Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Sehr schöne Tour abseits der Hauptverkehrsachsen, hoch über dem Walensee mit Blick ins Glarnerland. Von den Weesner Höfen bis Matt steigt eine Bergstrasse stetig bergan. Steiler und anspruchsvoller wird dann der Alpweg nach Unterchäseren. Ab da beginnt die Abfahrt am Fernsehturm vorbei bis nach Amden. Gröbere Stufen und Ausgesetztheit kennzeichnen die steile Wanderwegabfahrt (S2) von Gadmen nach Betlis.


Variante(n)

Variante A: Die wirklich sehr schwierige Abfahrt nach Betlis kann via Hauptstrasse umgangen werden. Mit dieser Umfahrung wird die Tour um einiges einfacher.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Das «Pièce de résistance» ist noch genau 5 Meter breit - die letzten Schneereste einer Lawine – und ein wirkliches Hinderniss stellen diese nun wirklich nicht mehr dar. Ansonsten ist die gesamte Tour komplett befahrbar. Bei diesem super Wetter wie immer eine wahre Freude!

  • Diese Tour ist super. Leider waren wir ca. 2 Wochen zu früh um alles fahren zu können. Ab 1200m.ü.M geschlossene Schneedecke. Zu weich um zu fahren, deshalb war laufen angesagt.
    Tendenz: Es wird wohl jeden Tag besser und der Schnne wird sich der Sonne beugen. Dann ist sicher alles wieder fahrbahr.
    Besonderes: Die Aussicht auf die glarner Bergwelt und über den Walensee ist grandios.

  • Routeneröffnung Sommer 2008! Bis auf drei kurze Schneefelder ist die gesamte Tour durchgehend befahrbar. Obwohl heute gegen 30 Grad Celsius war, konnte man sehr gut über diese Schneefelder laufen und das Bike schieben. Insgesamt ca. 120 Meter.
    Tendenz: Da die Tour im Schatten liegt, dürfte auch in zwei bis drei Wochen noch mit Schnee zu rechnen sein.

  • Der Aufstieg ist bis zur Alp Matt einfach zu fahren. Ab der Alp hat es sehr steile Abschnitte, die für starke Beine fahrbar sind. Ich stiess an die Grenzen und bin einige Abschnitte zu Fuss gegangen. (Es hat niemand gesehen!)
    Besonderes: Die Abfahrt von Amden nach Betlis ist steil. Momentan Total fahrbar, weil eine gute Seele fast alle losen Steine ausgeräumt hat. Dem Unbekannten, vielen Dank!

  • Schöne Steigung bis Alp Matt. Dann musste ich mein Bike doch zum Teil schieben, aber das ist nicht so schlimm. Meine Kondition lässt noch zu wünschen übrig. Schöne Abfahrt bis zum Fernsehturm und super Aussicht auf den Walensee. Die Abfahrt nach Betlis ist sicher nicht leicht und musste ca. 40% laufen. Aber die Fahrt von Betlis nach Walensee macht das wieder wett.
    Tendenz: Fast trockener Tag bis am Schluss am Walensee kam ein Gewitter. Leider war die Sicht auch nicht gerade Super.

  • Der Weg ist gut bezeichnet, die Route ist einfach zu finden. Von der Alp Matt bis Unterbütz ist sehr grober Schotter. Die Abfahrt zum Fernsehturm ist ein Traum. Da ein Unwetter droht, entschieden wir uns die schnellere Abfahrt über die Hauptstrasse nach Weesen zu nehmen.
    Tendenz: Optimale Verhältnisse. Einige Schiebestellen nach der Alp Matt.
    Besonderes: Auf der Abfahrt und beim Fernsehturm anhalten und die Aussicht geniessen.

  • Gute Bikeverhältnisse über der Nebelsuppe mit angenehmen Temperaturen (10grad!) und alles wieder durchgehend fahrbar. Wichtig, man bewegt sich zwischen 800m und 1300m ü.M. Die Tour "Fernsehturm Amden" abgeändert. Start in Amden und die Tour in umgekehrter Richtung bis zur Spitzkehre Flywald 970müM gefahren. Dann mit 15 min. Tragstrecke zurück zum Fernsehturm. Als Zusatzroute noch den Amler Höhenweg eingebaut. Es ist jedoch ratsam beim Holzerstübli die Tour abzubrechen und nach Amden zurückzufahren. Viele Fussgänger!

  • Ein bisschen Technik-Training gefällig? Fahrtechnik-Probleme auf glitschigem Untergrund? Im Moment ist diese normalerwiese recht einfache Tour genau das Richtige, um noch letze Unsicherheiten auszubügeln. 10-20 cm Neuschnee auf der Bergabstrecke verleiten das Vorderrad immer wieder zum seitlichen Ausbrechen und veranlassen den Körper zu entsprechenden Gegenreaktionen. Wenn es dann doch einmal nicht reicht, hat es weichen Pulverschnee am Boden... Und wichtig: Je schneller die Geradeausgeschwindigkeit - um so geringer der Seitwärtsdrift ;-)) Die Auffahrt kann mehr oder weniger problemlos auf einer fest verkrusteten 3cm schneebedeckten Mittelspur der Teerstrasse bewältigt werden. Das schwierige letzte Bergaufstück muss im Moment wegen des Schnees zu Fuss zurück gelegt werden (ca. 20 Minuten laufen, warme Bike-Schuhe von Vorteil).

  • Der Weg ist gut bezeichnet, die Route ist einfach zu finden. Von der Alp Matt bis Unterbütz ist sehr grober Schotter. Die Abfahrt zum Fernsehturm ist ein Traum. Einzelne Passagen nach Betlis sind wir gelaufen, weil sie für uns zu schwierig waren.
    Tendenz: Der Weg war durch die Regenfälle überall nass. Die Naturstrassen dementsprechen glitschig.
    Besonderes: Auf der Abfahrt zum Fernsehturm gibt es schöne Aussichtspunkte. Auch beim Fernsehturm ist ein Rundblick nicht zu verachten. Im Lago Mio zwischen Betlis und Weesen loht es sich eizukehren und den See zu geniessen.

  • Meine erste GPS -Tour und alles im grünen Bereich! Der Weg nach Betlis erachte ich als sehr schwierig. Sicherheitshalber bin ich ca. 100 Meter gelaufen. Der Weg von Betlis nach Weesen ist wunderschön. Am Schluss kurz vor Weesen am Walensee gibt es eine noch nicht eingetragene Beiz: Das sogenannte Lago Mio! Sehr zu empfehlen. Dort kann man im Walensee auch baden. Das Wasser war mir mit 17 Grad aber noch eindeutig zu kalt!

  • Route immer noch nicht durchgehend befahrbar. Ca. 300m vor der Alp Unterbütz umgekehrt. Zurück bis zur Spitzkehre Flywald 970müM und dann eine 15 min. Tragstrecke östlich bis zur Forststrasse auf 1180müM, die zum Track bei Hasenboden führt. Diese Variante ist Schneefrei.

  • Heute 20.03.03 wäre diese Tour sicher supper gewesen, wenn sie nicht ca. bei 980 m.ü.M. unter dem Schnee verschwunden wäre. Der Track hat einwandfrei gestimmt. Ideal! Heute 17.04.03 zweiter Versuch aber auch Heute wegen zuviel Schnee Nordseitig abgebrochen. Ich denke in etwa einer Woche sollte es gehen.
    Besonderes: Zustandsbericht übernommen vom 2003!



Orte an der Route: Weesen - Weesner Höfe - Matt - Unterchäseren - Fernsehturm - Amden - Betlis - Weesen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

6482

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3371

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
17

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
31

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (000037)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 17. Dezember 2013

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 22 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 896 m | Abstieg: 896 m
Höchster Punkt: 1320 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten