Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Cham

Cham

St.Wolfgang

St.Wolfgang

Ziegelhütte

Ziegelhütte

Kloster Frauental

Kloster Frauental

Tourenbeschreibung

Auf einem Minimum an Asphalt geht es in Richtung Röhrliberg. Beim Punkt 457m über Meer bewegen Sie sich auf historischem Weg von Cham nach Hünenberg. Schauen Sie auf Ihre Füsse, nicht nur auf das Gerät, dann entdecken Sie die alten Steinplatten. Der nächste Halt ist in St.Wolfgang: eine Kirche, eine Sust, ein Edelrestaurant. Von diesem Knotenpunkt führten und führen heute noch mehrere alte Wege nach Sins, Luzern, Zürich. Grundsteinlegung der Kirche St.Wolfgang war am 10. August 1473, ausgeführt durch Hans Felder d.Ä. Die Wandgemälde zeigen die Lebensgeschichte des St.Wolfang aus dem 16. Jahrhundert. An die Chornordwand steht das schönste Sakramentshäuschen der Schweiz. Ein beschaulicher Ort!

Mit Superaussicht über die Reussebene führt der Weg hinunter zur Ziegelei Meienberg. Sie weist ein Balkenwerk aus zweiter Hand auf und einen Brennofen ohne Kamin, eine Seltenheit. Die Tafel vom Industriepfad Lorze erzählt Ihnen die Geschichte dieses Gebäudes näher.

Weiter geht es durch den von Vivian und Lothar gebeutelten Herrenwald zum Kloster Frauenthal. Heben Sie den Blick: sehen Sie die vielen Spechtbäume? Jetzt sollten Sie den Skizzenblock auspacken und den verträumten Ort in der Lorzenebene aufs Papier bringen (zur Not geht es auch mit der Kamera). Gründungsjahr war 1231 durch Freiherr Ulrich von Schnabelburg. Seit damals bewirtschaften Zisterzienserinnen das Kloster. Das Kloster erlebte gute wie schlechte Zeiten, liegt doch in unmittelbarer Nähe das reformierte Zürich. In der Kirche ist der Chorraum der Nonnen durch ein schlichtes Gitter abgetrennt. Im Kiosk gleich neben dem Durchgang gibt es Dörrschnitze, Socken, Rosenkränze und vieles mehr zu kaufen.

Vorbei am letzten Flusskraftwerk der Lorze führt der sanft ansteigende Weg nach Rumentikon. Beim Beerihof Schönau geht es hinunter zur Lorze. Machen Sie den kleinen Umweg zu den Kosthäusern und lesen Sie auf den Tafeln beim Kraftwerk ihre Geschichte. Entlang der alten Lorze gelangen Sie zur imposanten Kläranlage, welche das Abwasser des gesamten Kantons bewältigt. Weiter zur Untermühle, das älteste Flusskraftwerk der Schweiz, dann ein kurzes Stück der Strasse entlang, die als Folge von GPS jeder Lastwagenchauffeur Europas kennt, mit entsprechend unangenehmen Folgen für alle Anwohner.

Ein romantischer Weg führt zum Hammergut, ein traumhaft schönes Anwesen. Marschieren Sie entlang der lang gestreckten Papierfabrik zur Obermühle. Auch hier steht ein Kraftwerk. Cham besitzt die meisten Flusskraftwerke im Kanton.

Der Lorze entlang zurück ins Dorfzentrum von Cham. Bestimmt haben Sie müde Füsse, doch nicht vom Asphaltlaufen. Hinein ins Restaurant Milchsüdi mit seinem Minibalkon über der Lorze und vergessen Sie nicht, Sie sitzen in der grössten Kondenzmilchfabrik des 19.Jahrhunderts.


Variante(n)

Variante A: Abstecher nach Felderen


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Cham - Röhrliberg - St.Wolfgang - Meienberg - Frauental - Rumentikon - Friesencham - Cham


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

7185

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2333

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
21

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
29

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zug

Geschichte der Tour (B00445)

Erste Publikation: Donnerstag, 17. November 2005

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.cham-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 14.3 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 129 m | Abstieg: 129 m
Höchster Punkt: 457 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Tourismusbüro Cham
Bahnhof
6330 Cham
Tel: +41 (0)41 780 32 22
Internet: www.cham-tourismus.ch
e-Mail: info@cham-tourismus.ch