Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die Wanderung führt entlang der Grenze von Neustädt nach Gersungen.
Start ist am Fridhof in Neustädt. Weiter geht es unter der Autobahn A4 hindurch richtung 'Alte Kirche'. Von dort über den 'Wartburgblick' zum 'Arnsberg' vorbei am 'Gipfelkreuz'. Vom Arnsberg geht es nun zum weiter Entlang der Grenz. Vorsicht, hier kommt ein kurzer steiler Abstieg. Nun verlassen wir die Grenze und Laufen Richtung Schwalbennest.
Folgt man der Grenze weiter, gelangt man über über den Stilmes zum 'Fuldarischen Berg'. Von dort kommt gelangt man ohne probleme zum Endpunkt der Wanderung.


Variante(n)

Ein Umweg über den Fuldarischen Berg ist empfelenswert.


Hinweis(e)

Der Track wurde im Winter bei Schnne abgelaufen, daher war es nicht immer möglich genau dem Weg zu folgen.
Beim Nachwandern bitte den Wegen folgen.
Auch mit dem MTB fahrbar.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Neustädt - Alte Kirche - Wartburgblick - Gipfelkeutz - Arnsberg - Blankenbacher Tal - Schwalbennest - Autobahnausfahrt Gerstungen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

1366

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
64

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
0

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
3

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Thüringen

Geschichte der Tour (E01810)

Erste Publikation: Donnerstag, 6. Januar 2011

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 6. Januar 2011

Tour publiziert von: Humba Bumba