Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ponferrada - durch Templerritter befestigte Stadt

Ponferrada - durch Templerritter befestigte Stadt

Puente Orbigo vom Westufer aus

Puente Orbigo vom Westufer aus

Fuss-Pilger mit Anhänger vor Astorga

Fuss-Pilger mit Anhänger vor Astorga

Astorga: Palacio de Gaudi

Astorga: Palacio de Gaudi

Sta. Catalina de Somoza

Sta. Catalina de Somoza

rustikale «Taberna de Gaia» in Foncebadon

rustikale «Taberna de Gaia» in Foncebadon

El Acebo bei Nieselregen

El Acebo bei Nieselregen

malerisches Molinaseca am Rio Meruelo

malerisches Molinaseca am Rio Meruelo

Ponferrada - durch Templerritter befestigte Stadt

Ponferrada - durch Templerritter befestigte Stadt

Tourenbeschreibung

Auch diese Etappe führt uns stetig westwärts, wobei wir in der Region «Castilla y León» bleiben. Allerdings werden wir heute den höchsten Punkt dieser gesamten Tour in den «Montes de León» erreichen.
Vor Hospital de Órbigo Kreuzen wir den Rio Órbigo über die berühmte Brücke «Passo Honroso», wo es 1434 einem Ritter und einem Knappen gelungen sein soll, eine feindliche Uebermacht während 30 Tagen aufzuhalten. Astorga mit wuchtigen Stadtmauern war bereits eine Siedlung zu Zeiten der Römer und hat durch die Benutzung der alten Römerstrasse durch die Jakobspilger noch an Bedeutung gewonnen. Sehenswert die Kathedrale Santa Maria.
Ab Astorga beginnt die Steigung zum höchsten Punkt der Tour. Auf der Passhöhe mit 1504 müM steht das «Cruz de Ferro» auf einem Steinhaufen, der im Verlaufe der Jahrhunderte gewachsen ist. Der Sage nach sei es eine alte Tradition, eine Stein auf den Haufen zu werfen, um so «die Last des Lebens» von sich abzuladen. In dieser rauhen Gebirgslandschaft ist naturgemäss auch mit wettermässigen Ueberraschungen zu rechnen.
Der Etappenort Ponferrada geht auf eine römische Siedlung zurück, wurde aber erst im 12. Jh. durch die Templerritter zu einer befestigten Stadt entwickelt.


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege. Diese Fahrrad-Variante hält sich grob an die Linienführung des Camino Francés, führt aber weitgehend über mit dem Rad gut fahrbare Strassen und Wege. die meisten Pilgerstationen liegen dabei trotzdem auf unserer Strecke.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Carrión - León
Anschlussetappe: Camino Francés: Ponferrada - Sarriá


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: León - Villadangos de Paramo - San Martin Del Camino - Hospital de Órbigo - San Justo de la Vega - Astorga - Valdeviejas - Castrillo de Los Polvazares - Santa Catalina De Somoza - El Ganso - Rabinal Del Camino - Molinaseca - Urbanización Patricia - Ponferrada


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

15062

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
464

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
22

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
18

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Castilla y León

Geschichte der Tour (V01110)

Erste Publikation: Sonntag, 8. April 2007

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30. Juni 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH