufwärts auf dem Wanderweg bis Juf, der höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Siedlung Europas gewandert sind, haben Sie das Ziel erreicht.


Hinweis(e)

Diese Wanderung ist eine Teiletappe der alten Averserstrasse (total 2 Etappen) sowie des Walserweg Graubündens (total 19 Etappen).

Für den Walserweg Graubünden gibt es buchbare Pauschalangebote:
Die Etappen San Bernardino bis Thusis und Thusis bis Avers-Juf sind als Pauschalangebot mit je 5 Übernachtungen und Gepäcktransport buchbar. Das Package ist buchbar ab Mitte Juni bis Mitte Oktober. Weitere Informationen dazu finden Sie im Internet.

Regionale Route Nr. 757 / 35


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: AAST / Walserweg GR: Rofflaschlucht - Innerferrera


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Innerferrera - Cröt - Cresta - Juppa - Juf


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit November 2016)

1911

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
993

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
39

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
20

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B05669)

Erste Publikation: Mittwoch, 8. Januar 2014

Letzte Aktualisierung: Freitag, 31. März 2017

Tour publiziert von: Presented by www.viamala.ch

Tourencharakter

Distanz: 17.3 km | Zeitbedarf: 6¼ h
Aufstieg: 842 m | Abstieg: 199 m
Höchster Punkt: 2124 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Gästeinformation Viamala
Bodenplatz
CH-7435 Splügen
Tel.: +41 (0)81 650 90 30
E-Mail: info@viamala.ch
Internet: www.viamala.ch

Walservereinigung Graubünden
Dischmastrasse 73
CH-7260 Davos Dorf
Tel.: +41 (0)81 664 14 42
E-Mail: wvg@walserverein-gr.ch
Internet: www.walserweg.ch

Verein Alte Averserstrasse
CH-7447 Avers-Cresta
Internet: www.aast.ch

Verpflegungsmöglichkeiten: »