Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ausblick vom Grächner Höhenweg

Ausblick vom Grächner Höhenweg

Aussicht auf das Bietschhorn

Aussicht auf das Bietschhorn

Hannigalp

Hannigalp

Unterwegs auf dem Grächner Höhenweg

Unterwegs auf dem Grächner Höhenweg

Exponierte Stelle mit eindrucksvoller Sicht

Exponierte Stelle mit eindrucksvoller Sicht

Tourenbeschreibung

Der Höhenweg Grächen ist die siebte Etappe von neun der Tour Monte Rosa, welche ein hochalpiner Rundweg um das Monte Rosa Massiv und die Mischabelkette darstellt und nur marschtüchtige Naturfreunde unter die Füsse nehmen sollten. Der Weg ist teilweise exponiert, aber sehr gut gesichert und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Saastal sowie der eindrücklichen Pyramide des Bietschhorns.

Die Tour startet in Grächen via Gondelbahn zur Hannigalp von wo aus man das prächtige Massiv des Weisshorns sieht. Der Weg verläuft in südlicher Richtung über breite Felsbänder, aussichtsreiche Hangschultern und liebliche Waldpartien bis zum Lammugrabe. Dort quert man ein riesiges Geröllfeld, welches einer Sage nach durch einen Drachen, der an dem Schilthorn knabbere, in das er vor langer Zeit von den Saasern verbannt wurde, entstand. Über den Schilt, der oberhalb von Saas-Balen liegt und das folgende Stafelälpji erreicht man den Senggboden, welcher unterhalb des Spilbodens (nicht auf der Tour) liegt und einer Sage nach verflucht ist: «Nachdem wieder einmal der natürliche Mattmarksee ausgebrochen war, haben sich die Anwohner geschworen, 40 Jahre lang nicht mehr zum Tanz aufzuspielen. Doch die Jugend hielt sich nicht daran und tanzte drei Nächte lang auf dem Spilboden. Als ihnen das Lampenfett ausging, sorgte der Teufel dafür, dass der Schnee brannte und ihre Tanzfläche erhellte.» Seitdem gilt diese Gegend als verflucht...

Nach dem Senggboden erreicht man bald einen breiten Weg, der an der Bärefalle vorbei nach Saas-Fee führt.


Hinweis(e)

!!05. Juli 2016: Infolge Steinschlag bis auf Weiteres geschlossen!!

Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Bergbahnen.
Planen Sie genügend Zeit ein und nehmen Sie gutes Schuhwerk sowie Outdoor-Bekleidung mit.
Nehmen Sie genügend Proviant mit.
Achten Sie sich vor dem Spilbdoden, dieser gilt als verflucht.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Grächen - Hannigalp - Rote Biel - Bärefalle - Saas-Fee


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

5297

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3742

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
192

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
101

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Wallis

Geschichte der Tour (B05474)

Erste Publikation: Donnerstag, 16. Mai 2013

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 5. Juli 2016

Tour publiziert von: Presented by www.saas-fee.ch

Tourencharakter

Distanz: 16.1 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 644 m | Abstieg: 963 m
Höchster Punkt: 2380 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Saas-Fee/Saastal Tourismus
Obere Dorfstrasse 2
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 18 58
E-Mail: info@saas-fee.ch
Homepage: www.saas-fee.ch

Busterminal Saas-Fee
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 58 454 26 16
E-Mail: wallis@postauto.ch
Homepage: www.postauto.ch/wallis

Touristische Unternehmung Grächen AG
Dorfplatz
3925 Grächen
Tel. +41 (0)27 955 60 60
E-Mail: info@graechen.ch
Homepage: www.graechen.ch

Bergrestaurant Hannigalp
3925 Grächen
Tel.: +41 (0)27 955 60 20
E-Mail: andreas.vetsch@graechen.ch
Homepage: »