Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kirche der Heiligen Petrus und Stefan

Kirche der Heiligen Petrus und Stefan

Städtisches Rathaus

Städtisches Rathaus

Theater-Strasse

Theater-Strasse

Theater Sociale

Theater Sociale

Palazzo delle Orseline

Palazzo delle Orseline

Colleggiata Platz

Colleggiata Platz

Colleggiata Platz

Colleggiata Platz

Kirche der Heiligen Petrus und Stefan

Kirche der Heiligen Petrus und Stefan

Tourenbeschreibung

Das Herz der Stadt schlägt auf der Piazza Nosetto (1). Hier teilte sich die alte Heer- und Handelsstrasse, die “Strada Francesca”, in Richtung Locarno zur “Porta Nuova”, in Richtung Süden zur “Porta Camminata” und nach Norden zur “Porta Codeborgo”. Heute ist der Platz ein Ort der Ruhe, umgeben von Laubengängen. Hier ist der Mittelpunkt des Samstagsmarktes und des Karnevalstreibens des “Rabadan”, hier befindet sich aber auch das städtische Rathaus (2) mit seinem südländischen Innenhof. Mit drei Geschossen erhebt sich das eindrückliche Gebäude aus den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts in historisierendem Stil. Die Grafitti in den Bögen der Loggien zeigen Episoden aus der Geschichte des Rathauses und der Stadt. Sie sind das Werk des Malers Baldo Carugo. Durch die schmale “Via Teatro” (3) gelangt man vor das “Teatro Sociale” (4). Es ist eines von zwei erhaltenen Beispielen eines italienischen Theaters in der Schweiz; der Bau wurde 1847 nach einem Entwurf des Mailänder Architekten Giacomo Moraglia begonnen. Dabei wurde der Graben vor dem abgebrochenen Stadttor aufgefüllt. Den Verlauf des ebenfalls abgebrochen Teils der Stadtmauer erkennt man an den grauen Steinen, die in die rote Porphyrpflästerung des Platzes eingelassen sind. 1971 wurde das Theater geschlossen, 1989 in das Verzeichnis der schützenswerten Gebäude aufgenommen und danach von den Architekten Pia Durisch und Aldo Nollli restauriert. Vom Platz mit dem berühmten Seelöwen-Brunnen aus fällt der Blick auf den “Palazzo delle Orsoline” (5), ein ehemaliges Kloster aus dem Jahr 1783. Nach 1878 wurde es Sitz der kantonalen Regierung und des Parlaments. Der erhaltenen Stadtmauer entlang der “Via Dogana” und der “Via Camminata” folgend, gelangt man wieder in die Piazza Nosetto. Nördlich davon betritt man die moderne “Piazza Magoria”, wo sich auch das “Museo in Erba” für Kinder befindet. Die “Via Magoria” öffnet sich auf die “Piazza Collegiata” (6) mit den prächtigen Bürgerhausfassaden aus dem 18.Jahrhundert. Ein imposanter Treppenaufgang führt zur Kirche der Heiligen Petrus und Stefan, der “Collegiata” (7). Sie wurde ab 1517 errichtet und von 1980 bis 1999 vollständig renoviert. Nördlich beginnt die moderne Geschäftsstrasse “Viale Stazione”, verbunden durch die “Galleria Benedettini” mit der engen “Via Codeborgo”, die in die “Piazza del Sole” mündet. Wer ganz Bellinzona überblicken möchte, verlässt am besten das Zentrum und steigt auf einem der vielen Wege hinauf zur Burg “Sasso Corbaro”, von deren Turm man eine einmalige Aussicht auf den Komplex der Wehranlagen und auf die weite Region bis zum Lago Maggiore geniesst. Der direkteste Weg zur höchstgelegenen Burg beginnt bei der Piazza Collegiata und führt über die “Salita alla Motta” zunächst zur Burg “Castello di Montebello”. Weniger anstrengende, aber nicht weniger eindrückliche Routen bieten die “Salita dalla Nocca” und die “Via Sasso Corbaro”, die vor der Kapelle der “Madonna della Neve” vorbeiführt. In der Nähe des Schlosses vereinigt sich dieser Weg mit der “Via Predella”, die zum Ortsteil “Daro” führt. Auf ihrem zunächst ebenen Verlauf bietet sie eine grossartige Aussicht auf das Gelände, wo die “Mesolcina”, von San Bernardino, her in das Tessintal mündet. Von hier aus sieht man auch die nördlichen Teile der Stadt und auf das Zentrum, das man über den Abstieg durch die “Via ai Ronchi” oder die “Via Malmera” erreicht.


Sehenswürdigkeiten:

1 Piazza Nosetto
2 Städtisches Rathaus
3 Theater-Strasse
4 Theater Soziale
5 Palazzo delle Orsoline
6 Piazza Colleggiata
7 Kirche der Heiligen Petrus und Stefan


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Piazza Nosetto - Palazzo Civico - Via Teatro - Teatro sociale - Palazzo delle Orsoline - Castelgrande - Piazza Colleggiata - Chiesa SS. Pietro e Stefano - Castello di Sasso Corbaro - Piazza Colleggiata - Bahnhof Bellinzona


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2148

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1831

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
7

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
23

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B01504)

Erste Publikation: Donnerstag, 24. April 2008

Letzte Aktualisierung: Montag, 18. Mai 2015

Tour publiziert von: Presented by www.bellinzonese-altoticino.ch

Tourencharakter

Distanz: 6.9 km | Zeitbedarf: 2 h
Aufstieg: 293 m | Abstieg: 293 m
Höchster Punkt: 460 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Bellinzonese e Alto Ticino
Sede Bellinzonese
Palazzo Civico
CH-6500 Bellinzona
T +41 (0)91 825 21 31
F +41 (0)91 821 41 20
bellinzona@bellinzonese-altoticino.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch