Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
welliges Gelände vor Sansol

welliges Gelände vor Sansol

Logroño: Pilgerskulptur

Logroño: Pilgerskulptur

Kathedrale La Redonda in Logroño

Kathedrale La Redonda in Logroño

Logroño: Camino in der Region «La Rioja»

Logroño: Camino in der Region «La Rioja»

Albergue de Peregrinos in Logroño

Albergue de Peregrinos in Logroño

Albergue de Peregrinos in Logroño

Albergue de Peregrinos in Logroño

Albergue de Peregrinos in Logroño

Albergue de Peregrinos in Logroño

Tourenbeschreibung

Mit dieser Etappe starten wir zum letzten Mal in der Region Navarra, denn der Etappenort Logroño ist bereits die Kapitale der Region La Rioja. Gemeinsam ist diesen Regionen, dass sie beide als hervorragende Weinanbaugebiete bekannt sind. Die Etappe in leicht hügeligem Gelände ist eigentlich recht flach und erlaubt ein zügiges Vorwärtskommen.
Als erste Agglomeration kommen wir nach Sansol, dessen Name eine Vereinfachung des Namens des Märtyrers San Zoilo aus Cordoba ist. Das Kloster San Zoilo de Carrión de los Condes hatte früher in Sansol eine «Inkassostelle». In Torres del Rio stossen wir auf die Iglesia del Santo Sepulcro mit einem achteckigen Grundriss. Viana ist am Jakobsweg die letzte Stadt in Navarra und führt den historischen Titel «Muy Noble y Leal Ciudad de Viana Cabeza del Principado de Navarra» (sehr edle und getreue Stadt Viana...).
Logroño ist die Hauptstadt der Region La Rioja und liegt an deren Nordgrenze im Tal des Ebro. Hier werden wir sicher einen Besuch der Kathedrale Sta. Maria de la Redonda nicht verpassen.
Besonders beeindruckt war der Schreiber dieser Zeilen durch die abgebildete Pilgerunterkunft in Logroño: eine einfache Unterkunft, und für die Interessierten ein gemeinsames Nachtessen am langen Tisch incl. Rioja und ein Transfer durch die Katakomben in die anschliessende Kirche zu einem kleinen, «multikulti Abendgespräch», und all das auf der Basis einer freiwilligen Spende...


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege, denn die meisten Pilger aus nördlichen Ländern kommen schliesslich auf dieser Achse nach Santiago. Entsprechend gut ist auch die Pilger-Infrastruktur ausgebaut, und trotzdem kann es in Spitzenmonaten mit den Unterkünften knapp werden.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Estella-Los Arcos
Anschlussetappe: Camino FrancésI: Logroño-Nájera


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Los Arcos - Río de Valseca - Río de San Pedro - Ermita de San Pedro – Sansol - Río Linares - Torres Del Río - Ermita Del Poyo - Corral de la Balsa - Abejera de Ganuza - Corral de Cornava – Viana - Logroño


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

3360

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
391

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
78

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
39

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Navarra

Geschichte der Tour (B03614)

Erste Publikation: Sonntag, 12. Dezember 2010

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. Dezember 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 26.5 km | Zeitbedarf: 6½ h
Aufstieg: 264 m | Abstieg: 349 m
Höchster Punkt: 576 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten