Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ziegenstall im mittleren Prast

Ziegenstall im mittleren Prast

Tourenbeschreibung

Der Höhenweg Grütschalp-Mürren bietet eine unvergleichliche Aussicht auf das Lauterbrunnental und den Gipfelkranz, mit dem das Tal umgeben ist. Mit ihrer geringen Steigung stellt diese Route einen der Parade-Winterwanderwege des Berner Oberlands dar. Die Route verläuft auf gelb markiertem Wanderweg.

Bei der Bahnstation Grütschalp gehts zunächst in leichtem Anstieg durch
Wald, danach praktisch ebenen Wegs über die verschneiten Weiden der Bletschenalp. Einzigartig ist der Kontrast zwischen dem Tiefblick in das scharf U-förmig ausgeschnittene Lauterbrunnental und dem weiten Panorama der Gipfel, die das Tal abschliessen. Wuchtig er-
hebt sich aus dem Talgrund der Schwarzmönch, dahinter steht die von den beiden Silberhörnern majestätisch geschmückte Jungfrau. Im Osten von ihr liegen Eiger und Mönch zum Greifen nahe, im Westen setzt sich der Gipfelkranz mit Äbeni Flue, Mittaghorn, Grosshorn und Breithorn fort. Auf der gegenüberliegenden Talseite liegt der Wintersportort Wengen und darüber die Männlichenkette. Wengen ist weltbekannt geworden durch die Skiabfahrtspiste vom Lauberhorn ins Dorf herunter, die von hier aus praktisch in voller Länge eingesehen werden kann. Nach der Alphütte Im mittleren Prast biegt der Weg rechts ab und führt zum Staubbachgraben. Von den Wassermassen, die im Sommer üppig über die Mürrenflue zu Tal stürzen und die seinerzeit Goethe zu seinem Gedicht «Gesang der Geister über den Wassern» inspirierten, ist im Winter, wenn überhaupt, nur ein dürftiges Rinnsal zu erahnen. Durch dunklen und schattigen Wald gehts weiter zur Winteregg. Die Route verbleibt auch hier auf der westlichen Seite der Bahnlinie.
An der Talstation der Sesselbahn, welche Skifahrer und Snowboarder auf den Maulerhubel bringt (der Flurname geht zurück auf den Schaumwein, mit dem dort in früheren Zeiten wohlhabende Wintersportler auf der Piste anstiessen) gehts rechts vorbei und dann links unterhalb der Skipiste weiter wieder dem Waldrand entgegen. Oft direkt der Bahnlinie entlang, dann wieder etwas davon entfernt, führt der Weg weiter durch lockeren Bergwald, der immer wieder auch die Sicht auf die prachtvolle Bergwelt freigibt. Bald schon erreicht man das Bergdorf Mürren, dessen Ortsbild einerseits von wuchtigen Hotelbauten, andererseits von schmucken Holzhäusern geprägt ist.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Grütschalp - Im mittleren Prast - Winteregg - Mürren


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

3301

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1781

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
41

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
29

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Winterwanderungen in der Region Bern

Geschichte der Tour (B12128)

Erste Publikation: Dienstag, 3. April 2012

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 12. März 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH