Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Blick vom Pilgertor Portomarin auf Stausee

Blick vom Pilgertor Portomarin auf Stausee

Brücke über Miño Stausee vor Portomarin

Brücke über Miño Stausee vor Portomarin

Pilgertor Portomarin oberhalb der Brücke

Pilgertor Portomarin oberhalb der Brücke

vom Pilgertor Portomarin oberhalb der Brücke

vom Pilgertor Portomarin oberhalb der Brücke

Fiesta in Portomarin

Fiesta in Portomarin

Fiesta in Portomarin

Fiesta in Portomarin

gedeckte Bogengänge in Portomarin

gedeckte Bogengänge in Portomarin

jugendliche Pilger in Portomarin

jugendliche Pilger in Portomarin

Wehrkirche San Juan in Portomarin

Wehrkirche San Juan in Portomarin

Tourenbeschreibung

Auch diese Etappe ist ohne grosse Steigungen, aber in welligem, hügeligem Gelände. Da Galicien vom Atlantik her mehr Feuchtigkeit erhält als die bisher in Spanien durchwanderten Regionen, ist es auch viel grüner. Auf diesem Abschnitt bis Portomarin werden wir auf keine grösseren Ortschaften treffen, dafür aber auf einige Schatten spendende Eichenwälder.
Der ursprünglicher Standort des Etappenortes Portomarin ist inzwischen in einem Stausee verschwunden ist. Erfreulich ist dass ein Teil der mittelalterlichen Bauwerke am neuen Standort wieder aufgebaut worden ist, so auch die Wehrkirche San Juan (12. Jh.) mit ihrem beeindruckenden Turm.


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege, denn die meisten Pilger aus nördlichen Ländern kommen schliesslich auf dieser Achse nach Santiago. Entsprechend gut ist auch die Pilger-Infrastruktur ausgebaut, und trotzdem kann es in Spitzenmonaten mit den Unterkünften knapp werden.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Camino Francés: Triacastela-Sarria
Anschlussetappe: Camino Francés: Portomarin-Palas de Rei


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Sarria - Convento Dos Mercedarios – Vilei – Barbadelo - Capela de San Silvestre – Rente - A Serra – Peruscallo - A Brea - Capela de Santa Mariña – Morgade – Ferreiros – Mirallos - A Igrexa - A Pena - As Rozas – Moimentos – Moutras - A Castiñera - A Parrocha – Vilachá - San Pedro - Portomarín


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

3865

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
528

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
162

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
41

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Galicia

Geschichte der Tour (B03635)

Erste Publikation: Montag, 27. Dezember 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 31. Dezember 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 22.9 km | Zeitbedarf: 5¾ h
Aufstieg: 335 m | Abstieg: 392 m
Höchster Punkt: 664 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten