Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Zustieg: Vom Scheibenkaser über deutliche Steigspuren zum Wandfuß. Dem Vorbau nach links (Westen) ausweichen und in Folge auf einem deutlich ausgeprägten Grasband nach rechts an die Kante. Stand bei Ringhaken.
Routenverlauf: siehe Topo (leider keines online)
Abstieg: vom Gipfel über den neuen noch nicht eröffneten Klettersteig (bis D) zurück zum Wandfuß. Weiter wie Zustieg. Der Klettersteig wird voraussichtlich Juni 2007 fertiggestellt. Das z. T. noch fehlende Stahlseil bescherte uns 2 Abseilmanöver...
Schwierigkeit (UIAA): IV-, meist um III
Routencharakter: Leichteste Route durch die markante Wand. Ein echter Klassiker was sich in Form der Politur an den "Schlüsselstellen" bemerkbar macht. Dennoch lohnende und schöne Route in festem Fels.
Sehr ausgesetzte Kletterei: nein
Klettermeter: ca. 300m + ca. 50m Schrofen am Ausstieg
Wandhöhe: 230m
Exposition der Wand: Süd
Absicherung: Alle Standplätze mit DAV-Ringhaken eingerichtet, alle notwendigen Zwischensicherungen ebenfalls vorhanden (BH), Klemmkeile entbehrlich
Ausrüstung: 50m Einfachseil, 8 Express, Bandschlingen und Helm


Variante(n)

Abstieg über Normalweg (Scheibenkaser), Mittagsloch (unmarkierter Steig) oder den neuen Südwand Klettersteig möglich.


Hinweis(e)

Der Klettersteig durch die Südwand (der hier beschriebene Abstieg) ist noch nicht fertig (Fertigstellung Juni 2007) und ist derzeit nicht zu begehen!

Der hier beschriebene Zustieg über die Hochkampschneid ist ein ebenfalls NICHT markierter Steig welcher aber landschaftlich dem Normalweg vorzuziehen ist.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir, Axel und ich, sind am Samstag bei feinstem T-Shirt Wetter die klassiche (alte) Südwand am Berchtesgadener Hochthron (Untersberg) geklettert. Alles staubtrocken. Wir wählten den direkten Ausstieg welcher dann mit IV- die schwierigste Seillänge darstellte - sonst meist um III/III+. Sehr schön, fester Fels...bei trocknen Verhältnissen stört auch die Politur kaum. Alle nötigen Stand und Zwischenhaken vorhanden.
    Tendenz: nach den letzten Schneefällen nicht mehr zu empfehlen. Bei anhaltend warmer Witterung aber bald wieder zu begehen - da Südwand



Orte an der Route: Parkplatz Hinter Ettenberg (ca. 770m) - Ludlgraben - Hochkampschneid - Südwand - Berchtesgadener Hochthron (1972m) - Klettersteig - Hochkampschneid - Ludlgraben - Hinter Ettenberg


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

3519

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
777

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
3

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
10

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Klettersteige in der Region Bayern

Geschichte der Tour (E00156)

Erste Publikation: Sonntag, 10. Dezember 2006

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 19. Oktober 2011

Tour publiziert von: Andreas Riesner

Tourencharakter

Distanz: 8.3 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 1357 m | Abstieg: 1357 m
Höchster Punkt: 1970 m.ü.M.

Schwierigkeit K3

Drucken, Daten