Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Wakkerdorf Vrin

Wakkerdorf Vrin

Puzzatsch

Puzzatsch

Unterhalb des Pass Diesrut

Unterhalb des Pass Diesrut

Greinaebene vom Pass Diesrut aus

Greinaebene vom Pass Diesrut aus

Muot la Greina und Terrihütte

Muot la Greina und Terrihütte

Greinaebene gegenüber Crap la Crusch

Greinaebene gegenüber Crap la Crusch

Moorlandschaft und Rauhwackeformationen

Moorlandschaft und Rauhwackeformationen

In der Rauhwacke am Greinapass

In der Rauhwacke am Greinapass

Geologische Kontraste am Greinapass

Geologische Kontraste am Greinapass

Tourenbeschreibung

Die Drei-Tages-Tour durch die Greina ist etwas für Naturgeniesser und Wanderfans im besten Sinn. Sie durchwandern zwei Kulturen in zwei Kantonen, vom rätoromanischen in den italienischen Sprachraum, und erleben die Natur ganz besonders intensiv. Die Greinaebene, einst der Einstauung zur Stromerzeugung abgerungen und immer wieder von Kunstschaffenden hochgepriesen, entbehrt kaum eines gewissen Mythos. Der Pass Diesrut und der Greinapass waren bereits in der Bronzezeit benützte Übergänge und vor allem im Mittelalter bekannte Säumerpfade. Doch damit nicht genug: Wer kennt schon die wechselvolle Geologie mit den bizarren Rauhwackegebilden oder die exotisch anmutenden schwarzen Felsblöcke auf dem Weg zum Passo di Gana Negra? Lassen Sie sich auch von der vielfältigen Pflanzenwelt überraschen! Unterwegs können Murmeltiere und mit etwas Glück auch Gemsen und Steinböcke beobachtet werden.

Gutes Schuhwerk wird empfohlen, denn das unterschiedliche Gelände mit Bergpfaden, Flur- und Waldwegen, Bachüberquerungen und Steilhängen ist sehr vielseitig. Einzelne Abschnitte müssen auf Hartbelag zurückgelegt werden. Prächtige Ausblicke auf die Bergwelt und Naturerlebnis erster Güte charakterisieren den Wanderweg. Mit etwas Organisationstalent gelingt es Ihnen, die öffentlichen Verkehrsmittel und den Bus alpin optimal zu nutzen und so gewisse Abschnitte abzukürzen.

Die ausgewählte Tour umfasst den Streckenabschnitt Vrin - Scalettahütte. Von Vrin nach Puzzatsch geht es vorwiegend auf einer Asphaltstrasse, durch Walsersiedlungen und an prachtvollen Kapellen vorbei. Ein gut markierter Pfad führt zum Stafel Tegia Sut und steil hinauf auf den Pass Diesrut. Hier öffnet sich der Blick auf die weite Ebene der Greina mit dem mäandrierenden Rein da Sumvitg. Nach einem kurzen Abstieg durchwandern Sie die ganze Plaun la Greina mit ihren zahlreichen Sümpfen, ausgedehnten Schafweiden und imposanten Bergkulissen. Je nach Wetter erleben Sie die eindrücklichsten Lichtspiele von Sonne, Nebel und Wolken.

Im Bereich des Greinapasses entzücken die gelblichweissen Rauhwacketürme, und plötzlich spürt man an den Farben auch die geologischen Gegensätze: im Norden sind es die kristallinen Gesteine des Gotthardmassivs; angrenzend finden sich die hellen Dolomite und Rauhwacken aus der Triaszeit und südlich die schwarzen Tonschiefer der Coroi-Serie (Jura), beides Formationen des gotthardmassivischen Mesozoikums. Vom Greinapass sind es nur noch wenige Minuten bis zur Scalettahütte.

Weiterer Wandervorschlag:
Am andern Tag von der Terrihütte durch die Val Sumvitg nach Rabius; ab Runcahez Möglichkeit, mit dem Bus Alpin nach Sumvitg-Cumpadials oder Rabius zu fahren


Variante(n)

Variante A: Von Vrin mit dem Bus alpin bis Puzzatsch (3.9 km, nur im Sommer, Fahrplan beachten)
Variante B: Vom Pass Diesrut absteigen bis Punkt 2356, dann zur Terrihütte SAC (Übernachtung)
Variante C: Durch die Greinaebene bis Punkt 2230, von dort über Crap la Crusch in die Capanna Motterascio CAS/SAC (Übernachtung).
Variante D: Passo della Greina - Punkt 2379 - Piano della Greina - Punkt 2229 - Capanna Scaletta (weiss-blau-weiss markiert, nur für trittsichere Berggänger!).


Hinweis(e)

Ideale Jahreszeit: Juni - Oktober
Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten in Vrin, Camona da Terri SAC, Capanna Scaletta SAT, Capanna Motterascio CAS
Anschlüsse öffentlicher Verkehr: Postauto bis Vrin, Bus Alpin Vrin-Puzzatsch.


Weitere Etappen

Nächste Etappe: Greina-Hochebene in drei Tagen (2)


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Vrin - Cons - Sogn Giusep - Puzzatsch - Aua da Ramosa - Tegia Sut - Pass Diesrut - Plaun la Greina - Passo della Greina - Capanna Scaletta SAT


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2280

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5464

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
379

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
79

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B02822)

Erste Publikation: Freitag, 30. Juli 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 20. Juli 2016

Tour publiziert von: Presented by www.surselva.info

Tourencharakter

Distanz: 17.2 km | Zeitbedarf: 6½ h
Aufstieg: 1279 m | Abstieg: 1279 m
Höchster Punkt: 2428 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Surselva Tourismus AG
Info Val Lumnezia
Palius 32 D
CH-7144 Vella
Tel.: 0041 81 931 18 58
E-Mail: vallumnezia@surselva.info
Internet: www.surselva.info

Terrihütte
Tel: 0041 81 943 12 05
Internet: www.terrihuette.ch

Capanna Scaletta
Tel: 0041 91 872 26 28
Internet: www:facebook.com/capannascaletta

Capanna Motterascio
Tel. 0041 91 872 16 22
Internet: www.capannamotterascio.ch

Bus alpin: »