Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Puente Magdalena über Arga bei Pamplona

Puente Magdalena über Arga bei Pamplona

Klosteranlage Roncevalles kurz nach Ibañeta

Klosteranlage Roncevalles kurz nach Ibañeta

Ortschaft Erro auf Abfahrt von den Pyrenäen

Ortschaft Erro auf Abfahrt von den Pyrenäen

Pamplona: Doppeltor Francia

Pamplona: Doppeltor Francia

Kathedrale Pamplona

Kathedrale Pamplona

Pamplona: Stadthaus an Plaza Consistorial

Pamplona: Stadthaus an Plaza Consistorial

Pamplona: an der vornehmen Plaza del Castillo

Pamplona: an der vornehmen Plaza del Castillo

Pamplona: an der vornehmen Plaza del Castillo

Pamplona: an der vornehmen Plaza del Castillo

fröhliche Jugend in Pamplona

fröhliche Jugend in Pamplona

Tourenbeschreibung

Schon kurz nach Saint-Jean-Pied-De-Port im Dept. Pyrenées-Atlantiques (64) beginnt der Aufstieg in die Pyrenäen, wobei wir bei Arneguy Frankreich verlassen und in die spanische Provinz Navarra kommen.
Auch heute wieder lassen wir den «Jakobsweg für Pilger» ab dem Startort links liegen. Er wird erst kurz vor Roncesvalles wieder in unsere Route einmünden, zu Fuss wird man dann aber den «Pic de Leizaratheka» mit 1409müM hinter sich haben. Wir auf der D933 in Frankreich resp. N135 in Spanien werden uns mit dem 1057müM hohen «Alto Ibañeta» begnügen. Trotzdem ist auch auf unserer Route bis April und ab Oktober mit Schnee zu rechnen.
Die gut 800 Höhenmeter Aufstieg zum «Bergpreis» sind gut zu rollen. Kurz nach dem Pass kommen wir nach Roncesvalles. Der rauhen Umgebung angepasst überrascht es wenig, dass das dortige Augustinerkloster fast den Stil einer Festung hat. Wenn man übrigens in der dortigen Pilgerherberge übernachten will, muss man sich am Klostereingang anmelden.
In der Abfahrt Richtung Pamplona folgen noch 2 kurze Gegensteigungen, zuerst der Alto de Mezkiritz, dann noch der Alto de Erro. Im letzten Teil durch die Vororte von Pamplona folgen wir dem Rio Arga bis zur Stadtmauer, dort über die Puente Magdalena und schliesslich durchs Doppeltor Francia direkt zur belebten Plaza del Castillo -wir sind in der Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Navarra angekommen. Pamplona bietet Sehenswürdigkeiten in Fülle. sodass wir hier ruhig mal einen Ruhetag einplanen können.


Hinweis(e)

Der Camino Francés beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port und endet in Santiago de Compostela. Er ist der frequentierteste Abschnitt aller Jakobswege. Diese Fahrrad-Variante hält sich grob an die Linienführung des Camino Francés, führt aber weitgehend über mit dem Rad gut fahrbare Strassen und Wege. die meisten Pilgerstationen liegen dabei trotzdem auf unserer Strecke.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Podiensis:Arzacq - Saint-Jean
Anschlussetappe: Camino Francés: Pamplona - Nájera


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Saint-Jean-Pied-De-Port - Arneguy (F) - Valcarlos (E) - Roncesvalles - Burguete - Espinal - Erro - Zubiri - Larrasoana - Arre - Villava - Pamplona


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

27518

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
790

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
39

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
19

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Aquitaine

Geschichte der Tour (V01105)

Erste Publikation: Montag, 2. April 2007

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30. Juni 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH