Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Als erstes wandern wir auf der heutigen Etappe zum zweiten Ort von «Titisee-Neustadt», nach Titisee eben. Dazu umwandern wir im Gegenuhrzeigersinn das Massiv des «Hochfirst». Am Titisee kommen wir als erstes an den Ausfluss desselben, nämlich die Gutach. Der Haupt-Zufluss am anderen Ende des Titisee heisst übrigens Seebach.
Ein weiterer Zufluss kommt aus dem Raum Hinterzarten, und dem Tal dieses Zuflusses folgen wir in westlicher Richtung. Hinterzarten liegt auf einer Wasserscheide, und da die Talsohle hier recht breit ist, sind auch grosse Flächen recht sumpfig und sind deshalb als Naturschutzgebiete ausgesondert.
Wenn wir Hinterzarten verlassen, kommen wir auch schon bald an einen kleinen Bach, der im Hinterzarter Moor entspringt und gegen Westen fliesst, auf der anderen Seite der Wasserscheide eben. Dieser Bach wird schon bald als «Rotbach» oder auch Höllenbach» bezeichnet. Dieser Name wird verständlich, wenn wir unsere Wanderung fortsetzen und feststellen, dass sich dieser Bach ein tiefes Tal eingeschnitten hat mit steilen Talflanken, das Höllental.
In der Talsohle befindet sich bereits eine Strasse sowie eine Eisenbahnlinie durch die «Hölle», weshalb unser Pilgerweg rechterhand des Baches weit oben an den steilen Bergflanken entlangführt. Wir werden erst ausgangs der Schlucht wieder in die Talsohle zurückkehren, und dort im Höllental auf eine Eisenbahnstation sowie einen Gasthof treffen, die als Kontrast beide «Himmelreich» heissen. Finden wir dort keine Unterkunft, dann folgt kurz danach zuerst Burg-Birkenhof und kurz darauf auch Kirchzarten. Wir haben eine anspruchsvolle und eindrückliche Etappe erlebt.


Hinweis(e)

Ab Rottenburg am Neckar beginnt ein weiteres Jakobus-Wegnetz in Baden-Württemberg. Die «klasssische» Variante führt über Freiburg im Breisgau ins Dreiländereck D/CH/F, und von dort aus weiter via Schweiz oder Frankreich. Es gibt aber seit jüngerer Zeit auch eine Variante die mehr südwärts verläuft und dann über Schaffhausen ins CH-Wegnetz führt, oder via Waldshut dem Rhein entlang nach Basel. Der Himmelreich Jakobusweg gehört zu diesem Süd-Netz und führt von Hüfingen über die Höhen der Baar und des Schwarzwaldes nach Freiburg i.B., und von dort durch das Markgräflerland nach Basel.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Himmelreich-Weg: Löffingen - Neustadt
Anschlussetappe: Himmelreich-Weg: Himmelreich - Freiburg


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Neustadt - Gutach - Seehöfe - Titisee - Winterhalde - Hinterzarten - Höllsteig - Posthalde - Laubbrunnendobel - Engenbach - Schlosswald - Falkensteig - Himmelreich


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

4420

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
391

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
2

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
38

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Baden-Württemberg

Geschichte der Tour (B03809)

Erste Publikation: Donnerstag, 19. Januar 2012

Letzte Aktualisierung: Freitag, 27. November 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH