Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Die Wanderung beginnt bei der Talstation vom Hörnliexpress in Inner-Arosa (Bus Endstation). Wir folgen der Luftseilbahn und erreichen schon bald den breiten Wanderweg zum Schwellisee. Beim Auslauf dieses wunderschönen Gewässers überqueren wir die Plessur und steigen auf dem nun schmaleren Fussweg hinauf zu den Arven, wo unzählige Quellen entspringen welche einen grossen Teil zur Wasserversorgung von Arosa beitragen.
Das letzte Stück bis zum Älplisee ist dann ziemlich steil und der Weg lässt inzwischen ein Laufen nebeneinander nicht mehr zu. Doch die Mühe lohnt sich, denn der glasklare See ist ein eigentliches Kleinod, welches auch schon von Werbefilmern für Spots entdeckt wurde. Ein erster Halt drängt sich deshalb direkt auf, vor allem da wir nun den anstrengensten Teil der Wanderung vor uns haben.
Der Abschnitt hinauf zum Erzhornsattel und dann hinunter zur Ramozhütte ist die einzige weiss/blau/weiss-markierte Route im Gebiet von Arosa. Die Höhendifferenz vom Älplisee hinauf zum Sattel beträgt knapp 600 Meter, hinunter zur Ramozhütte sind es dann noch 450 Höhenmeter. Diese alpine Route ist bei trockenen Verhältnissen ohne grössere Schwierigkeiten zu bewältigen, erfordert aber bei Restschnee Vorsicht.
Die Ramozhütte SAC ist nicht bewirtet, bietet in 3 Schlafräumen total 25 Schlafplätze und ist mit einem Ess-/Aufenthaltsraum mit Kochstelle ausgerüstet.
Der Weg nach Arosa führt dann durch das langgezogene Welschtobel, vorbei an den «Inneren Sandböden», weiter unten den «Usseren Sandböden»und schlussendlich noch bei der Kläranlage von Arosa. Von hier aus sind es dann noch kurze zehn Minuten bis zum Untersee, wo wir in den Bus zurück ins Dorf steigen können.


Variante(n)

Variante A: Bei der Ramozhütte können wir anstatt nach Arosa zurück zukehren, auch über die Furcletta und weiter nach Lenzerheide oder Alvaneu laufen.


Hinweis(e)

Das Teilstück Älplisee – Erzhornsattel – Ramozhütte ist eine alpine Route und erfordert dementsprechende Erfahrung und Ausrüstung.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Schwellisee - Arven - Älplisee - Erzhornsattel - Ramozhütte SAC - Sandböden - Klaranlage -Untersee Arosa


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

1995

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2825

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
39

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B00358)

Erste Publikation: Dienstag, 23. August 2005

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 11. Februar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH