Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Dieser thematische Rundwanderweg, mit Start und Ziel in Novaggio, bietet eine Reihe von Einblicken in das arbeitsame Leben der Menschen vieler Generationen. Mithilfe ihrer schöpferischen Ideen waren die Menschen in der Region in der Lage, unverzichtbare Lebensmittel zu erzeugen und wichtige wirtschaftliche Unternehmen in Gang zu setzen. Der Weg führt durch das Tal des Wildbachs Magliasina. Vom Dorfparkplatz aus folgt man den Ausschilderungen und geht erst unterhalb des Dorfes und dann die Via Vinéra entlang. Nach den letzten Häusern biegt man in das Tal ein und folgt der Straße, die von Trockenmauern gesäumt ist, bis man die restaurierte Mühle von Vinéra erreicht. Die Trockenmauern begrenzen die alte Straße, die Novaggio mit Miglieglia verband, ein kleines Dorf, das etwas höher in den Bergen gelegen ist. Von der Mühle von Vinéra aus geht es über eine schöne Holzbrücke weiter hinauf bis zu einer Kreuzung, an der man nach Casé abbiegt. 1918 hat man hier versucht, Quarz- und Antimonit abzubauen, aber die geringen Erträge der Grabungen führten zur baldigen Aufgabe der Arbeiten. Man erreicht schließlich Tinevalle, einen Ort, in dem bis 1919 in Erzadern gearbeitet wurde. Nicht weit von Tinevalle befinden sich die Minen Baglioni und Franzi, die kleine Mengen Gold und Silber enthalten. Folgt man dem Weg weiter bis zu den Überresten der Burg von Miglieglia, die Teil einer alten Befestigungsanlage sind, sieht man terrassenartige Felder, auf denen Roggen angebaut wurde. Etwas weiter erreicht man die Hammerschmiede von Aranno, in der große Eisenteile bearbeitet wurden. Hier beginnt der Rückweg. Man kann noch die Mine La Monda und die Mühlen von Aranno besichtigen, dann in Richtung des Flusses Magliasina abwärts weitergehen und an einer weiteren Mine Station machen, die „Ponte di Aranno“ genannt wird. Die letzte Etappe vor der Rückkehr nach Novaggio ist die Ziegelbrennerei an der Burg.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Novaggio - Molino - Maglio - Moro - Vinera - Novaggio


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

1641

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2007

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
33

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
102

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B00799)

Erste Publikation: Donnerstag, 28. September 2006

Letzte Aktualisierung: Montag, 16. März 2015

Tour publiziert von: Presented by www.luganoturismo.ch

Tourencharakter

Distanz: 5.5 km | Zeitbedarf: 2 h
Aufstieg: 316 m | Abstieg: 316 m
Höchster Punkt: 655 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Ente Turistico del Luganese
Piazza Lago
CH-6987 Caslano
Tel: +41 (0)91 606 29 86
Fax: +41 (0)91 606 52 00
E-Mail: info@malcantone.ch
Internet: www.luganoturismo.ch