Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Interessante Mountainbike-Tour, die doch einige Anforderungen an die Fahrtechnik stellt: Gräben, steile Rampen und unwirtliche Karrenwege gilt es zu überwinden. Die Tour führt über mehrere Täler und Hügelzüge und birgt Spannung pur. Als Höhepunkt gilt die Singletrail-Abfahrt vom Bantiger nach Krauchthal.


Variante(n)

Variante A: Eine kurze Abkürzung über den Bantigen bietet diese Variante.
Variante B: Die Aussicht vom Bantigerturm ist sehr lohnenswert.
Variante C: Wers am Schluss gerne geniessen möchte, nimmt diese Route.
Varinate D: Diese Abkürzung verhilft dieser Tour zu einem gemütlichen Sonntagsausflug.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Auf der Abfahrt vom Bantiger Richtung Krauchthal, zwischen Klosteralp und dem Fluehüsli, legen momentan Waldarbeiter einen neuen Weg mit vielen Treppenstufen an. Grund ist scheinbar ein drohender Felsabbruch. Der Weg führt nun nur noch oberhalb des Felsens durch und ist mit den diversen steilen Treppenstufen teilweise nicht fahrbar. Generell ist dieser Wegabschnitt fürs Biken nicht wirklich geeignet und Biker sind aus diesem Grund dort auch nicht gern gesehen. Eine Umfahrung ist empfehlenswert. Abgesehen davon eine sehr schöne Route.

  • Super Tour, die Abfahrt vom Bantiger ist noch interessanter, wenn man zuerst der Strasse folgt. Beim Wanderwegabzweiger immer in Richtung Krauchtal. Verwegene können auch bis am Schluss immer oben auf dem Grat bleiben (kurze Tragestrecken mit Geländerseilen). Nur bei trockenen Verhältnissen zu empfehlen!!

  • Bin die Variante D gefahren, d.h. gut geeignet für einen gemütlichen Sonntagsausflug oder eben als kurzer Feierabend Trainingsloop. Aufstiege vorwiegend auf Teer. Flach oder runter gehts auf Schotter oder alternativen Trails, abseits der GPS-Tracks route. Kann man sicher auch gut im Winter fahren, wenn weiter oben Schnee liegt.
    Tendenz: Route jederzeit gut zu finden mit Garmin 60CSx.
    Besonderes: Ich habe noch ein paar Trail-Varianten neben der von GPS-Tracks.com vorgeschlagenen Route gefunden. Wenn jemand Interesse hat bitte email an: jann_diethelm@hotmail.com

  • Gut beschriebene Tour im GPS-Tracks.com, die angegebenen Höhenmeter sind etwas untertrieben, auch ohne Variante B auf den Gipfel des Bantigers kommt der Garmin 60CSx schon auf 1230HM. Von Bern her kommend starten wir unterhalb von Bantigen, also am Scheitelpunkt der Tour. Ab Mühlistei führt die Strecke mehrheitlich auf engen und teils abenteuerlichen Pfaden entlang des Sandsteingrates bis Krauchthal, an wenigen Stellen empfiehlt es sich abzusteigen, da der Wanderweg beidseits steil abfallend ist und Wurzeln oder Stufen im Weg sind. Die Tour führt weiter teils steil im Auf- und Ab über schöne Hügel und hinab in Täler. Gegen Ende gibts nochmal zwischen Pkt. 20-21 einen abenteuerlichen Pfad in ein Bachtälchen hinein, auf dem wohl schon länger niemand unterwegs war, teilweise recht von Vegetation überwuchert. Die Tour lässt sich herrlich ausklingen bei einem Getränk im Restaurant Alpenblick Ferenberg mit toller Aussicht auf die Berge und die Stadt Bern.
    Tendenz: Relativ hoher Anteil an befestigten Strassen, vereinzelt auch Trails, vgl. Beschrieb.

    Kommentar GPS-Tracks.com: mersi für di schöni Bike-Tour, Steffu; het gfägt! Hiube, m

  • Eigentlich haben wir an diesem herlichen Samstagnachmittag nur einen Teil der Bantiger I-Route gefahren, ich erlaube mir aber trotzdem einige Bemerkungen zu einem Teil der Tour: Nachdem wir von Osten her Lindental passiert haben, steigt der Weg im Wald bis zur Wart sehr stark an (Schiebestrecke ca. 5 Min.). Danach wird die Fahrt immer wieder durch Weidezäune und steile Passagen unterbrochen. Jedoch wird man nach der etwas mühsamen Querung über Langurain bei Feld mit einer wunderschönen Aussicht auf die Berner Alpen belohnt. Schöne, abwechlungsreiche Tour mit ein "paar" Höhenmeter, wenn weiter oben bereits Schnee liegt.



Orte an der Route: Bahnhof Hasle - Schwand - Diepoldshusenegg - Lindental - Ferenberg - Bantigenhubel - Thorberg - Wasenegg - Bahnhof Hasle.


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

5452

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2768

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
113

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
181

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Bern

Geschichte der Tour (000274)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Freitag, 5. September 2003

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 39.2 km | Zeitbedarf: 4¼ h
Aufstieg: 1078 m | Abstieg: 1078 m
Höchster Punkt: 920 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten