Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Ein Leckerbissen! Technisch anspruchsvoll, landschaftlich überragend, konditionell (für Trainierte) machbar. Zur Ladizalm präsentiert sich der Untergrund sehr steil und steinig. Schöne Single Trails, welche für einige, technisch weniger versierte auch ein paar Schiebepassagen bedeuten.


Hinweis(e)

Start: vom Parkplatz über die Brücke Richtung Johannestal
Punkt 002: nach der Brücke den rechten Weg Richtung Falkenhütte, Karwendelhaus wählen
Punkt 005: über den (ausgetrockneten) Bach und dann am rechten Ufer entlang
Punkt 009: links zur Falkenhütte, auf dem Rückweg bei diesem Punkt links Richtung Eng, Lamsenjochhütte


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Die Forststraßen sind alle wieder in gutem Zustand und die Trails ebenfalls. Wir hatten im oberen Teil viel Schnee, doch sollte auch hier der Trail bei guten Verhältnissen riesig Spaß machen. Alles in allem eine eher genüssliche Tour, jedoch mit Schiebepassagen und kurzen Tragestellen. - War eine wunderbarer Ausflug.

  • Siehe auch meinen Zustandsbericht vom 24.08.2004 -> dem ist eigentlich nicht hinzuzufügen!! Bis, dass die Auffahrt von der Ladizalm hoch zur Falkenhütte noch kerniger geworden ist (Traktion), da von LKW’s mürbe gefahren (Baumassnahmen an der Falkenhütte!). In der sehr anspruchsvollen Trailstrecke durch die Geröllhalde kurz nach Abfahrt von der Abfahrt von der Falkenhütte sind kurze Trage/Kletterpassagen unvermeidlich, da PKW große Gesteinsbrocken den Weg versperren.
    Tendenz: Super!

  • Das ist genau so eine Tour, die die Seele zum lachen bringt, die dann immer ihren Aufenthaltsort hinter dem unteren Viertel des Brustbeins zu erkennen gibt. Und genau von diesem Ort – aus der den tiefen der Seele - steigt Einem dann das Lachen unwillkürlich ins Gesicht, wird dann zu einem breiten Grinsen. Und hätte man nicht die beiden Ohren – links und rechts – das Grinsen würde hinter dem Kopf zusammenschlagen!!! Die Aussicht auf das Karwendelgebirge ist phänomenal! Einziger Wehmutstropfen ist die wirklich sehr, sehr anspruchsvolle Trailstrecke durch die Geröllhalde kurz nach Abfahrt von der Abfahrt von der Falkenhütte – kurze Tagepassagen unvermeidlich. Die Strecke ab KM 24,5 kurz nach der Brücke über den Bach ist nicht mehr befahrbar (Murenabgang umgestürzte Bäume); man muss den neuen Forstweg benutzten.
    Tendenz: sehr gut
    Besonderes: Ersatzteile fürs Bike gibt es auf der Falkenhütte



Orte an der Route: Risstal (P3) - Ladizalm - Falkenhütte - Lalidersalm Niederleger - Gumpenalm - Risstal (P3)


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

8848

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
728

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
19

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
13

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Karwendel

Geschichte der Tour (000652)

Erste Publikation: Samstag, 8. März 2003

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 13. Mai 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 30.6 km | Zeitbedarf: 3¾ h
Aufstieg: 1106 m | Abstieg: 1106 m
Höchster Punkt: 1850 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten