Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Adolf Dietrich Garten

Adolf Dietrich Garten

Wasserorgel beim Schäferhüsli

Wasserorgel beim Schäferhüsli

Garten Beerli

Garten Beerli

Rosengarten Steckborn

Rosengarten Steckborn

Fontäne im Park Arenenberg

Fontäne im Park Arenenberg

Blick vom Arenenberg

Blick vom Arenenberg

Privatgarten Baer

Privatgarten Baer

Tourenbeschreibung

Gartenkunst und Gartenkultur am schweizerischen Untersee

Die Route ist eine von drei Teilabschnitten der Gartenroute Untersee. Zwei weitere finden Sie auf der Halbinsel Höri und zwischen Reichenau und Radolfzell.

Einer grünen Perlenkette gleich fügen sich am Untersee größere und kleinere Gartenanlagen aneinander. Öffentliche und private Gärten, die sonst zum Teil nicht für die jeden zugänglich sind, öffnen Ihre Pforten den interessierten Besuchern und Gartenfreunden.

Startpunkt der Garten-Tour auf schweizerischer Seite des Untersees ist Stein am Rhein. Etwas außerhalb des historischen Stadtzentrums im nahen Wagenhausen hat sich Familie Vetterli ihr persönliches Paradies geschaffen. Unweit davon in Kaltenbach findet der Besucher beim Hotel Schäferhüsli der Familie Scholz einen außergewöhnlichen Renaissance-Park mit einer beeindruckenden Wasserorgel.

Zu jeder Jahreszeit ein Besuch wert ist der ehemalige Bahnhof Mammern. Rund um das historische Gebäude hat die Künstlerin Heidi Beerli ein Umfeld geschaffen, das den Besucher verzaubert.

Der Rosengarten Feldbach in Steckborn ist die jüngste Gartenanlage im Reigen der Gartenparadiese am Untersee. Gleichzeitig basiert er auf sehr alten Wurzeln. Er entstand 1976 auf dem Areal des Klostergartens des ehemaligen Zisterzienserinnen-Klosters Steckborn. Nach der Auflösung des Klosters diensten die Gebäude unterschiedlichen Nutzungen. Heute ist hier ein gefragtes Seminar- und Tagungshotel Feldbach beheimatet. Mit Hilfe der Winterthurer Rosenfreunde entstand eine zauberhafte Rosenoase, eingebunden in eine ausgedehnte öffentliche Grünanlage direkt am Ufer des Untersees.
Der kleinste, aber mit der liebenswerteste Garten findet sich im schweizerischen Berlingen. Adolf Dietrich, heute einer der bekanntesten, naiven Maler der Schweiz, wählte den Garten seines Nachbarn als Vorlage für eines seiner bekanntesten Gemälde. Wir empfehlen Ihnen, zunächst das gegenüberliegende Adolf Dietrich-Haus zu besuchen und sich von den Lebensumständen des Malers fesseln zu lassen. In diesem Kontext erschließt sich der Zauber des Gärtleins.

Geradezu majestätisch thront Schloss Arenenberg in Mannenbach-Salenstein über dem See. Klangvolle Namen wie Ex-Königin Hortense von Holland und Napoleon III. sind mit dieser Schlossanlage verbunden. Einst war das Anwesen mit einer ausgedehnten Parkanlage umgeben, die bis an das Ufer des Untersees reichte. Verschlungene Wege, Grotten, Skulpturen, Wasserspiele und Pavillons dienten der Erbauung der vornehmen Herrschaften. Dieser Garten wurde mit großem Aufwand rekonstruiert und teilweise in seinen ursprünglichen Zustand zurück versetzt. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Schul- und Versuchsgärtnerei des landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrums Arenenberg mit einer Vielfalt von Gemüse, Kräuter- und Beerenkulturen. Auch ein Blumen- und Steingarten zählt zu den Schönheiten.

Oberhalb von Schloss Arenenberg im idyllischen Salenstein liegt der Kräutergarten der Familie Baer. Der Garten mit klassischer Buchseinfassung wurde nach dem Vorbild historischer Klostergarten-Anlagen gestaltet.

Die Gartentour führt sie von Salenstein nach Ermatingen in den Garten des Vinorama Museums. Die Hauptakzente im Garten setzen die alte Edelkastanie und Eibe, ein Garten-Pavillon sowie ein speziell entworfener Brunnen.


Eine ausführliche Broschüre mit Informationen zu den Gärten und deren Öffnungszeiten erhalten Sie in den Tourist-Informationen rund um den Untersee oder bei Tourismus Untersee e.V.


Hinweis(e)

Rückkehr zum Startpunkt:

Unterwegs mit dem Schiff:
Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft
Untersee und Rhein (Schaffhausen bis Konstanz)
Tel: +41 (0)52 634 08 88

Unterwegs mit der Bahn:
Schweiz: S-Seelinie der THURBO
(Schaffhausen – Stein am Rhein – Steckborn – Kreuzlingen)
Auskunft:
Deutschland und Ausland
(aus Deutschland kostenlos) Tel: 0 800-150 70 90
(aus der Schweiz CHF 1,19/Min.) Tel: 0 900-30 03 00


Weitere Etappen

Gartenroute Untersee 1/3
Gartenroute Untersee 2/3


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Stein am Rhein - Steckborn - Berlingen - Salenstein - Ermatingen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

14932

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1195

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
7

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
22

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Thurgau

Geschichte der Tour (B10162)

Erste Publikation: Sonntag, 11. November 2007

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 13. Juli 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH