Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
malerische Kuppe vor Oltme

malerische Kuppe vor Oltme

Laufen: Kirche

Laufen: Kirche

steiler Ausstieg westwärts aus dem Lützeltal

steiler Ausstieg westwärts aus dem Lützeltal

Blick über das Lützeltal nach Röschenz

Blick über das Lützeltal nach Röschenz

da vorne liegt «Nieder-Huggerwald»

da vorne liegt «Nieder-Huggerwald»

Nieder-Huggerwald

Nieder-Huggerwald

Ober-Huggerwald

Ober-Huggerwald

Ruine & Kapelle Vorbourg von der Birs aus

Ruine & Kapelle Vorbourg von der Birs aus

Delémont: Nordtor

Delémont: Nordtor

Tourenbeschreibung

Bei dieser Etappe mit Start in Laufen verlassen wir den Ort ohne lange der verkehrsreichen Hauptstrasse der Birs entlang folgen zu müssen. Westdwärts verlassen wir Laufen durch das Quartier «Vorstadt», Kommen oberhalb eines Steinbruchs vorbei und steigen dann wieder hinunter in das Birs-Seitental der Lützel, die wir überqueren und ihr dann eine kurze Zeit talaufwärts folgen. Jetzt folgt ein steiler Aufstieg zum Bueberg, im Zick-Zack die Fallinie hoch, auf einem meist mit Treppenstufen ausgebauten und damit gut gehbaren Weg.Zwischen zwei Flüen durch erreichen wir einen flacheren Abschnitt, zweigen später nordwestwärts ab und folgen einem Höhenweg mit Blick hinüber nach Röschenz. An Huggerwald vorbei erreichen wir einen weiteren Jura-Kamm, nach dessen Ueberquerung wir kurz darauf an die Wegreuzung bei «Oltme» kommen, wo der Juraweg via Mariastein wieder zu uns stösst.
Nach Soyhières folgen wir nicht der Talstrasse, sondern überqueren das Engnis bis Delémont auf der Höhe, und treffen dabei unterhalb der markanten Ruine Vorbourg auf die Chapelle du Vorbourg ein Bijou an dem man nicht einfach vorbeiwandern sollte. Diese Kapelle liegt auf einer derart exponierten Felsnase, dass sie zwar einen beeindruckenden Blick ins Tal erlaubt, selbst aber kaum mit etwas Abstand betrachtet werden kann. Kurz nach dieser Kapelle kommen wir zu einem weiteren Aussichtspunkt, der einen Blick über den Talkessel von Delémont erlaubt, und da oben queren wir auch noch eine exclusive, aussichtsreiche Wohnlage, bevor wir durch die Altstadt von Delémont den Bahnhof erreichen.


Hinweis(e)

Der Juraweg (offiziell «Anschlussweg Basel-Jura-Dreiseenland») verbindet seit dem Sommer 2011 den Jura sowie die «Regio Basiliensis» (und somit auch das benachbarte Süddeutschland und Elsass) mit der Romandie, wo er bei Payerne in den «Weg der Romandie mündet, der via Genf nach Frankreich weiterführt. Von Basel bis Delémont gibt es zwei Varianten: diejenige über Mariastein verläuft nördlicher nahe der Grenze zu Frankreich, die andere verläuft südlicher mehr oder weniger entlang der Birs.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Juraweg: Basel - Laufen
Anschlussetappe: Juraweg: Delémont - Mont Raimeux


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Laufen - Lützel - Nieder Huggerwald - Huggerwald - Oltme - Hof Albach - La Réselle de Soyhières - Soyhières - Deuxième Vorbourg - Premier Vorbourg - Kapelle Vorbourg - Panorama Le Méxique - Delémont


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit September 2016)

6727

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1851

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
75

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
48

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Jura

Geschichte der Tour (B03702)

Erste Publikation: Samstag, 3. März 2012

Letzte Aktualisierung: Montag, 15. Juni 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 20.6 km | Zeitbedarf: 5¾ h
Aufstieg: 518 m | Abstieg: 446 m
Höchster Punkt: 674 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt »