Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Einzigartige Tiefblicke auf den Walensee

Einzigartige Tiefblicke auf den Walensee

Seebenalp und Walensee

Seebenalp und Walensee

Aufstieg mit Seebenalp im Hintergrund

Aufstieg mit Seebenalp im Hintergrund

Maschgenkamm

Maschgenkamm

Tourenbeschreibung

Hoch über dem Walensee mit frontaler Sicht zur markanten Kette der geologisch interessanten Churfirsten verläuft diese Panoramaroute. Unterwegs erwarten den Biker gemütliche Bergbeizli und eine voralpine Landschaft mit grandiosen Ausblicken.

Start- und Zielort dieser Biketour ist Flumserberg Tannenbodenalp. Einer breiten, leicht ansteigenden Naturstrasse folgend führt der erste Streckenabschnitt zur Seebenalp. Die Hochebene mit 3 Bergseen ist geprägt von Idylle und unvergleichlicher Naturschönheit. Direkt am See liegt das traditionsreiche Hotel/Restaurant mit grosser Sonnenterasse.

Etwas steiler ansteigend geht’s weiter durch eine blühende Landschaft bis zum Maschgenkamm, wo sich der höchste Punkt der Tour befindet. Die Anstrengung wird mit spektakulären Panoramen auf den Walensee und die markanten Churfirsten belohnt. Diese sind ein Naturdenkmal von nationaler Bedeutung und auch in geologischer Hinsicht eine Besonderheit: infolge einer Überschiebung liegen hier nämlich ältere Gesteinsschichten oberhalb von jüngeren Schichten.

Auf der anderen Bergseite öffnet sich der Blick ins Schilstal und auf den Spitzmeilen. Die nachfolgende Abfahrt verläuft zweistufig. Erst holprig und knifflig bis zur Alp Panüöl, dann gemütlich und erholsam vorbei an der Prodalp zurück zur Tannenbodenalp.


Variante(n)

Variante A: Wer die Tour verlängern möchte, startet am Bahnhof in Flums und fährt über Fäsch (Nebenstrasse) nach Flumserberg Tannenbodenalp.
Variante B: Abfahrtsvariante bis Flums: Unterhalb Prodalp (bevor man die Gondelbahn kreuzt) dem Wegweiser «Heidiland Trail» folgen über Cafrida, Bergheim ins Schilstal bis Portels und dann nach Flums.


Hinweis(e)

Erlebnispfad:
Den Sagenerlebnisweg erreicht man mit der Gondelbahn Prodalp-Express und dem eindrücklichen 8er-Sessel. Von Prodkamm bis nach Panüöl wir der Weg von verschiedenen Informationstafeln und Spielstationen begleitet. Es geht um das Wilde Mannli, das früher einmal am Flumserberg gehaust haben soll. Doch es hat sehr viel Unfug getrieben und wurde deshalb in die Sagenwelt verbannt. Heidi & Peter wollen dem Wilden Mannli helfen. Kommt auch und helft mit. (Heidiland Tourismus, Infostelle Flumserberg, Tel. +14 (0)81 720 18 18)

Die Anreise nach Flumserberg Tannenbodenalp ist mit der Gondelbahn ab Bahnhof Unterterzen möglich (inkl. Biketransport).

Erholung
Hotel Seebenalp, Tel. +41 (0)81 738 12 23
Panoramarestaurant Maschgenkamm, Tel. +41 (0)81 733 19 39
Bergrestaurant Maschgenlücke, Tel. +41 (0)81 733 11 81
Berggasthaus Prodalp, Tel. +41 (0)81 733 27 23
Restaurant Sennästube, Alp Tannenboden, Tel. +41 (0)81 733 00 23
Restaurant Molseralp, Tannenboden, Tel. +41 (0)81 710 18 51


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wunderschöne Tour, technisch einfach zu fahren. Auch für Einsteiger geeignet. Habe die Tour gewählt um mein GPS Gerät zum ersten mal zu testen. Ich kenne die Gegend vom Skifahren. GPS auf dem MTB macht wirklich Spass.
    Besonderes: Habe den Schluss etwas abgeändert und bin ab Probalp die Skipiste runtergefahren.

  • Für weniger geübte Fahrer ist die umgekehrte Route eher zu empfehlen. Die Route vom Maschgalugge - Restaurant über den Maschgenkamm via Prodkamm hinunter zur Prodalp ist ebenfalls zu empfehlenswert (auch umgekehrt).
    Tendenz: an Wochenenden etwas voll, zu empfehlen ist auch ein Start erst ab 16:00 Uhr da die Route nicht sonderlich lang ist, dann sind die meisten Wanderer schon wider zuhause.
    Besonderes: Div. Varianten fahrbar, tolles Panorama, empfehlenswert besonders für Einsteiger.

  • Die Tour ist ein landschaftlicher Hochgenuss ! Sie lässt sich leistungsmässig gut anpassen wenn man den Start entsprechend verlegt. Von Flums aus wären dann gut 1600 Höhenmeter zu bewältigen, von Tannenbodenalp sind es "nur" deren 600 Höhenmeter bis zum höchsten Punkt, dem Maschgenkamm. Ich bin in Tannenheim gestartet, von da sind es gut 800 Höhenmeter bis oben.
    Tendenz: Trails (also das was wir Mountainbiker darunter verstehen) sucht man vergebens, dafür ist trotz "Hochgebirgs-Feeling" alles fahrbar. Der Aufstieg wird im oberen Teil recht Steil
    Besonderes: Das Gebiet dort ist wunderschön. Ich kann die Tour weiterempfehlen - es lohnt sich !



Orte an der Route: Tannenbodenalp - Seebenalp - Maschgenkamm - Panüöl - Prodalp - Tannenbodenalp


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

5341

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3679

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
172

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
118

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B01023)

Erste Publikation: Donnerstag, 22. März 2007

Letzte Aktualisierung: Montag, 23. Juni 2014

Tour publiziert von: Presented by www.heidiland.com,

Tourencharakter

Distanz: 17 km | Zeitbedarf: 2 h
Aufstieg: 655 m | Abstieg: 655 m
Höchster Punkt: 2019 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Drucken, Daten

Siehe auch

Heidiland Tourismus AG
Infostelle Flumserberg
Flumserbergstrasse 196
CH-8898 Flumserberg
Tel: +41 (0)81 720 18 18
Fax: +41 (0)81 720 18 19
E-Mail: flumserberg@heidiland.com
Internet: www.heidiland.com, www.flumserberg.ch

Bestellung Mountainbike- und Velo Karte: »