Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kapelle Heimischgartu

Kapelle Heimischgartu

Wasserfall Saas-Balen

Wasserfall Saas-Balen

Tourenbeschreibung

Die Wanderungen rund um die «Heimischgartu» und das «Hoferälpji» gehören zu den schönsten im ganzen Tal und weisen eine rundum intakte Natur auf. In diesem Gebiet können Sie viele kleine Alpen entdecken und sehen einige alte Bauten welche noch wie Anno dazumal im alten Walliser Stil gut erhalten sind. Bei «Heimischgarte» oberhalb der «oberi Brend» findet die Kapelle «Heimischgarte» welche 1959 zu ehren Muttergottes in Fronarbeit erbaut wurde. Zudem besticht das Gebiet mit einer zauberhaften Aussicht auf die Mischabelkette und den Feegletscher.

Der Weg über den Weiler Matt startet beim Dorfplatz an der Bushaltestelle Saas-Balen und folgt zunächst der Bergstrasse in südlicher Richtung und kehrt um 180 Grad bis zum Hollerbiel beim Wasserfall. Nach der Brücke zweigt der Weg zum Weiler Matt oberhalb von Niedergut rechts (bergwärts gesehen) von der Strasse ab und verläuft parallel der Strasse bis zur Grundbiele und steigt im Zickzack bis zum Weiler Matt auf. Direkt nach dem Weiler zweigt der Weg erneut in Laufrichtung rechts von der Strasse ab und steigt hoch bis auf Höhe «Rächti», wo er nach Süden schwenkt. Bei «Ze Gartu» führt der Weg leicht steigend weiter bis «Heimischgartu» und endet dort. Der Abstieg folgt über die gleiche Route zurück oder die Variante A, die eine schöne Rundwanderung aus dem reinen Aufstieg über den Weiler Matt formt. Mit dem Bike ist der Weg geeignet bis «Heimischgartu».


Variante(n)

Variante A: Der Weg über das «Rittmal» verfolgt dasselbe Ziel und kann als Rundwanderung mit dem Hauptweg verbunden werden. Für den Aufstieg bleibt man auf der Bergstrasse beim Hollerbiel und folgt der Strasse bis Höhe «Meiggerli», wo der Weg links (bergwärts gesehen) abzweigt und wieder auf die Strasse trifft. Nach einer kurzen Weile zweigt der Weg erneut rechts von der Strasse und führt bis zum «Rittmal», wo die Abstiegsvariante des Gsponer Höhenwegs vorgefunden wird. Der Weg führt dann über die zwei schönen Alpen «underi Brend» und «oberi Brend» und führt direkt über den Fellbach zur «Heimischgartu». (Saas-Balen - Rittmal - Brend - Heimischgartu; 8.2km; 621Hm; 2.15h)
Variante B: Für Wandertüchtige kann vom Heimischgarten ein wunderschöner Aufstieg über das Hoferälpji und die Gebiete «Unners- und Obers- Distel» bis zum Grüebugletscher in Angriff genommen werden. Diese Variante führt zu einigen wunderschönen Plätzen und Gletscherseen bis zum Gletschertor des Grüebugletschers. Der Weg eignet sich auch für geübte Biker. (Heimischgartu - Hoferalpji - Grubensee; 11.1km; 1365Hm; 5h)


Hinweis(e)

Planen Sie genügend Zeit ein und nehmen Sie gutes Schuhwerk sowie Outdoor-Bekleidung mit.
Bitte beachten Sie die Busfahrzeiten des Postautodienstes.
Ein Kirchen- und Kapellenführer ist in den Tourismusbüros des Saastals erhältlich.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Saas-Balen - Grundbiele - Matt - Ze Gartu - Heimischgartu


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

7961

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1588

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
80

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
13

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Wallis

Geschichte der Tour (B05532)

Erste Publikation: Montag, 1. Juli 2013

Letzte Aktualisierung: Montag, 2. Februar 2015

Tour publiziert von: Presented by www.saas-fee.ch

Tourencharakter

Distanz: 4.3 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 621 m | Abstieg: 1 m
Höchster Punkt: 2112 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Saas-Fee/Saastal Tourismus
Obere Dorfstrasse 2
CH- 3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 18 58
E-Mail: info@saas-fee.ch
Internet: www.saas-fee.ch