Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Mountainbike

Mountainbike

Mountainbiken

Mountainbiken

Tourenbeschreibung

Abwechslung wird auf dieser Tour gross geschrieben. Sowohl fahrtechnisch als auch landschaftlich hat die Route viel zu bieten: Idyllische Walliser Dörfer, das schöne Binntal, ein harter, aber gut fahrbarer Anstieg, der einen nah an die hochalpine Bergkulisse heranbringt und als Krönung eine rasante Abfahrt. Bikerherz, was willst du mehr.

Startort ist das Tourismusbüro in Fiesch. Von dort fährt man auf der Furkastrasse in Richtung Lax, biegt beim Tennisplatz am Ortsausgang links ab und überquert bei der EW Zentrale die Rottenbrücke. Nach einem kurzen Stück querfeldein trifft man auf die Binntalstrasse, der man hoch nach Ernen und weiter bis zum Binntaltunnel folgt. Diesen umfährt man rechterhand auf der unbefestigten Flurstrasse durch die Twingischlucht. Ausgangs der Schlucht kommt man am Weiler Ze Binne vorbei, der an einem kleinen Stausee liegt und eine Zusatzrunde wert ist. Hier trifft man wieder auf die Binntalstrasse und gelangt auf dieser bald nach Binn, ein kleines Bergdorf, das wie das gesamte Tal wegen seines Mineralienreichtums bekannt ist. Nach dem Überqueren der Römerbrücke setzt man die Fahrt taleinwärts in Richtung Imfeld fort. Hier laden der schöne Ortskern mit Walliser Häusern und das Restaurant Bergkristall zu einer Rast. Danach geht es über eine unbefestigte Strasse weiter bergauf. Auf Schinerewysse ist der höchste Punkt der Tour (2.215 m) erreicht. Der herrliche Blick auf die eindrucksvolle Bergkulisse belohnt für den soeben gemeisterten harten, aber gut fahrbaren Anstieg. Die Vorfreude auf eine rasante Abfahrt ist berechtigt: Über die landschaftlich schöne Freichi gelangt man zurück nach Imfeld und Binn. Erneut passiert man die wildromantische Twingischlucht und fährt auf der Binntalstrasse hinunter nach Ernen. Als Alternative für den Abschnitt bis zur Rottenbrücke empfiehlt sich nun, die Flurstrasse durch das Ernerfeld zu nehmen. Nach Überquerung der Rottenbrücke geht es über die Furkastrasse zurück nach Fiesch.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Besser die Strecke in der anderen Richtung machen. Für die Frauen ist der Anstieg auf die Breithornfurgge zu anstrengend. Aber sonst eine super Tour mit schöner Landschaft
    Tendenz: Fahrtechnisch einfach aber viel Kondition!
    Besonderes: Die Fahrt von Binn nach Grengiols ist genial schön.



Orte an der Route: Fiesch - Ernen - Binn - Fäld - Freichi - Gand - Fäld - Binn - Ernen - Fiesch


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3854

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3346

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
95

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
82

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Wallis

Geschichte der Tour (000456)

Erste Publikation: Sonntag, 30. März 2003

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 30. Dezember 2015

Tour publiziert von: Presented by www.aletscharena.ch

Tourencharakter

Distanz: 46.4 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 1543 m | Abstieg: 1543 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung: 583 m
Höchster Punkt: 2215 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Partnerinfos

Verladeticket online günstiger kaufen!

Drucken, Daten

Siehe auch

Aletsch Arena
Postfach 16
CH-3992 Bettmeralp

Tel.: +41 27 928 58 58
Fax: +41 27 928 58 59
E-Mail: info@aletscharena.ch
Internet: www.aletscharena.ch