Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
St. Peterzell vom Süden

St. Peterzell vom Süden

historisches Zentrum von Herisau

historisches Zentrum von Herisau

Säntis

Säntis

Schwellbrunn

Schwellbrunn

St. Peterzell vom Norden

St. Peterzell vom Norden

Wattwil, Kloster Maria Engel und Ruine Iberg

Wattwil, Kloster Maria Engel und Ruine Iberg

Kloster Maria Engel ob Wattwil

Kloster Maria Engel ob Wattwil

Ruine Iberg bei Wattwil

Ruine Iberg bei Wattwil

Tourenbeschreibung

Wir verlassen Herisau in Richtung Toggenburg abwärts über die «alte Steig» zur Industriezone entlang der jungen Glatt, Dabei finden wir malerische alte Holzhäuser entlang der Strasse. Dann beginnen wir für die nächsten 8 km zu steigen.
Beim Nieschberg wird es flacher und wir können einen schönen Rundblick über die Umgebung geniessen. Vorbei an typischen Appenzellerhäusern gelangen wir zur «Waldstätter Vollhofstatt», von wo aus wir nach einem weiteren Aufstieg den nach Schwellbrunn führenden Höhenweg erreichen.
Von der Höhe «Säntisblick» auf 975 müM geniessen wir den Blick auf den Säntis, um dann kurz später oberhalb von Schwellbrunn (rechterhand) mit seinen schönen Häusern vorbeizuwandern. Im Tal da unten liegt auch das Quellgebiet der Glatt, die wir in Herisau bereits begrüsst haben.
Auf den nächten 3 km erreichen wir mit 1100 müM die höchsten Punkte der heutigen Etappe, bevor wir bei der «Landscheidi» Appenzell Ausserrhoden verlassen und erneut St. Galler Boden betreten. Wir geniessen noch ein paar km die Höhe, bevor der Abstieg zum Klosterdorf St. Peterzell am Bach «Necker» beginnt. Hier stössen auch die aus dem Vorarlberg kommenden Pilger zu uns.
Bis zum Etappenort im Toggenburg sind es jetzt nochmals etwa 10 km, nochmals eine Höhenwanderung mit genussvollen Aussichten und jetzt eher Toggenburgerhäuser, bevor wir Wattwil an der Thur errreichen.
Von Wattwil nach Einsiedeln gibt es zwei Jakobsweg-Alternativen, die sich allerdings erst in Neuhaus trennen. Der Track «IIIa» ist der Weg bis Rapperswil, der Rest bis Einsiedeln ist dann identisch mit dem Schwabenweg IV. Die Tracks «IIIb» und «IV» dokumentieren den Weg via Siebnen nach Einsiedeln.


Hinweis(e)

Der Abschnitt Rorschach - Einsiedeln der schweizerischen Jakobswege wird «Appenzellerweg» oder auch «St. Gallerweg» genannt und wurde im Mittelalter hauptsächlich von Pilgern benutzt, die aus Bayern oder via Bayern herkamen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Appenzellerweg: Rorschach - Herisau
Anschlussetappe: Appenzellerweg: Wattwil - Rapperswil
Anschlussetappe: Appenzellerweg: Wattwil - Siebnen


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Herisau - Müli - Nieschberg - Brunnhalden - Säntisblick - Risi - Landscheidi - Arnighöchi - Lindschwendi - Chäseren - Aemisegg - St. Peterzell - Necker - Hofstetten - Niderwil - Scherrer - Schwantleregg - Wattwil


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2016)

3052

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2695

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
274

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
88

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Appenzell

Geschichte der Tour (B03551)

Erste Publikation: Sonntag, 25. Oktober 2009

Letzte Aktualisierung: Samstag, 6. Juni 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 23.5 km | Zeitbedarf: 7¼ h
Aufstieg: 821 m | Abstieg: 978 m
Höchster Punkt: 1083 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Partnerinfos

Wahnsinn in Saas-Fee!

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt »