Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
«Puente de los Peregrinos», Puente La Reina

«Puente de los Peregrinos», Puente La Reina

Ciudadela de Pamplona

Ciudadela de Pamplona

Windkraftwerk auf Alto del Perdón

Windkraftwerk auf Alto del Perdón

Templerkirche Nuestra Señora Eunate (12.Jh.)

Templerkirche Nuestra Señora Eunate (12.Jh.)

Obanos: Kirche, Spielplatz und Pilgerstatue

Obanos: Kirche, Spielplatz und Pilgerstatue

Pilgerstatue eingangs Puente La Reina

Pilgerstatue eingangs Puente La Reina

Puente La Reina

Puente La Reina

«Puente de los Peregrinos», Puente La Reina

«Puente de los Peregrinos», Puente La Reina

Tourenbeschreibung

Bei der Festungsanlage La Ciudadela im südwesten vom Pamplona verlassen wir die Stadt und kommen zuerst an der Universität von Navarra vorbei. Anschliessend treffen wir auf ein paar Vororte und Industrieanlagen. In der Ferne sehen wir den Höhenzug «Alto del Perdón» und beim Näherkommen erkennen wir darauf einen Windpark. Mit dem Ueberqueren dieser Anhöhe ist das Haupthindernis des Tages geschafft. Es belohnt uns mit einer schönen Aussicht.
Wer mag nimmt bei Muruzábal die Wegvariante A, welche uns an der sagenumwobenen, 8-eckigen Templer-Kapelle «Nuestra Señore de Eunate» vorbeiführt. Hier treffen wir auch auf den Jakobsweg , der vom französischen Arles nach Puente la Reina führt. Dieser Weg heisst historisch Via Tolosana, wird aber in Spanien auch Camino Arragonés genannt.
Der Etappenort Puente la Reina ist bekannt durch die im 11. Jh. für die Jakobspilger gebaute «Puente de los Peregrinos» über den Rio Arga. Auch die Kirche Santa Maria de los Huertas wurde für die Pilger gebaut, mit dazugehörigem Pilgerhospital.


Variante(n)

Variante A: von Muruzábal via Nuestra Señora de Eunate nach Obanos


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege, denn die meisten Pilger aus nördlichen Ländern kommen schliesslich auf dieser Achse nach Santiago. Entsprechend gut ist auch die Pilger-Infrastruktur ausgebaut, und trotzdem kann es in Spitzenmonaten mit den Unterkünften knapp werden.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Zubiri-Pamplona
Anschlussetappe: Camino Francés: Puente la Reina-Estella


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Pamplona - Nuestra Señora Del Amor Hermoso - Universidad de Navarra - Río Sadar - Río Elortz – Inquinasa - Collegio Mayor Sta Clara - Cizur Menor - Zizur Mayor - Santa Justi - Guenduláin - Zarikieg - Alto del Perdón – Uterga – Muruzábal – Obanos - Puente la Reina


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

4129

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
432

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
106

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
36

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Navarra

Geschichte der Tour (B03611)

Erste Publikation: Freitag, 10. Dezember 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 31. Dezember 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 24.1 km | Zeitbedarf: 6¼ h
Aufstieg: 373 m | Abstieg: 475 m
Höchster Punkt: 752 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten