Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Vom Parkplatz der Schwebebahn Hoher Kasten gehts ein kleines Stück abwärts in westliche Richtung über den Brüelbach und durch ein Sumpfgebiet zum Bärstein. Nach einer kurzen Passage im Fels wird man auf Zahme Gocht mit der Aussicht auf die südliche Alpsteinkette mit dem Hohen Kasten, Stauberen und den Kreuzbergen belohnt. Weiter gehts über die Alpen des sog. "Siegl" zur Alp Mans, von wo man auf den Sealpsee und die Ageteplatte und dem Säntis in der Verlängerung blicken kann. Durch die Schuttmulde gehts hoch zur Bogartenlücke. Durch den Kamin gehts weiter an der Dreifaltigkeit (Vater, Sohn und heiliger Geist) vorbei über den grasbewachsene rücken auf die Marwees. Der Weg ist ab hier als alpiner Bergweg weiss-blau-weiss markiert. Für mich ist die Marwees das Herz und der Mittelpunkt des Alpsteins - ein herrliches Panorama, ruhig und abgeschieden vom Alltagstreiben. Im Frühsommer können hier auch mal Steingeissen mit ihren Jungen angetroffen werden. Hier beginnt eine leichte Gratwanderung zum Widderalpsattel, bevor es in die schattigen Nordfelsen des Hundsteins geht. Auch hier sind die Wege weiss-blau-weiss. Die Schwierigkeit ist nochmals etwas höher, braucht es doch zum Bezwingen des kühnen Gipfels "alle Viere". Doch keine Angst, der Fels ist mit Eisen versehen. Auf dem Gipfel wartet wiederum eine imposante Aussicht mit den senkrecht abfallenden Südflanken. Eine grosse Steinbockkollonie hat sich den Hundstein als Lebensraum gewählt. Mit etwas Glück sieht man das Rudel aus weiblichen und jungen Tieren beim grasen. Den müden beinen zum Trotz folgt der Abstieg zur Bollenwees, dem ersten Restaurant während dieser Wanderung. An dieser Stelle sei erwähnt, dass trotz des dichten Gasthausnetzes in diesem Gebirge, genügend Wasser für diese Tour mitgenommen werden sollte. Brunnen gibt es ebenfalls nur spärlich anzutreffen. Der Rückweg von Bollenwees zieht sich über eine Schotterstrasse via Restaurant Plattenbödeli und den steilen Pfannenstiel dahin.

Variante: Für müde Beine und nicht ganz Schwindelfreie kann ab dem Widderalpsattel der frühzeitige Rückweg zum Sämtisersee und Plattenbödeli eingeschlagen werden.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Brülisau - Alp Siegl - Maarwees - Hundstein


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

5703

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2772

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
13

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
53

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Alpines Wandern in der Region Appenzell

Geschichte der Tour (E02462)

Erste Publikation: Donnerstag, 30. Juni 2011

Letzte Aktualisierung: Freitag, 1. Juli 2011

Tour publiziert von: Peter Rohner