Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Heute starten wir eine Runde um den Froschgrundsee, aber nicht die einfache die jeder kennt, sondern etwas mit ein paar Höhenmetern und länger. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am oberen Ende des Sees, unterhalb des Restaurants. Sind die Wanderschuhe geschnürt, geht es entlang des Schönstättspeichers, bis zur Einmündung der Effelder. Wir befinden uns hier meistens in Naturschutzgebiet, daher erwarte ich von jedem, dass er sich auch dementsprechend verhält, also keine Wege verlassen, nichts abreißen und auch vor allem keinen Müll hinterlassen. Zunächst folgen wir dem "Panoramaweg Schaumburger Land", welcher mit einem weißen skizzierten Ritterhelm ausgezeichnet ist, Richtung Osten. Zu unserer Linken schlängelt sich die Effelder durch das Tal und bietet einen herrlichen Anblick. Sobald wir auf die Landstraße treffen, biegen wir scharf links ab, überqueren die Wiese und eine alte Brücke über die Effelder, und machen uns auf dem ehemaligen Grenzstreifen, steil bergauf in Richtung Roth. Steil ist keineswegs übertrieben, denn hier machen wir auf kürzester Strecke mal schnell gute 80Hm. Oben endet der Weg in einem schönen dichten Birkenwald. Leider wird der geplante Weg dann jedoch von der ICE Trasse durchkreuzt, weshalb wir einen kleinen Abstecher machen müssen, um die nächste Brücke zu erreichen. Hier findet sich dann allerdings auch eine informative Hinweistafel der DB. Danach durchqueren wir das Örtchen Roth, welches mit dem Gasthaus "Auf der Höh" zu einer Rast einlädt. Von hier oben hat man einen weitläufigen Blick über das umliegende Land. Im Norden kann man die Überreste der Schaumburg erkennen. Von hier folgen wir der Beschilderung des "Goldpfads" in Richtung Almerswind. Leider müssen wir hier der Verkehrsstraße folgen, die ist allerdings so gut wie unbefahren.

Am Ortseingang von Almerswind treffen wir auf den Goldspeicherhügel inkl. Hinweisschild. In ca. 80m Entfernung beginnt der sog. "Goldpfad", welcher ehemalige Schürfgebiete im Thüringer Wald verbindet. Evtl. kann ich später auch einmal von diesem berichten (Mit 30km und ca. 800Hm eine größere Herausforderung). Wir biegen jedoch links ab und durchqueren den Wald um dann am südlichen Ende von Almerswind herauszukommen. Ca. 50m die Landstraße nach rechts folgen und dann wieder links auf die Wiese abbiegen. Auch wenn es nicht so aussieht, führt hier ein Weg entlang, über eine Brücke über die hier noch naturbelassene Itz, ein Stück den Hang hinauf, bis zu einem kleinen Rastplatz. Nun sind wir auf dem "Grünen Band Thüringens", dem ehemaligen Grenzstreifen, angekommen, welcher auf einem aufwendigen Hinweisschild beschrieben ist.

Von hier geht es dann über Flurbereinigungswege nach Weißenbrunn vorm Wald, in der das Wirtshaus "Weißes Ross" zum Verweilen einlädt. Nach einen kleinen Stärkung geht es dann hinunter zum Nordufer des Froschgrundsees und am Ufer entlang zurück zum Parkplatz. Wer möchte kann auch die Westseite des Sees erkunden, hier wurde mittlerweile ein Rundweg um den See eingerichtet.


Hinweis(e)

Durch die starke Steigung vor Roth nicht für Kinderwagen geeignet.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Schönstädt - Roth - Almerswind - Weißenbrunn - Schönstädt


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

195

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
138

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
0

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
1

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Bayern

Geschichte der Tour (E03796)

Erste Publikation: Mittwoch, 1. August 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 1. August 2012

Tour publiziert von: Michael Schuerr

Tourencharakter

Distanz: 9.5 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 267 m | Abstieg: 0 m
Höchster Punkt: 450 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

»