Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Gratwanderung

Gratwanderung

Turm Felsenegg

Turm Felsenegg

Kulm Uetliberg

Kulm Uetliberg

Uto Kulm / Uetliberg

Uto Kulm / Uetliberg

Aussicht vom Uetliberg

Aussicht vom Uetliberg

Tourenbeschreibung

Auf den Uetliberg führen viele Wege. Das zeigt sich unter anderem an den vielen Menschen, die man speziell in diesen Tagen und Wochen darauf antrifft. Ähnlich wie in der letzten Eiszeit, als sein 869 Meter hoher Gipfel aus dem Linthgletscher hinausragte, thront er heute öfter über der Nebelgrenze. So verschafft er an grauen Tagen vielen Stadtzürchern eine Portion Sonnenstrahlen.

In Adliswil besteigt man die im vergangenen Winter erneuerte Seilbahn auf die Felsenegg. Dort wendet man sich nach Norden und folgt dem Albisgrat. Nach 300 Meter erreicht man die erste «Sehenswürdigkeit». Es ist der weit herum sichtbare und wie ein Ungetüm aus einem Science-Fiction-Film wirkende Sendeturm. Er wurde 1959 erbaut, seit vier Jahren betreibt Skyguide dort eine Radarempfangstation. Mit Dingen, die weit weg sind von der Erde, hat auch die nächste Sehenswürdigkeit zu tun: Auf dem Planetenweg zwischen Buechegg und Uetliberg Station sind alle Planeten des Sonnensystems im Massstab eins zu einer Milliarde nachgebildet. Informationstafeln geben Auskunft über Grösse, Positionen und Umlaufbahnen von Saturn, Pluto und Co. Speziell Familien werden diese Wegmarken zu schätzen wissen.
Der Weg zum Uetliberg führt durch Buchenwälder, Waldrändern entlang und über Wiesen. Weil das meiste Laub schon am Boden liegt, sind die Aussichten besser als im Sommer. An manchen Stellen kann man auf der rechten Seite fast den ganzen Zürichsee überblicken, während man auf der linken Seite die Landschaften der Kantone Aargau und Luzern sieht.

Der Abstieg vom Zürcher Hausberg führt weiter nach Norden, bevor man auf dem Hohensteinweg Richtung Stadt hinuntergeht und das Triemli erreicht. Von dort gelangt man mit der S10 zurück zum Hauptbahnhof Zürich.


Variante(n)

Variante A: Vom Albisgüetli über den Denzlerweg zum Uto Kulm (nicht in Karte eingezeichnet).


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Felsenegg - Balderen - Mädikon - Folenweid - Uetliberg/Uto Kulm - Hohenstein - Triemli


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2283

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4475

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
44

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
188

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B02209)

Erste Publikation: Dienstag, 25. November 2008

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 15. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.zuerich.com

Tourencharakter

Distanz: 9 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 358 m | Abstieg: 358 m
Höchster Punkt: 869 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürichsee Tourismus
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 (0)55 220 57 57
E-Mail: zuerichsee@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com