Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Die Tour führt über das Wiesnerviadukt

Die Tour führt über das Wiesnerviadukt

Extrem imposant!

Extrem imposant!

Tourenbeschreibung

Die Tour ist technisch anspruchsvoll, denn sie führt über spannende und trickreiche SingleTracks. Konzentriert und angespannt erreichen wir auf der Route entlang der beiden Flüsse Albula und Landwasser zu den beiden berühmten Viadukten, dem Wiesner Eisenbahnviadukt und dem Landwasserviadukt.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir haben die Tour anlässlich einer Befahrung am 18.10.2008 komplett neu überarbeitet. Bei den, durch die Hochwasser weggeschwemmten Wegstücke hat die Gemeinde Tiefencastel und Wiesen neue Umgehungswege erstellt, die in der neuen Tourenführung berücksichtig sind. Die Tour kann somit wieder komplett und problemlos befahren werden.

  • Erschwerte Bedingungen ab Landwasserviadukt. Kurz danach muss Tragstrecke und zwingend zum Bahngeleise aufsteigen. Danach weiterhing hinunter zum Landwasser und nicht auf Route 242 weiter, da wegen Brückenzusammenbruch und Erdrutschgefahr unpassierbar und gesperrt. Umweg über Leidboden und von hier entweder via Sation Wiesen weiter oder über Torra-Bodmen hinauf nach Schmitten. Danach wieder in Route 242 einfädeln.

  • Wie schon von einem anderen Biker beschrieben, ist ein Teil der Route durch einen Erdrutsch unpassierbar gemacht worden. Wir schafften es aber nach einigen versuchen trotzdem auf die andere Seite. Erst versuchten wir den Hang hinaufzuklettern, ging nicht. Dann kämpften wir uns schlussendlich auf der anderen Flusseite am Ufer entlang bis zur Brücke. Nasse Füsse, gebadete Bikes, gute Nerven und 30min extrazeit braucht es dazu aber schon. Ansonsten finde ich die Tour nach wie vor genial und mache sie bestimmt wieder einmal. Ich hoffe dann ist der Weg wieder instandgesetzt.

  • Die Tour ist so nicht mehr durchgehend fahrbar!! Etwa 100m vor Pkt. 20 hat es auf einer Länge von ca. 10m den Weg komplett weggespühlt. Kein Durchkommen!! Jedoch kann man kurz vor Pkt. 20 die Landwasser über eine Brücke überqueren und dem Wanderweg rechts hinauf folgen. Ca. 5 Min. schieben. Danach rechts in den Wanderweg einbiegen. Dieser folgt dem Bahngeleise in angenehmer Steigung und bringt uns retour zu Pkt. 16. Von da aus haben wir eine Route retour nach Tiefenkastel improvisiert. Ansonsten sind die Wege in gutem Zustand und einige Trailabschnitte auch anspruchsvoll.
    Tendenz: Nach Wiesen wird per Schild auf die Wegsperrung hingewiesen. Die Sperrung könnte andauern.
    Besonderes: Urige Stationsbeiz bei Wiesen mit kleinen Leckereien. Viele Wanderer an schönen Wochenenden.

  • Enorm schöne Aussichten und Trails. Zwischen Tiefencastel und Filisur teilweise sehr "wurzelig" und bei Nässe eher mühsam. Zwischen Bahnhof Wiesen und Punkt 19 gibts sehr schmale, steile Trails mit sehr grossen Absturzkanten. Einmal haben wir die Abzweigung, aufgrund einer neuen Streckenführung, verpasst und landeten im Schilf (Felssturz). Alles in allem gut fahrbar mit teilweise schönem Flow.



Orte an der Route: Bahnhof Tiefencastel - Surava - Alvaneu Bad - Filisur - Wiesen - Landwasser - Alvaneu - Surava - Brienz - Vazerol - Mistail - Bahnhof Tiefencastel.


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2235

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2483

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
65

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
60

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (000382)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 8. Februar 2009

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 39.5 km | Zeitbedarf: 4¼ h
Aufstieg: 815 m | Abstieg: 815 m
Höchster Punkt: 1230 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten