Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Jagdschloß Karlsbrunn

Jagdschloß Karlsbrunn

Dorf im Warndt

Dorf im Warndt

Petite Rosselle

Petite Rosselle

Karlsbrunn

Karlsbrunn

Nikolausweiher

Nikolausweiher

Französische Grenze

Französische Grenze

Tourenbeschreibung

Schöne Tagestour durch den Warndt- landschaftlich sehr abwechslungsreich und als Hit der sensationelle Blick in die riesige Bergbaugrube on Freyming-Merlebach.

Direkt beim Parkplatz an der Rosselmündung zweigen der Saarland- Radweg und die VeloRoute Saar-LorLux von der Saar ab und führen in einem weiten Bogen durch den Warndt und über den Saargau bis an die Mosel. Von Beginn an folgen wir dem gelben Saarland-Logo und dem grünen Logo der VeloRoute in Richtung Geislautern.
Schon nach wenigen Hundert Metern wird die Strecke im unteren Rosseltal sehr ruhig und führt uns an einem Angelweiher vorbei für ein kurzes Stück direkt entlang der Rossel. Gleich darauf treffen wir in Geislautern auf die Verzweigung von Saarland-Radweg/VeloRoute und der Warndtschleife. Wir folgen dem Saarland-Radweg in Richtung Großrosseln.
Am Waldrand entlang erreichen wir die ehemalige Grube Felsen. Wir fahren über die Rossel und werden sofort wieder nach links auf einen extra für uns Radler neu gebauten Weg am Rande des Kohlelagers entlang hinunter an die Rossel und weiter ins französische Petite Rosselle geführt. Am Kreisel rechts abzweigend kommen wir wieder ins deutsche Großrosseln. Gut beschildert werden wir durch den Ort geführt und erreichen am Ortsausgang ein landschaftlich sehr schönes Wiesental. Sanft ansteigend kommen wir in den Wald. Es wird für ein kurzes Stück etwas steiler, aber mit Erreichen der Verbindungsstraße zwischen Großrosseln und Dorf im Warndt haben wir die erste Steigung unserer Warndt-Runde geschafft.

Bergab geht es ganz von alleine ins idyllische Tal des Grohbruchbaches. Eine weite Wiesenlandschaft mit moorigen Flächen tut sich vor uns auf. Wunderschön geführt schlängelt sich unser Weg am Waldrand entlang bis zum Parkplatz kurz vor Emmersweiler. Eine alte Straße, heute für den Verkehr gesperrt, dient als optimaler Radweg durch ein wunderschönes Wiesental und führt uns nach St. Nikolaus. Am St. Nikolaus Weiher lädt eine schön gelegene Gartenwirtschaft zur Pause ein. Weiter geht es entlang des Weihers und dann auf einem Fußpfad hinauf auf den Forstweg in Richtung Karlsbrunn (ca. 50 m Fahrrad schieben). Hier ist schon die nächste Raststation: Ein Biergarten lockt mit kühlen Getränken vor dem Aufstieg zum nächsten Highlight der Tour.

Fast 100 m müssen wir hinauf auf den Steinberg direkt an die deutschfranzösische Grenze. Dabei radeln wir am Beginn durch den Wildpark Karlsbrunn, eine willkommene Gelegenheit noch einmal inne zu halten und die Tierwelt zu beobachten bevor es endgültig nach oben geht.
Aber dann, kaum zu glauben welch sensationelle Blicke hier im Warndt möglich sind:
Eine Aussichtsplattform über einem senkrechten Abgrund lässt einen schwindelerregend staunen. Tief unter uns tut sich die riesige Grube von Freyming-Merlebach auf und weit können wir nach Frankreich hinein unsere Blicke schweifen lassen. Rötlich und gelblich schimmernde senkrechte Felswände erinnern an die Felsformationen der Nordvogesen und des Pfälzer Waldes.
Mehrere Kilometer geht es nun bergab nach Lauterbach. Durch den Ort müssen wir leider auf der Hauptstraße radeln bis wir nach rechts in Richtung Überherrn abzweigen. Wir kommen direkt am Warndtdom vorbei, einer für den kleinen Ort Lauterbach beeindruckend riesigen Kirche, die es zu bestaunen gilt.
Über ruhige Ortsstraßen geht es leicht bergauf, am Sportplatz vorbei und ein paar Hundert Meter über eine kleine Landstraße. Schon gleich zweigt unser Weg auf den Kreuzwalder Weg ab und wir kommen zum Warndtweiher mit Restaurant und Gartenwirtschaft. Hier verzweigen sich der Saarland-Radweg und die VeloRoute in Richtung Überherrn mit der Warndt-Schleife, die uns nach Ludweiler-Warndt führt. Wir folgen also ab jetzt dem blauen Logo der Warndt-Schleife und radeln leicht bergab durch das Werbelner Bachtal.
Doch aufgepasst: Unvermittelt zweigt unser Weg nach rechts ab und wir müssen die letzte deutliche Steigung von 50 m überwinden. Oberhalb von Ludweiler kommen wir aus dem Wald heraus und wunderschöne Blicke über weite Teile des Warndt hinweg entschädigen für Anstrengung. In flotter Fahrt geht es jetzt nach Ludweiler hinunter.Wir queren die Hauptstraße und radeln zunächst auf einer ruhigen Nebenstraße durch den Ort. Nochmals wird die Hauptstraße gequert und unser Weg führt uns entlang des Lauterbaches wieder völlig ruhig und abseits allen Verkehrs bis
nach Geislautern. Hier stoßen wir wieder auf den Saarland-Radweg und die VeloRoute SaarLorLux, die wir schon vom Anfang unserer Tour von Völklingen kommend kennen. Auf gleichem Weg geht es zurück an die Saar.


Hinweis(e)

Mehrere Streckenabschnitte der Waldwege sind nicht asphaltiert, aber als Schotterwege gut bis sehr gut ausgebaut und mit normalen Tourenrädern gut befahrbar. Vier Steigungsstrecken zwischen 40 und 100 Meter sind auf Waldwegen bzw. in Lauterbach auf ruhigen Ortsstraßen zu erklimmen. Dies ist nur von geübten Kindern mit Mehrgangrädern noch gut zu schaffen.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Völklingen/Wehrden - Geislautern - Velsen - Petite Rosselle - Großrosseln - St. Nikolaus - Karlsbrunn - Lauterbach - Warndtweiher - Ludweiler/Warndt - Geislautern - Völklingen/Wehrden


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

21640

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
271

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
7

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
4

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Saarland

Geschichte der Tour (B10173)

Erste Publikation: Freitag, 15. Februar 2008

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 11. Februar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH