Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Blick auf das Allalinhorn

Blick auf das Allalinhorn

Rückblick von der Brend auf Heimischgartu

Rückblick von der Brend auf Heimischgartu

Aussicht auf die heimischen Alpen

Aussicht auf die heimischen Alpen

Ausblick auf das Mittagshorn

Ausblick auf das Mittagshorn

Die Josefskapelle mit Blick auf Saas-Grund

Die Josefskapelle mit Blick auf Saas-Grund

Tourenbeschreibung

Der Ort Stalden markiert die Talgabelung von Saaser- und Mattertal. Von dort fährt die Gondelbahn hinauf in den Sommerort Gspon. Von hier aus fällt der Blick gegen Norden bis ins Rhônetal nach Visp und im Süden reicht die Sicht bis weit ins Saasertal zum Monte Moropass. Der Gsponer Höhenweg startet bei der Bergstation in Gspon in südlicher Richtung stets knapp über der Baumgrenze. Nach einer leicht ansteigenden Wanderung über den Riedbach, den obere schwarze Wald erreicht man den höchsten Punkt bei der Mattwaldalpa.
Von da aus geht es weiter über die Siwine zum Hoferälpji, wovon man einen fantastischen Ausblick hinüber auf den gewaltigen Talkessel von Saas-Fee und dessen Gletscherwelt hat. Stolze 13 Viertausender umsäumen das Gletscherdorf wie eine Muschel und geben ihm den Namen «Perle der Alpen». Wegen der Südexposition erlebt man hier mediterranes «Savoir Vivre» und Sonne pur.
Setzt man den Weg in Richtung Kreuzboden fort, erreicht man die Grüebe mit dem Grüebesee, ein schönes Plätzchen für eine kurze Pause. In Kreuzboden angelangt, besteht die Möglichkeit sich den Abstieg durch die Bergbahnen Hohsaas erleichtern zu lassen.
Als Highlights dieser Tour sind der Grüebesee, der majestätische Blick auf die gesamte Mischabelkette, der Kreuzbodensee sowie die vielen kleinen, jahrhundertalten Alpen zu erwähnen.


Variante(n)

Variante A: Wer auf die Abstiegshilfe verzichten möchte, kann ab dem Siwibode den Abstieg in Richtung Saas-Grund beginnen. Dies ist auch ab dem Linde Bode geschehen. Der Weg führt über die Längi Flüe in Richtung Underi Brend, das Teewalji sowie die Bodme bei Zer Engi und endet bei der Talstation der Hohsaas Bergbahnen in Saas-Grund. Bei Heimischgartu oberhalb der Oberi Brend befindet sich die «Kapelle Heimischgartu» welche 1959 zu Ehren Muttergottes erbaut wurde. Für den Abstieg, kann man mit 2,5h Marschzeit rechnen. Auf dieser Variante entdeckt man einige alten Alpen sowie Kapellen und findet einen wundervollen Ausblick über ganz Saas-Grund sowie das weiterführende Tal (14.4km; 430auf/768ab Hm; 6h).


Hinweis(e)

Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Bergbahnen.
Planen Sie genügend Zeit ein und nehmen Sie gutes Schuhwerk sowie Outdoor-Bekleidung mit.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Gspon - Riedbach - Arb - Obere Schwarze Wald - Färiga - Mattwaldbach - Siwibodu - Linde Bode - Hoferälpji - Grüebe - Kreuzboden


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

3612

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4627

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
362

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
129

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Wallis

Geschichte der Tour (B02894)

Erste Publikation: Donnerstag, 28. Februar 2013

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 6. Juli 2017

Tour publiziert von: Presented by www.saas-fee.ch

Tourencharakter

Distanz: 13.4 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 740 m | Abstieg: 236 m
Höchster Punkt: 2468 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Saas-Fee/Saastal Tourismus
Tel: +41 (0)27 958 18 58
Fax: +41 (0)27 958 18 60
E-Mail: info@saas-fee.ch
Internet: www.saas-fee.ch

Bergbahnen Hohsaas AG
Talstation
3910 Saas-Grund
Tel.: +41 27 958 15 80
E-Mail: info@hohsaas.info
Homepage: www.hohsaas.info

Gspon Tourismus
Postfach 101
3933 Staldenried
Tel.: +41 27 952 21 11
E-Mail: info@staldenried.ch
Homepage: www.staldenried.ch