Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Wandergruppe in Häusern – Blick auf den Albsee

Wandergruppe in Häusern – Blick auf den Albsee

Wittlisberger Kapelle, Häusern

Wittlisberger Kapelle, Häusern

Höchenschwand mit Alpenpanorama

Höchenschwand mit Alpenpanorama

Höchenschwand

Höchenschwand

Rosendorf Nöggenschwiel

Rosendorf Nöggenschwiel

Tourenbeschreibung

Beginn der Wanderung an der Tourist-Information in Häusern. Empfehlenswert: Besuch im Natursportzentrum mit dem 42 m hohen Rothaus-Zäpfle-Turm mit Aussichtsplateau und herrlichem Rundumblick.
Wanderung durch den Ort über die Panoramastraße zum Wanderparkplatz Kreuzstein mit Grillhütte. Hier beginnt auch ein Waldlehrpfad. Zwischen dem Kreuzstein und der Fohrenbachmühle wandern Sie auf dem wildromantischen Felsenweg durch den größten Bannwald in Baden-Württemberg. In 100 bis 200 m Höhe über dem Schwarzatal windet sich der Weg, teils als schmaler Pfad, am Steilhang entlang. Die schmalen Pfade sind teils zusätzlich gesichert. Vorbei am Wasserfelsen mit Aussichten ins Schwarzatal und die gegenüberliegenden Höhen mit dem Ort Brenden und abwechslungsreicher Fauna, führt der Weg an der Schutzhütte „Harzerhäusle“ vorbei hinab zur Fohrenbachmühle. Diese Strecke lässt das Herz des Wanderers höher schlagen.

Die Fohrenbachmühle wurde bereits im Jahre 1328 erwähnt und gehörte bis 1770 zum Gut Leinegg. In der früheren Zeit ließen die Bauern in der Mühle ihr Korn malen, heute wird die Fohrenbachmühle als Sägerei betrieben.

Hier muss man sich nun entscheiden, ob man auf direktem Weg am Fohrenbach entlang, vorbei an der Auhütte und dem Flöschbächle, über den Wanderparkplatz Flöschkreuz zum Brauereigasthof Waldhaus wandern und sich stärken will oder siehe Variante. Ab Waldhaus gibt es gute Busverbindungen nach Höchenschwand oder Waldshut. Mit der KONUS-Gästekarte können alle Urlauber Bus und Bahn kostenlos benutzen.


Variante(n)

Variante A: Man kann von der Fohrenbachmühle einen Abstecher ins Rosendorf Nöggenschwiel mit dem Gasthof Kranz einlegen und wandert dann wieder in südwestlicher Richtung an der Grillhütte Nöggenschwiel vorbei zum Wanderparkplatz Flöschkreuz und weiter nach Waldhaus.


Hinweis(e)

Zu empfehlen: Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Wanderbekleidung, Regenschutz.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Häusern - Höchenschwand - Brenden - Strittberg - Aisperg - Waldhaus


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit September 2016)

23489

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1028

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
52

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
38

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Schaffhausen

Geschichte der Tour (B10122)

Erste Publikation: Dienstag, 3. Juli 2007

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. April 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH