Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Heilig-Blut-Kapelle

Heilig-Blut-Kapelle

Dienstleistungs- und Verwaltungsgebäude

Dienstleistungs- und Verwaltungsgebäude

St. Niklausenkapelle

St. Niklausenkapelle

Waldpavillon

Waldpavillon

Jubiläumswegweiser im Willbrigwald

Jubiläumswegweiser im Willbrigwald

Willisau

Willisau

Tourenbeschreibung

Der Jubiläumsweg wurde 2003 im Jubiläumsjahr «700 Jahre Stadt und Landschaft Willisau» erstellt. Der Weg ist gut signalisiert mit braunen Wegweisern mit dem Jubiläumslogo und der Inschrift «Jubiläumsweg». Er führt rund um das Städtchen und vermittelt einen ausgezeichneten Eindruck von der Ortschaft, der Landschaft und seinen Sehenswürdigkeiten. Verschiedene Projektgruppen gestalteten damals einzelne Wegabschnitte zu den Themen Bildung und Sport, Glauben, Leben, Landwirtschaft und Kulturlandschaft, Willisauerinnen und Willisauer. Geblieben sind der Glaubensweg, Anfang und Ende des Lebensweges und der architektonisch gelungene Waldpavillon. Der Pavillon steht der ganzen Bevölkerung offen. Zusammen mit Spielgeräten für Kinder und einem Feuerplatz ist er ein attraktiver Treff- und Begegnungspunkt.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz vor dem oberen Tor. Sie steigen die Geissburgstrasse hinauf bis zum kantonalen Bildungs- und Berufszentrum Willisau. Vom BBZ führt der Weg quer durch das einzigartige Schul- und Sportareal auf Schlossfeld mit vielen Sportanlagen, den Schulen von Willisau und der Kantonsschule. Vom Schlossfeld führt der Weg hinunter ins Tal der Buchwigger. Nach der Querung der Buchwigger beginnt der Glaubensweg beim Aufstieg zum St. Niklausenberg. Er führt vorbei an der historischen Kapelle St. Niklausen auf dem Berg. Am Fusse des St. Niklausenberges führt der Jubiläumsweg für einige hundert Meter über die historische Hauptstrasse Luzern - Bern. Schon im Mittelalter erreichte übrigens ein Brief auch mit der Pferdepost Bern innerhalb eines Tages! Über eine kurze Treppe erreichen Sie die Menznauerstrasse. Der Weg führt weiter unter der Bahnbrücke hindurch und quer durch das Industriegebiet bis zur Seewag. Entlang dem Ufer der Seewag am Gartenbad Hasenburg vorbei geht es bis zur Wigger. Sie wandern bachaufwärts bis zur neuen Brücke der Umfahrungsstrasse. Auf dem Rad-Gehweg geht es weiter bis zum Kreisel an der Ettiswilerstrasse. Sie folgen der Ettiswilerstrasse Richtung Städtchen und biegen zirka fünfzig Meter nach dem Bahnübergang über einen kleinen Fusspfad zur Sottikestrasse. Vor den Terrassenhäusern folgen sie dem Sottikebach aufwärts bis zur Tennisanlage und vor den Tennisplätzen vorbei. Nach wenigen Metern steigt der Weg links durch den Wald bis zum Gütsch. Geniessen Sie die herrliche Aussicht auf das Städtchen, die Pilatuskette und in das Napfbergland. Der Weg verläuft nun weiter am Waldrand entlang hinauf auf die Höhe des Willbrigwaldes. Von den Ruhebänklein aus am Waldrand lässt sich bequem die herrliche Aussicht geniessen. Der Weg führt nun in den Wald bis zur Gulphütte. Hier nehmen Sie die linke Waldstrasse und folgen ihr bis zum neuen Waldpavillon. Das Weidentor markiert den Anfang des ehemaligen Lebensweges. Es symbolisiert die Geburt, den Weg von der Enge in die weite und offene Welt. Sie folgen dem teilweise etwas nassen Waldweg bis der Jubiläumsweg über einen engen Fussweg hinunter zur nächsten Waldstrasse führt. Hier steht wiederum ein Weidengebilde das für das Ende des Lebens, den Tod steht. Sie folgen weiter der Waldstrasse an der Liegenschaft Schwändle vorbei. Die neue Betonstrasse führt sie zum Grundmühlequartier und dann an die Hergiswilerstrasse. Auf dem Trottoir wandern Sie an der Alterssiedlung Zopfmatt vorbei bis zum Abzweiger in die Stockistrasse. Nach zirka 300 Metern zweigen Sie ab Richtung Chäppelimatt. Nach der ehemaligen Käserei Chäppelimatt mündet der Weg in die Hergiswilerstrasse. Folgen Sie dem Trottoir bis zu dem Gehöft Eimatt. Sie queren die Strasse und folgen dem Lauf der Enziwigger Richtung Willisau. Bei den Einfamilienhäusern in der Schwyzermatt queren Sie die Hirserenstrasse und folgen dem gemächlich dahin fliessenden Mülibach. Der viel begangene Weg schlängelt sich bis zur Geissburgstrasse. Bei der Einmündung in die Geissburgstrasse schliesst sich der Rundweg. Nach wenigen Metern erreichen Sie wieder Ihren Ausgangspunkt vor der Heilig-Blut-Kapelle.


Sehenswürdigkeiten:

Heilig-Blut-Kapelle
Die Wallfahrtskapelle zum Heilig-Blut erinnert an eine Freveltat. Die Kapelle mit den hölzernen Frühbarockaltären und der gemalten Holzdecke mit biblischen Szenen wurde 1674 erstellt.

Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum Willisau
Das markante Jugendstilgebäude am Zehntenplatz wurde 1906-08 errichtet. Bis 1965 diente es als Schulhaus und danach als Verwaltungszentrum der Gemeinde Willisau-Land und heute als Dienstleistungzentrum der fusinoierten Gemeinde Stadt Willisau. Sehenswert sind die im Treppenhaus ausgestellten Hinterglasgemälde des aus der einer Hergiswiler Familie stammenden Künstlers Josef Schwegler (1906-87).

Kapelle St. Niklaus auf dem Berg
Die Kapelle gehörte zur Burg, die im Mittelalter auf dem Hügel stand. Sie wurde Ende des 12. oder in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Bei der Zerstörung der Burganlage 1386 blieb die Kapelle verschont. Im Türmchen hängt die älteste Glocke des Kantons Luzern (Ende 12. Jahrhundert). 1497 erhielten das Dach und bei der umfassenden Umgestaltung um 1655 die Kapelle die heutige Form. Im Innern weisen verschiedene Wandmalereien auf den früheren Zustand hin. Die Kapelle wurde letztmals 1975/76 restauriert.

Flaschenmuseum
In der ehemaligen Käserei Kappelimatt richtet «Flaschen-Sepp» Seppi Stadelmann sein Flaschenmuseum ein. Seine Kollektion von über 10'000 Flaschen ist wohl europaweit einzigartig. Das Museum befindet sich noch im Aufbau.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Willisau Zehntenplatz - Schlossfeld - Buchwigger - St. Niklausenberg - Seewag - Schwimmbad - Sottikebach - Gütsch - Willbrigwald - Gulphütte - Chäppelimatt - Eimatt - Mühlibächli - Zehntenplatz Willisau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

17994

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1718

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
76

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
26

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Luzern

Geschichte der Tour (B01503)

Erste Publikation: Dienstag, 6. Januar 2009

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.willisau-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 10.9 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 180 m | Abstieg: 180 m
Höchster Punkt: 681 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Regionales Verkehrsbüro Willisau
Hauptgasse 10
CH-6130 Willisau
Tel: +41 (0)41 970 26 66
Fax: +41 (0)41 970 06 66
E-Mail: info@willisau-tourismus.ch
Internet: www.willisau-tourismus.ch