Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Laufen: das Südtor von aussen

Laufen: das Südtor von aussen

Reste der Basler Stadtbefestigung bei St. Alban

Reste der Basler Stadtbefestigung bei St. Alban

Ruine Pfeffingen

Ruine Pfeffingen

ehem. Kantonsgrenze beim «Glögglifels»/Eggflue

ehem. Kantonsgrenze beim «Glögglifels»/Eggflue

Blick von «Nänzligenweid» auf Dorf Blauen

Blick von «Nänzligenweid» auf Dorf Blauen

Zwingen: Nordtor und Schloss

Zwingen: Nordtor und Schloss

Laufen: ein spezielles Haus mit Geschichte

Laufen: ein spezielles Haus mit Geschichte

Laufen: Nordtor und Katharinenkirche

Laufen: Nordtor und Katharinenkirche

Laufen: die historische Hauptstrasse

Laufen: die historische Hauptstrasse

Tourenbeschreibung

Diese erste Etappe beginnt im Herzen der Stadt Basel, an der Schifflände, wo die Mittlere Brücke «Grossbasel» mit dem «Kleinbasel» verbindet. Wir bleiben auf der Grossbasler-Seite und kommen am Münster mit der aussichtsreichen Pfalz vorbei, wo sich Pilger aus dem Elsass von den Vogesen und Pilger aus dem badischen Raum nochmals vom Schwarzwald verabschieden können. Dann folgt ein weiteres historisches Stück Basel, die St. Alban-Vorstadt.
Dem «Dalbedych» entlang, einem malerischen, alten Industriekanal, verlassen wir die Stadt und unterqueren dabei eine ganze Reihe stark frequentierter Verkehrsadern bis wir beim Fussball-Stadion St. Jakob die Grenze zum Baselbiet erreichen. Hier trennen sich auch die beiden Wegvarianten bis nach Soyhières kurz vor Delémont.
Unser Weg nach Laufen verläuft bis Aesch der Birs entlang, meist auf Naturwegen, dann geht es via Schloss und Ruine Pfeffingen an die Flanke des Höhenzuges Blauen, von wo aus wir harmonische Blicke über das Laufental geniessen können. Via den Ort Blauen kehren wir auf die Talsohle zurück nach Zwingen, und folgen dann bis Laufen der Eisenbahnstrecke. In Zwingen springt das von Wasser umgebene Schloss ins Auge, jetzt benutzt durch die Gemeindeverwaltung, und Laufen fasziniert durch seine malerische Altstadt. Wer diese Etappe verkürzen möchte kann ab Basel mit dem Tram bis zur Endstation Aesch fahren, unser Weg führt ganz nahe daran vorbei.


Hinweis(e)

Der Juraweg (offiziell «Anschlussweg Basel-Jura-Dreiseenland») verbindet seit dem Sommer 2011 den Jura sowie die «Regio Basiliensis» (und somit auch das benachbarte Süddeutschland und Elsass) mit der Romandie, wo er bei Payerne in den «Weg der Romandie mündet, der via Genf nach Frankreich weiterführt. Von Basel bis Delémont gibt es zwei Varianten: diejenige über Mariastein verläuft nördlicher nahe der Grenze zu Frankreich, die andere verläuft südlicher mehr oder weniger entlang der Birs.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Pilgerstadt Basel
Vorgängeretappe: Himmelreich-Weg: Efringen - Basel
Vorgängeretappe: Hochrhein-Weg: Rheinfelden - Basel
Anschlussetappe: Juraweg: Laufen - Delémont


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Basel - Münchenstein - Arlesheim - Aesch - Schloss Pfeffingen - Nenzlingen - Blattepass - Blauen - Zwingen - Laufen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2016)

2194

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5540

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
60

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
55

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Basel

Geschichte der Tour (B03701)

Erste Publikation: Freitag, 29. April 2011

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30. Januar 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 29.7 km | Zeitbedarf: 7¾ h
Aufstieg: 483 m | Abstieg: 392 m
Höchster Punkt: 617 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Partnerinfos

Wahnsinn in Saas-Fee!

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt »