Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)
In der Cardinello-Schlucht

In der Cardinello-Schlucht

Lago di Montespluga

Lago di Montespluga

Oberhalb Montespluga

Oberhalb Montespluga

... auch bei Wanderer beliebt

... auch bei Wanderer beliebt

Ausgesetzte Passagen - bitte schieben

Ausgesetzte Passagen - bitte schieben

Tour description

Extremtour auf der Via Spluga - einem alten Handelsweg aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Damals schleppten bis zu 2000 Saumpferde pro Monat Ware vom Bodensee nach Mailand.
Biketechnisch ist die Cardinello-Schlucht eher unbekannt. Vergleichen kann man sie am ehesten mit dem Val d'Uina. Wie dort wurde der Weg auch in der Cardinello-Schlucht in die Felswände geschlagen.

Der Aufstieg bis zum Splügenpass erfolgt hälftig auf Teer und auf guten Kiesstrassen. Man gewinnt einen guten Einblick in die eher unbekannten, aber äusserst reizvollen Örtchen Planazzo und Madesimo. Im August logiert hier wohl halb Mailand. Der Aufstieg zum Splügenpass ist unbedingt empfehlenswert. Der Singletrail ab der Passhöhe entpuppt sich bereits als erster Leckerbissen und Nagelprobe. Wer hier Bodenkontakt hat, lässt die nachfolgende Cardinello-Schlucht besser aus.


Variants

Variane A: Start in Isola. Man verpasst einen netten Abschlusstrail bis Campodolcino. Ersparnis: 180 Höhenmeter.
Variante B: Umkehren bei Stuetta: Jetzt bist Du so weit gereist und hast Angst vor der Nagelprobe? ;-) --> Ersparnis 230 Höhenmeter.


Note(s)

Die Cardinello-Schlucht beinhaltet extrem ausgesetzte Passagen. An einigen Stellen könnte ein Sturz tödlich sein! Wir empfehlen unbedingt, dass Bike bei den entsprechenden Stellen zu schieben, auch wenn die Passagen fahrbar wären! Insgesamt ca. 10 Minuten.
Auf der Splügenpasshöhe kurz vor dem Zoll auf einem Pfad das Bike rechts hoch schieben (2 Minuten).
Die Tour befindet sich komplett auf italienischem Staatsgebiet. Von der Schweiz kommend, Ausweispapiere nicht vergessen.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Wir sind im Dorf Splügen gestartet, weil wir zum Schluss den hist. Weg vom Pass nach Splügen einbeziehen wollten. Hauptgrund war, weil wir bei kühlen Temperaturen nicht mit kalten Knochen auf dem Pass starten wollten. Die Abfahrt bis Monte Spluga war eine Super Einfahrstrecke. Wir waren zuversichtlich, dass es noch technischer wird. Und es wurde technischer. Wir passierten den Stausee auf der anderen Seite auf dem Wanderweg. Dort gibt es wenige kurze verblockte Schiebepassagen. Die Abfahrt durch die Cardinello Schlucht macht richtig Freude. Im oberen Teil ist zwar der Weg meist breit und gut, aber direkt an der teilweise glaube ich überhängenden Schluchtwand. Ein Sturz über den Wegrand hinaus ist sicher tödlich! Darum nur fahren wer es sich zutraut. Keine Tour bei Nässe. Weiter unten geht der Weg über in einen Singletrail und das Gelände verzeiht einen möglichen Sturz. Der Trail , ist teilweise steil und hat grosse Absätze. Er ist schwer zu fahren und macht wirklich Spass. Die Zusatzrunde Abfahrt vom Splügenpass ins Dorf Splügen kann man getrost weglassen. Die Abfahrt ist technisch einfach, nicht zu vergleichen mit der italienischen Seite.
    Tendency: Nie bei Nässe fahren.
    Special: Die Tour dauert lange. Genügend Zeit einplanen.

  • Sind vom Splügen auf den Pass pedaliert. Geht mühelos, der Verkehr hält sich in Grenzen da kein Durchgangsverkehr. Der Singletrail vom Pass bis ins Dorf Montespluga erweist sich bereits als anspruchsvoll. Die Cardinello Schlucht ist landschaftlich absolut eindrücklich und wunderschön, aber das Biken bleibt der Elite und den waghalsigen vorbehalten. Nicht auszudenken was bei einem Sturz passiert. Auch nach der Schlucht bleibt der Weg sehr technisch und steil. Nach der Schlucht haben wir sobald es ging die Flussseite gewechselt und sind nicht mehr dem Track gefolgt, sondern auf einem Wiesenweg nach Isola gefahren. von da der Verbindungsstrasse auf die Passstrasse gefolgt und bis zum Splügenpass hochgefahren. Auf dem historischen Säumerpfad wieder retour nach Splügen gefahren. Der wäre eigentlich gut und spassig zu fahren, aber eben.... die Kühe verderben einem den Spass gründlich, da der Weg der beste Liege- und Scheissplatz für die Viecher ist !!
    Tendency: Auf dem Historischenweg nach Splügen hat es zum Teil historisch dick Kuhplütter auf längeren Abschnitten ohne Ausweichmöglichkeiten. Vielleicht im Herbst oder Frühjahr besser.
    Special: Achtung: Postauto transportieren KEINE Bikes auf den Pass !!



Places along the route: Campodlcino - Isola - Planazzo - Madesimo - San Rocco - Pra Martegno - Stuetta - Montespluga - Splügenpass - Montespluga - Stuetta - Mottaletta - Isola - Campodlcino


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

4553

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
1540

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
62

Completions

References to the tour sheet
18

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Graubünden region

Tour history (001220)

First published: Mittwoch, 27. Mai 2009

Last updated: Donnerstag, 28. Mai 2009

Tour published by: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tour characteristics

Distance: 42.5 km | Time requirement: 5½ h
Ascent: 1340 m | Descent: 1340 m
Highest point: 2120 m.a.s.l.

Difficulty S3

Printing, information