Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
León: Kathedrale Sta. Maria de la Regla

León: Kathedrale Sta. Maria de la Regla

Calzadilla de la Cueza

Calzadilla de la Cueza

Cea-Brücke bei Sahagún

Cea-Brücke bei Sahagún

Stadtmauer von León

Stadtmauer von León

Stadtmauer von León

Stadtmauer von León

León: Kathedrale Sta. Maria de la Regla

León: Kathedrale Sta. Maria de la Regla

Plaza Mayor in León

Plaza Mayor in León

Plaza Mayor in León

Plaza Mayor in León

Plaza Mayor in León

Plaza Mayor in León

Tourenbeschreibung

Auch diese Etappe führt uns stetig westwärts, wobei wir in der Region «Castilla y León» bleiben, und auch diese Etappe auf der Hochebene «Meseta» ist sehr flach, mit noch weniger Steigungen als am Vortag.
Sahagún als erster grösserer Etappenort ist bekannt für die berühmte Schlacht Karls des Grossen gegen die Mauren Agiolandos westlich der Cea im Jahre 778. Die beiden Kirchen San Lorenzo und San Tirso sind bei Kennern bekannt für den «Mudéchar-Stil» des 13. Jh. El Burgo Ranero erreichen wir durch das Stadttor «Arco de Conceptión», das zur teilweise erhaltenen, mittelalterlichen Stadtbefestigung gehört.
Da dieser Abschnitt landschaftlich und auch profilmässig etwas monoton ist empfiehlt sich hinter Mansilla de Los Mulas die Variante B, die netto etwa 25 zusätzliche Kilometer sowie etwa 150 Höhenmeter bringt. Wir zweigen rechts ab und fahren dem Rio Esla entlang Richtung Valle de Mansilla. Der Grund dieses Abstechers ist das Kloster San Miguel de La Escalada aus dem 10. Jh., das uns mit der schönsten mozarabischen Säulenhalle Spaniens entschädigen wird. Kurz dahinter fahren wir über eine Anhöhe hinüber ins nordwestliche Paralleltal und diesem entlang zurück auf die Hauptstrasse.
León am Rio Bernesca schliesslich geht auf ein um 60 n.Chr. erbautes römisches Castell zurück und bietet sich als lohnender Etappenort an, in dem man sich wieder mal einen Ruhetag gönnen könnte.


Variante(n)

Variante A: Asphalt-Alternative statt Camino von Carrión de los Condes bis Calzadilla de la Cueza
Variante B: lohnende, 25 Netto-km lange Zusatzschlaufe hinter Mansilla de Los Mulas


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege. Diese Fahrrad-Variante hält sich grob an die Linienführung des Camino Francés, führt aber weitgehend über mit dem Rad gut fahrbare Strassen und Wege. die meisten Pilgerstationen liegen dabei trotzdem auf unserer Strecke.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Burgos - Carrión
Anschlussetappe: Camino Francés: León - Ponferrada


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Carrión de Los Condes - Calzadilla de La Cueza - Ledigos - Terradillos de Los Templarios - San Nicolás Del Real Camino - Sahagún - Bercianos del Real Camino - El Burgo Ranero - Reliegos - Mansilla de Las Mulas - Villamoros de Mansilla - Villarente - Arcabueja - Valdelafuente - Puente Del Castro - León


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

14207

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
450

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
19

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
11

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Castilla y León

Geschichte der Tour (V01109)

Erste Publikation: Samstag, 7. April 2007

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30. Juni 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH