Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)

Tour description

Auch von Süden her erreichen wir den Bantiger, den Berner- Sendeturm mit der eindrücklichen Aussicht auf Stadt und Land.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Bis zum Bantiger viel auf geteerter Straße, dann eine angenehme Strecke bis Chlosteralp. Ab Chlosteralp bis Hübeli auf dem Grat schlicht lebensgefährlich, für Bike's unpassierbar, Felsen, Wurzeln, steile Treppen, nur ganz wenige Halteseile, extrem schmal, nur Tragestrecke, links und rechts geht es senkrecht runter. Ich rate dringendst ab diesen Weg zu gehen. Ab Hübeli wunderbare Strecke bis Boll.

  • Wir haben die Tour in Stettlen gestartet. Die Runde ist angenehm, stets ein wenig rauf und runter. Immer wieder faszinierend, der Blick ins Emmental. Bei klarem Wetter kann man schön die Alpenkette sehen. Die GPS Daten sind gut, wenn auch an zwei, drei Stellen ein Waypoint zusätzlich hilfreich wäre. (GPS Gerät ohne Karten). Ein Blick auf die mitgebrachte Karte hat aber die Sache geklärt.
    Tendency: Der "Singletrail" vom Bantiger runter nach Thorberg ist nur Anfangs zu fahren. Nach den starken Regengüssen der letzten Tage/Wochen ist die schmale Krete sehr stark ausgewaschen und die Wurzeln sind doch recht grob. Wir trugen/schoben das Bike ca. 2km. Zudem hat es eine steile Treppe die wohl nur ein sehr mutiger Biker fahrend hinter sich bringt. Auf der anderen Seite der Strecke (Nähe Spitelsmatt) ist der Weg auch sehr ausgewaschen und eine kurze Schiebepassage erwartet den Biker.
    Special: Fahrzeit: ca. 3h30 Min Hab das falsche Symbol ausgewählt. War natürlich eine MTB-Tour

  • Schöne Tour vor den Toren der Stadt Bern. Der Track ist ohne Fehler in GPS-Tracks.com vorgegeben und mit dem Garmin 60CSx findet man jeden Abzweig. Den Bantiger erklimmt man von Süden her kommend fast ausschliesslich auf Teer, ab dem "Gipfel" gehts dann im Wald auch über Kies und vereinzelte Singletrailpassagen. Den tollen Abschnitt entlang der Sandsteinwände und über den Grat über dem Lindental bis Thorberg habe ich bereits in der Tour" Bantiger II" festgehalten. Weiter gehts dann wieder dem Track entlang und es kommen noch einige kurze Singletrail-Passagen bis man nach Worb kommt.
    Tendency: Eher einfache aber trotzdem schöne und abwechlsungsreiche Tour.
    Special: Nach Thorberg kann man beim Punkt 609886 205118 auf 742m Höhe in der Haarnadelkurve nach rechts dem kleinen blauen Wegweiser folgen (ca 300m), um noch die interessanten Reste einer alten Festungsanlage, einen seltsamen von Menschenhand bearbeiteten Sandsteinblock (Trogstein) und einen im vorletzten Jahrhundert von Schatzsuchern unter den Hügel getriebenen Schatzsuchertunnel besuchen kann.



Places along the route: Bahnhof Worb - Sinneringen - Ferenberg - Bantiger - Thorberg - Luterbach - Diepoldshusenegg - Mänziwilegg - Bahnhof Worb.


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

6177

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
2531

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
78

Completions

References to the tour sheet
144

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Bern region

Tour history (002135)

First published: Donnerstag, 2. Oktober 2003

Last updated: Dienstag, 13. Mai 2014

Tour published by: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tour characteristics

Distance: 31 km | Time requirement: 3½ h
Ascent: 904 m | Descent: 904 m
Highest point: 950 m.a.s.l.

Difficulty S1

Printing, information