Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Majestätisch: Sternenberg und seine Kirche

Majestätisch: Sternenberg und seine Kirche

Glückliche Hühner bei Furrers Wald-Ranch-Lädeli

Glückliche Hühner bei Furrers Wald-Ranch-Lädeli

Einer der zahlreichen Giessen des Tösstals

Einer der zahlreichen Giessen des Tösstals

Café Konditorei Voland, Bauma

Café Konditorei Voland, Bauma

Metzgerei Stappung, Bauma

Metzgerei Stappung, Bauma

Heimatwerk Züri Oberland, Bauma

Heimatwerk Züri Oberland, Bauma

Käserei Preisig, Sternenberg

Käserei Preisig, Sternenberg

Sternwarte Sternenberg

Sternwarte Sternenberg

Gasthaus Sternen, Sternenberg

Gasthaus Sternen, Sternenberg

Tourenbeschreibung

Der Aufstieg in die höchstgelegene Gemeinde des Kantons Zürich beginnt in Bauma. Wer sich vor dem Aufstieg mit Proviant eindecken will, findet auf einem kurzen Dorfrundgang etwa das Café Konditorei Voland, das Hungrige mit feinem Gebäck wie dem preisgekrönten Baumerfladen versorgt. Aufschnitt und natürli-Käse aus der Region gibt`s wenige Meter weiter bei der Metzgerei Stappung. Zurück beim Bahnhof treffen wir auf das Heimatwerk mit seiner einzigartigen Auswahl an regional gefertigtem Kunsthandwerk. Angemeldete Besucher können die Handweberei besichtigen.

Der Töss nach geht es flussaufwärts, links ist eines der für das Tal typischen Flarzhäuser zu erkennen. Bei Seewadel überqueren wir den Fluss und wandern dem Tobelbach nach bis Akau, wo der Weg in den Wald eintaucht und ansteigt. Beim Hagheerenloch, einer Höhle, die einst Raubrittern und Wiedertäufern als Versteck diente, wartet eine schöne Feuerstelle. Bei Höhstock ist die Höhe erreicht und der Wanderer geniesst den wunderbaren Blick auf das Hörnli und das Schnebelhorn auf der einen, die Sicht auf Sternenberg auf der anderen Seite. Um einen kleinen Hügel herum geht’s nach Sternenberg, am Wegrand lädt eine Sitzbank unter einer stattlichen Linde zur Pause. Bei Rossweid halten wir uns links und erreichen so Rietwies und die bekannte Käserei Preisig. Seit über 40 Jahren in Familienbesitz, ist sie vor allem für ihren «Sternenberger Mutschli» berühmt, lockt aber auch mit innovativen Produkten wie dem «Heissen Knaller», einem Weichkäse zum Grillieren.
Der Abstecher zum Erlebnishof der Familie Furrer führt in Wanderwegrichtung Schmidrüti an der Sternenberger Kirche vorbei. Kurz nach der Bushaltestelle Sunnebad biegen wir rechts von der Hauptstrasse ab und folgen der Tafel «Wald Ranch Lädeli» zum Hof der Familie Furrer nach Wald hinunter. Hier gibt es eine Auswahl an Obst, Gemüse, hausgemachten Produkten, Käse und an Samstagen frisches Brot.
Zurück geht’s auf dem gleichen Weg oder über Gipsegg, wo wir bei Spältrüti wieder auf den Wanderweg nach Sternenberg stossen. Bei Schatzböl kommen wir an der Sternwarte vorbei, die auf Anmeldung abends besucht werden kann, um vor Ort zu sehen, woher Sternenberg seinen poetischen Namen hat.
Der Rückweg nach Bauma führt uns vom Gasthaus Sternen via Äberliswald zum Musterplatz. Über Wiesen geht es weiter, die Landschaft erinnert mit den sanften Hügeln und den verstreuten Höfen an die der Region Appenzell. Das ändert sich beim Eintauchen in den Wald bei Stockacher. Unter Bäumen folgen wir dem Rauschen des Baches, rechts erheben sich Wände aus Nagelfluh: Wir befinden uns ganz klar im Tösstal. Bei Summerau überqueren wir die Töss und sind zurück in Bauma.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Bauma - Hagheerenloch - Höchstock - Sternenberg - Steishof - Wald - Spältrüti - Musterplatz - Bauma


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

7027

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2401

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
117

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
50

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B05143)

Erste Publikation: Mittwoch, 29. Februar 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 10. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.zuerioberland-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 15.4 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 512 m | Abstieg: 512 m
Höchster Punkt: 910 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
CH- 8494 Bauma
Tel.: +41 (0)52 396 50 99
E-Mail: tourismus@zuerioberland.ch
Internet: www.zuerioberland-tourismus.ch