Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kirche von Boadilla del Camino

Kirche von Boadilla del Camino

Brücke über  Rio Pisuerga

Brücke über Rio Pisuerga

Rio Pisuerga

Rio Pisuerga

Gerichtssäule, diente einst als Pranger

Gerichtssäule, diente einst als Pranger

einladendes Albergue in Boadilla del Camino

einladendes Albergue in Boadilla del Camino

einladendes Albergue in Boadilla del Camino

einladendes Albergue in Boadilla del Camino

entlang dem Canal de Castilla nach Frómista

entlang dem Canal de Castilla nach Frómista

Staustufen des Canal de Castilla bei Frómista

Staustufen des Canal de Castilla bei Frómista

Staustufen des Canal de Castilla bei Frómista

Staustufen des Canal de Castilla bei Frómista

Tourenbeschreibung

Auch diese Etappe ist nochmals geprägt von der Meseta. Das Manko an Schatten wird allerdings teilweise kompensiert durch den Umstand, dasss wir uns meist auf einer Höhe von rund 800 müM bewegen.
In Boadilla Del Camino nahe der Kirche steht eine mit Jakobsmuscheln verzierte «gotische Gerichtssäule», die im Mittelalter als Pranger diente. Der letzten Teil der Etappe vor Frómista führt uns dann dem Canal de Castilla entlang zum Etappenort: Schilf sowie Enten und andere Wasservögel prägen das Bild, bevor dann die Schleusen bei Frómista uns wieder in Erinnerung rufen, dass dieses Werk von Menschenhand geschaffen wurde.
Frómista geht zurück auf keltische Besiedlungen, wurde aber im Zug der maurischen Invasion Spaniens zerstört und das Gebiet blieb dann über ein Jahrhundert unbesiedelt, erst im 10. Jahrhundert setzte die Besiedlung wieder ein. Die Iglesia de San Martin de Frómista ist eine der ältesten romanischen Kirchen Spaniens mit einer sehr sehenswerten dreischiffigen Basilika (11. Jh.). Sie wurde später auch Teil eines Benediktinerklosters.


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege, denn die meisten Pilger aus nördlichen Ländern kommen schliesslich auf dieser Achse nach Santiago. Entsprechend gut ist auch die Pilger-Infrastruktur ausgebaut, und trotzdem kann es in Spitzenmonaten mit den Unterkünften knapp werden.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Hornillos del Camino-Castrojeriz
Anschlussetappe: Camino Francés: Frómista-Carrión de los Condes


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Castrojeriz - Río Odra U Odrilla - Fuente Del Piojo - Puente da Los Matatos - Itero de la Vega - Boadilla Del Camino - Canal de Castilla - Frómista


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

1394

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
245

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
59

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
25

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Castilla y León

Geschichte der Tour (B03622)

Erste Publikation: Samstag, 18. Dezember 2010

Letzte Aktualisierung: Montag, 15. Dezember 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 24.9 km | Zeitbedarf: 6¼ h
Aufstieg: 182 m | Abstieg: 217 m
Höchster Punkt: 912 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten