Zur Startseite
@FotoText

Tourenbeschreibung

Eine gemütliche Route, die Familien begeistern wird und zum Teil selbst für Menschen im Rollstuhl geeignet ist. Denn auf der Passage von Fieschertal nach Fiesch gibt es für jeden Wandertyp abwechslungsreiche Wegvarianten.

Die Wanderung führt vorerst von Fieschertal talauswärts an Bine und Moss vorbei nach Fiesch. Auf diesem Abschnitt hat man gleich drei Wegvarianten zur Wahl: Den Gogwärgiweg, der ideal für Familien ist, den Rollstuhlweg entlang des Wysswassers und den Bregeraweg. In Fiesch angekommen, folgt man der Furkastrasse talauswärts, bis man linkerhand die Abzweigung zum Sport Ferien Resort Fiesch erreicht. Auf der Zufahrtstrasse wandert man weiter und nimmt dann den Abstieg in Richtung Rotten. Nach der Überquerung des Flusses geht es auf der Schlussetappe über den alten Saumweg durchs A¨rnerfeld hinauf nach Ernen. Mit dem Postauto fährt man zurück nach Fiesch.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Fieschertal - Bine - Fiesch - Sangy - Ernen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2017)

4409

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2097

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
30

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
15

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Wallis

Geschichte der Tour (B14066)

Erste Publikation: Donnerstag, 14. März 2013

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 16. August 2018

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 5.1 km | Zeitbedarf: 1¼ h
Aufstieg: 213 m | Abstieg: 124 m
Höchster Punkt: 1196 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten