Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Hans-Roth-Brunnen auf dem Dorfplatz des Jura-Hang-

Hans-Roth-Brunnen auf dem Dorfplatz des Jura-Hang-

Tourenbeschreibung

Längswanderung auf der Höhenterrasse der Jura-Südflanke. Anfänlich sehr steiler Aufstieg zur Erlinsburg. Anschliessend nur noch geringe Höhendifferenzen. Unterwegs weitgehend unverfälschte Jurahang-Dörfer und eine herrliche Sicht zu den Vor- und Hochalpen und in die sanfte Landschaft des Aaretals. Die vermerkten Abstiegsvarianten gestatten eine individuelle Gestaltung der Wanderung. Teilstücke auf Hartbelag, auch ausserhalb der Siedlungen.

Von der Station Niederbipp dorfaufwärts Richtung Jura. Bereits in Galmis (Direktaufstieg nach Walden 40 min) überblickt man das grosse Dorf. Bei der Kirche, jenseits der Bahnlinie, konnten viele Funde aus der Römerzeit gesichert werden. Man fand Mauerwerk, Mosaikböden und Münzen. Alles deutet darauf hin, dass sich hier an der Strasse Salodurum (Solothurn)-Vindonissa (Windisch) die bedeutendste römische Siedlung im Bipperamt befand. Ebenen Wegs gehts nun der Hangflanke entlang. Über dem Wald wird schon der Felsdorn der Leenflue sichtbar, auf welchem die Erlinsburg stand. Voraus liegt die markante Roggenflue, darunter die helle Bechburg. Beim Weiler Leen gehts in den Wald, in welchem man nach steilem Anstieg am Leenberg auf die von Oensingen herauf führende Route trifft. Ein schmaler Zickzack-Weg leitet zur Grathöhe am Fusse der Vorderen Leenflue. Die von den Froburger Grafen in den Jahren 1080 bis 1218 erstellte Vordere Erlinsburg wurde 1375 beim Gugler Einfall zerstört und nicht wieder aufgebaut. Die Burgstelle bietet einen packenden Tiefblick auf Niederbipp. 1950 schuf der Kanton das Reservat Leenflue, in welchem heute fast die ganze Pflanzenwelt des Jura und eine interessante Kleintierwelt vertreten sind.
Vorsicht beim Abstieg von der Burgstelle: Unbedingt den gleichen Fussweg benutzen wie für den Aufstieg! Alles andere ist gefährliche Kletterei! Sanft gehts nun abwärts über das leicht geneigte Hochplateau der Walderalp nach Walden (nach Niederbipp 35 min) - ein echter Panoramaweg. Fast auf gleicher Höhe steht das etwas grössere Wolfisberg (nach Oberbipp 30 min). Nach Durchschreiten dieses Strassendörfchens fesselt einen wieder der wunderschöne Fernblick. Rumisberg (nach Wiedlisbach 25 min) bietet das noch weitgehend unverfälschte Bild eines schönen Jurahang-Dorfes. Eng rücken die Dachfirste der Häuser zusammen, um so der Feld-Bebauung möglichst viel Raum zu gewähren. Auf dem Dorfplatz erinnert der Hans-Roth-Brunnen von Schang Hutter an den geachtetsten Mitbürger der Gemeinde, der seinerzeit in Wiedlisbach die kirbugischen Verschwörer belauschte und dadurch Solothurn vor einem Überfall warnen konnte. Nun senkt sich der Weg über Frauchsrüti zum Gehöft Weidli (nach Attiswil 25 min). Durch eine bewaldete Bachsenke gehts zu den Höfen von Alpfele. Prächtiger Blick zur Balmflue, auf die Stadt Solothurn und über den Bucheggberg. Einen tiefen Bachgraben umgehend, erreicht man auf solothurnischem Boden den Hof Halsacher und schliesslich das in sonniger Geländemulde liegende grosse Dorf Günsberg.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Niederbipp - Erlinsburg - Wolfisberg - Rumisberg - Günsberg

  • Meistens klar. Tiefsttemperatur 17C.

  • Meistens klar. Höchsttemperatur 31C. Wind aus SSW mit 10 bis 15 km/h.

  • Nachmittags aufkommender Regen. Gewitter möglich. Höchsttemperatur 23C. Wind aus W mit 15 bis 30 km/h. Regenrisiko 100 %.

  • Schauer. Höchsttemperatur 19C. Wind aus NNO und wechselhaft. Regenrisiko 70 %.


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit August 2014)

0

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
247

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
1

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
36

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Aargau

Geschichte der Tour

Erste Publikation: Mittwoch, 15. Februar 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 1. August 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 15 km | Zeitbedarf: 3½ h
Aufstieg: 470 m | Abstieg: 470 m
Höchster Punkt: 740 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Berner Wanderwege
Moserstrasse 27
3000 Bern 25
Tel: +41 (0)31 340 01 01
E-Mail: info@beww.ch
Internet: www.bernerwanderwege.ch